Ford Mondeo Turnier im 100.000-Kilometer-Dauertest

Ford Mondeo Turnier: 100.000-Kilometer-Dauertest

Nicht ganz für die Ewigkeit gebaut

Eine kleine Schraube versaut die Endnote für den 100.000-Kilometer-Dauertest – doch der Ford Mondeo hat Glück.
Köln hat Humor, Ford und sein eigenes Grundgesetz. Der dritte Paragraf des humoristischen Manifests sollte beim Dauertest des Mondeo Turnier noch besondere Bedeutung erlangen. "Et hät noch immer jot jejange." Auf gut Deutsch: "Wird schon gut gehen!" Denn bei Kilometer 58.562 standen die Experten mit sorgenvoller Miene in der Werkstatt am ausgebauten Motor des Ford, um zu prüfen, ob eine kleine lose Schraube am Ladeluftkühler schon ein großes Desaster ausgelöst hatte. Denn der rote Kombi war liegengeblieben, blies weißen Rauch raus, verlor Kühlwasser. Totalschaden oder weiterfahren? Bis dahin hatte K - ­QZ 5823 vor allem § 21 des Grundgesetzes bestätigt. "Du bes Kölle!" Der Turnier präsentierte sich als ein Kombi in bester Ford-­Tradition: groß, geräumig und günstig für 31.675 Euro Basispreis, den zahlreiche Extras auf 42.710 Euro trieben. Viel Geld für einen nur noch 1,5 Liter großen Vierzylinder­-Benziner mit 160 PS, der sich zwar flott ins Zeug legt (217 km/h Spitze) und im anfänglichen Verbrauchstest erstaunlich sparsam blieb: 7,2 Liter/100 Kilometer sind fast schon Diesel­-Werte. Doch die Zweifel am kleinen Hubraum blieben, zumal das Motörchen einen bekannten Nachteil bestätigte: Ab Dreiviertelgas kam der Mondeo ins Schlucken und genehmigte sich über die gesamte Dauerteststrecke im Schnitt 9,8 Liter!

Gebrauchtwagensuche: Ford Mondeo

Infotainment und Elektronik können ordentlich nerven

Video: Kofferraum Ford Mondeo Turnier (2015)

Das passt in den Mondeo

Na gut, er hatte immer zu schleppen: Mit fast zwei Meter Laderaum kann der Ford noch packen, wo viele Edelkombis schon passen. Zwar fehlten tiefe Bodenfächer, aber Schienen (300 Euro extra), Halteösen und das zusätzliche Ladesystem bewiesen mal wieder: Kombis können sie bei Ford. Wären nur die hinteren Gurte länger, dann könnten Kinder sich leichter selbst anschnallen. Zu kurz waren auch die vorderen Sitze mit ihren weichen Polstern. Die Gelassenheit in dem weitläufigen und leisen (dank Doppelglas!) Laster störte eher das Drumherum wie Infotainment und Elektronik. Die Zeiger verschwinden fast hinter dem Lenkrad, das mit Tasten überladen ist, und dem viel zu kleinteiligen Displaymenü. Der Monitor in der Mittelkonsole spiegelt, reagiert manchmal träge und ärgert mit einer Bedienung, die zumindest Eingewöhnung verlangt. Wenn sie nicht völlig nervt. "Wat sull dä Quatsch?", würde § 9 des Kölner Grundgesetzes dazu wohl sagen. Auch, dass Keyless­-Go den Wagen zwar auf­, aber schnell wieder abschließt, bevor man zum Türgriff greift, fällt unter diesen Paragrafen.

Kosten: Ford Mondeo Turnier 1.5
Betriebskosten/Garantien (Fixkosten pro Jahr)
Haftpflicht 14 (100 %, R 11)* 701 Euro
Vollkasko 22 (500 € SB, R 7)* 1270 Euro
Teilkasko 24 (150 € SB, R 10)* 156 Euro
Kfz-Steuer (Euro 6) 114 Euro
* aktuelle Typklassen: 18/24/26
Kraftstoffkosten für 100.673 km
9866 Liter Super (= 9,8 l/100 km) 13.516 Euro
Motoröl-Nachfüllbedarf 4,5 Liter 92 Euro
Inspektionskosten (inklusive Ölwechsel)
20.000 km 325 Euro
40.000 km 367 Euro
60.000 km 422 Euro
80.000 km 454 Euro
100.000 km 388 Euro
Reifenkosten (inklusive Montage)
2 Satz Sommerreifen 235/45 R 18 Y Continental SportContact 5 1440 Euro
1 Satz Winterreifen 235/45 R 18 V Michelin Pilot Alpin 752 Euro
Preise/Wertverlust
Testwagenpreis 1/2016 (inkl. Extras) 42.710 Euro
Aktueller Neupreis (inkl. Extras) 43.245 Euro
Schätzpreis 12/2017 16.815 Euro
Wertverlust des Testwagens 25.895 Euro
Gesamtkosten für zwei Jahre
auf 100.673 km 22815 Euro
Kosten pro km 0,23 Euro
Kosten pro km mit Wertverlust 0,48 Euro
Mehr zum Thema: Die Dauertest-Rangliste mit allen Testergebnissen

