Kaum eine Baureihe hat das Bild von Ford in Europa so geprägt wie der Mondeo. Familien griffen gerne zur Kombivariante namens Turnier – und wer einen etwas eleganteren Auftritt hinlegen wollte, lag bei der Limousine goldrichtig. Während in anderen Märkten der Welt bereits die seit 2022 angebotene Generation vertrieben wird, ist die Zukunft des Mondeo in Europa ungewiss. Aktuell ist der Mondeo jedenfalls nicht als Neuwagen zu haben.
Gebrauchtwagenmarkt

Aktuelles Angebot: Ford Mondeo Hybrid

Ford Mondeo Hybrid mit Garantie im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt.


Das ist aber kein allzu großes Problem, da der Mondeo äußerst beliebt war und der Gebrauchtwagenmarkt mit dementsprechend vielen Exemplaren bestückt ist. Auch die etwas seltenere Limousine ist in zahlreichen Motorisierungen zu haben.
Angesichts der aktuellen Spritpreise (und des bald auslaufenden Tankrabatts) dürfte der sparsame Vollhybrid hoch im Kurs stehen. Vor allem, wenn er in einem so guten Zustand ist wie dieses Exemplar.

Zwei Vorbesitzer und 15.000 km Laufleistung

Der weiße Ford Mondeo 2.0 Hybrid wurde bereits von zwei Vorbesitzern bewegt. Allerdings gehörten die Ausfahrten mit der Limousine seit der Erstzulassung im November 2019 eher zur Seltenheit: Der Vollhybrid hat nämlich nur 15.000 Kilometer auf dem Tacho und ist in einem entsprechend hervorragenden Zustand.
Das FHEV (Full Hybrid Electric Vehicle), wie Ford seine Vollhybride nennt, kombiniert einen Zweiliter-Vierzylinder-Benziner mit einem Elektromotor und stellt dem Fahrer eine Systemleistung von 188 PS zur Verfügung. Mit dieser Leistung beschleunigt die Limousine in 9,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 187 km/h.
Der wohl spannendste Wert des Mondeo FHEV ist der Verbrauch: Im Jahr 2019 gab Ford diesen mit 4,1 bis 4,5 Litern auf 100 Kilometer (NEFZ) an.

Gut ausgestattete Limousine – Komfort serienmäßig

Die Gefahr, eine Mondeo-Limousine mit schlechter Ausstattung zu bekommen, ist gering. Das Modell wurde zuletzt nur noch in den Varianten "Titanium" und "Vignale" angeboten und hatte damit immer eine üppige Serienausstattung.
Und so gehören auch beim hier angebotenen Gebrauchtwagen Features wie Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Navigationssystem, beheizbare Sportsitze und LED-Scheinwerfer zur Liste der Annehmlichkeiten. Dank der geringen Laufleistung ist der Innenraum in einem wirklich tollen Zustand.
Auch als Limousine punktet der Ford Mondeo in der zweiten Sitzreihe mit toller Bein- und solider Kopffreiheit.
Wer den Vollhybrid vor zwei Jahren als Neuwagen ordern wollte, der musste mindestens 41.000 Euro für den Titanium und 47.000 Euro für den Vignale hinlegen.
Im Vergleich hierzu wirkt der Preis des wenig gebrauchten Mondeo geradezu traumhaft: Der Ende 2019 erstmals zugelassene Mondeo mit 15.000 Kilometern auf der Uhr steht bei "König am Hessenring" in Eschwege (Hessen) für 26.950 Euro auf dem Hof und ist auf jeden Fall einen Blick wert.

Von

Jens Borkum