Kein guter Kompromiss zwischen Sportlichkeit und Komfort

Der Mondeo erlaubt die Fahrwerksabstimmung in den Modi Komfort, Normal und  Sport. So perfekt wie die Vorgängermodelle liegt der Turnier aber nicht.

Jeder kommunikationsfreudige Passagier freut sich über die schnelle Mediakopplung und fünf (!) Ladeanschlüsse für Handys. "Weltrekord", vermutet unser Elektronik­-Experte Stephan Puls, dem auch der aufmerksame Fernlichtsensor und das gute Abstandsradar gefielen. "Stets besonnen, würde gut zu einem Automatik-­Auto passen." Das gilt leider nicht für die elektronische Dämpfung (2000 Euro extra), die eine traditionelle Stärke verwässert. "Mist, die Fahrwerke waren doch gut", klagt Kurven­-Spezialist Mirko Menke, der die Auswahl an Fahrmodi gnadenlos entlarvt. "Komfort heißt schwammig, Normal geht so, Sport ist hart, nicht überzeugend stabil." Das Resultat? Na ja. Mitfahrer im Fond jammerten über ruppigen Komfort, während die straff gefederte Vorderachse noch immer Fahrbahnstöße bis ins Lenkrad schickte. Im Bemühen, die früher sportlich straffen Fahrwerke komfortabler zu machen, hat Ford keinen gelungenen Kompromiss gefunden. Und baut einen Turnier, den böiger Seitenwind aus der Ruhe bringt. Klarer Fall von § 11: "Do laachs dich kapott."
Überblick: Alles zum Ford Mondeo

Selbsthilfe ist mitunter unmöglich

Das tat Dennis Petermann auch, als nach 26.003 Kilometern die Anhängerkupplung nicht mehr ausfuhr. Die Suche nach dem Fehler führte den TV­-Redakteur in den verschachtelten Sicherungskasten und zur Erkenntnis: "Selbsthilfe unmöglich!" Am Ende war's das Steuerungsmodul. Ein Garantiefall. Eigeninitiative verhindert auch der Ölpeilstab, der immer ganzflächig benetzt aus der Führung erschien. Wie dann ablesen? Nur morgens vorm Start, ebener Untergrund – was für eine Prozedur! Zumal der Benziner über 100.000 Kilometer 4,5 Liter Öl verbrauchte, auch das ein Nachteil der modernen Hubraumzwerge. Damit zurück zur anfangs beschriebenen Krisenkonferenz. Hatte das Wasser, das durch den Riss ausgetreten ist, im Motor Schaden angerichtet? Die Kompression stimmte, die Maschine lief. Die Entscheidung: einbauen, weiterfahren. Und auf § 2 setzen: "Et kütt, wie et kütt." Am Ende erfuhren wir von Ford, dass dieser Schaden bei nur 30 Mondeo aufgetreten sein soll. Von da an lief es glatt. Fast. Einmal touchierte ein Lkw das Heck, bei der Zerlegung fand DEKRA­-Experte Marcus Constantin Rostansätze am Unterboden. Statt weiterer Paragrafen kommt da­her die humorlose Dauertest­-Note: eine 3. Befriedigend.

Das sagt Ford zum Kühlerproblem
"In Deutschland wurden bis jetzt rund 6000 Mondeo mit dem 1,5-LiterEcoBoost-Motor verkauft. Davon sind uns sieben Fälle mit diesem Problem bekannt. Europaweit sind es 30 Fälle. Als Konsequenz wurde der Produktionsprozess Ende 2016 leicht umgestellt. Seitdem kommt ein anderes Schraubendesign zum Einsatz. Wir gehen davon aus, dass das Thema nun dauerhaft erledigt ist."
In der Bildergalerie erfahren Sie, was während des Tests außerdem aufgefallen ist.

Ford Mondeo Turnier im 100.000-Kilometer-Dauertest

Ford Mondeo TurnierFord Mondeo TurnierFord Mondeo Turnier

Messwerte: Ford Mondeo Turnier 1.5
Bei Testbeginn
Beschleunigung
0–50 km/h 3,8 s
0–100/-130 km/h 10,3/15,6 s
0–160 km/h 24,0 s
Elastizität
60–100 km/h (4./5. Gang) 7,3/10,0 s
80–120 km/h (5./6. Gang) 10,2/12,6 s
Bremsweg
aus 100 km/h kalt 38,1 m
aus 100 km/h warm 35,1 m
Innengeräusch
bei 50 km/h 57 dB(A)
bei 100 km/h 65 dB(A)
bei 130 km/h 69 dB(A)
Testverbrauch – CO2 7,2 l S – 180 g/km
Bei Testende
Beschleunigung
0–50 km/h 3,8 s
0–100/-130 km/h 10,2/15,4 s
0–160 km/h 24,0 s
Elastizität
60–100 km/h (4./5. Gang) 7,4/9,9 s
80–120 km/h (5./6. Gang) 10,2/12,9 s
Bremsweg
aus 100 km/h kalt 38,7 m
aus 100 km/h warm 36,3 m
Innengeräusch
bei 50 km/h 59 dB(A)
bei 100 km/h 65 dB(A)
bei 130 km/h 69 dB(A)
Testverbrauch – CO2 7,0 l S – 166 g/km
Leistungsmessung* 119,2 kW – 162 PS
Verbrauch nach ECE* 8,3/4,8/6,1 l – 145 g/km
*Leistung und ECE-Verbrauch wurden im DEKRA Technology Center Klettwitz ermittelt

Wertung: Ford Mondeo Turnier 1.5
Fehlerpunkte max.
Zuverlässigkeit
Liegenbleiber 1 x 15 15
Motor-/Getriebeschaden 0 x 15 0
Defekte Antriebs-/Funktionsteile 0 x 5 0
Zusätzlicher kurzer Werkstattbesuch 0 x 3 0
Zusätzlicher mehrtägiger Werkstattaufenthalt 1 x 5 5
Defekte und Sonderarbeiten (Radio/Navi/Flüssigkeiten etc.) 1 x 2 2
Defekte Kleinteile (Lampen etc.) 0 x 1 0
Langzeitqualität (aus Demontage)
Karosserie (Konservierung, Lack, Teppiche, Verkleidungen) 0–5 2
Motor (Leistung, Dichtigkeit, Ablagerungen, Laufspuren) 0–5 0
Getriebe (Dichtigkeit, Abrieb, Zustand, Kupplung) 0–5 0
Abgasanlage (Zustand, Kat, Aufhängung, Abschirmbleche) 0–5 0
Fahrwerk (Achsen, Federung, Lenkung, Befestigung) 0–5 0
Elektrik (Kabel, Stecker, Steuergeräte, Sicherungen) 0–5 0
Alltagswertung /Fahren
Ergibt sich aus den Eintragungen im Fahrtenbuch 0–10 3
Gesamtpunkte 27
Note: 3
0 Punkte: 1+; 1–4 Punkte: 1; 5–8 Punkte: 1-; 9–12 Punkte: 2+; 13–16 Punkte: 2; 17–20 Punkte: 2-; 21–24 Punkte: 3+; 25–28 Punkte: 3; 29–32 Punkte: 3-; 33–36 Punkte: 4+; 37–40 Punkte: 4; 41–44 Punkte: 4-; 45–48 Punkte: 5+; 49–52 Punkte: 5; 53–56 Punkte: 5-; ab 57 Punkte: 6.
Joachim Staat

Joachim Staat

Fazit

Eine bewährte Größe, dieser Mondeo. Der Kombi aus Köln packt, was SUV und Vans nicht immer gelingt: richtig was wegschaffen. Leider hat Ford das Modell in die falsche Richtung weiterentwickelt: Das Fahrwerk hat verloren, die Bedienung nicht gewonnen. Dennoch: Ohne die fiese Schraube hätte der Turnier als Note eine gute 2 erreicht.

Autoren: Joachim Staat, Manfred Klangwald

Stichworte:

Kombi

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.