US-Cars faszinieren. Ihr Auftritt, das sonore Brabbeln ihrer dicken V8-Motoren, die Entschleunigung beim gemütlichen Cruisen. Klar, in Zeiten explodierender Energiekosten rückt der Traum vom Straßenkreuzer in die Ferne. Doch hier soll es nicht um ein Fahrzeug für den Alltag gehen.
Der Ford Ranchero 500, der aktuell bei eBay zum Verkauf angeboten wird, ist ein Klassiker für Ausfahrten bei gutem Wetter. Dieses Schiff will keiner ernsthaft durch den morgendlichen Berufsverkehr quälen. Mit dem Ami cruist man mit den Lieben zur Eisdiele, wenn die Sonne scheint.
Hinweis
Ford Ranchero 500 V8 bei eBay
Dafür könnte der Ranchero genau die richtigen Voraussetzungen mitbringen. Laut Anzeige befindet er sich für sein Alter in einem "recht guten Zustand". Deutsche Papiere hat der Ford noch nicht, aber den originalen US-Title und eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Zoll. Die Bremsen, die Stoßdämpfer und die Reifen sind neu. Das Gleiche gilt für die Lackierung und den Teppich im Auto.
eBay Ford Ranchero 500
Der Ford Ranchero ist ein skurriler und genau deshalb total abgefahrener Mix aus Straßenkreuzer und Pick-up.
Der Verkäufer beschreibt den Wagen als seiner Kenntnis nach unfallfrei. An einer Ölleitungsverschraubung verliert er Getriebeöl, dazu ist der Choke der Automatik ohne Funktion. Doch damit könnte es sich bereits haben. 
eBay Ford Ranchero 500
Die Lackierung und der Teppich im Innenraum sind den Angaben des Verkäufers zufolge neu.
Die Erstzulassung erfolgte im Juli 1975. Unter der langen Haube arbeitet der erprobte Windsor-Smallblock aus dem Ford-Regal, ein 5,8-Liter-Motor mit in diesem Fall 153 PS. Preis: 13.900 Euro.

Das sollte man beim Kauf von US-Klassikern beachten

Jedes gebrauchte Kraftfahrzeug verlangt nach einer genauen Überprüfung vor dem Kauf. Die beginnt bei einem Blick auf die Papiere, erstreckt sich über eine Besichtigung vor Ort und endet schließlich mit einer ausgiebigen Probefahrt, möglicherweise mit Termin beim Sachverständigen.
eBay Ford Ranchero 500
Klassiker beim Kauf eines US-Cars: Die Frage danach, wo in Nordamerika das Auto sein erstes Leben verbracht hat.

Will man ein klassisches US-Car erwerben, lohnt es sich, zudem auf die folgenden Punkte zu achten: Wo hat das Fahrzeug sein erstes Leben verbracht? In Colorado schneit es im Winter und das Auto rostet möglicherweise. In Arizona brennt die Sonne und die Innenausstattung hat unter Umständen gelitten. Dazu soll es US-Werkstätten geben, die Karosserieschäden mit kiloweise Spachtel ausbessern. Magnet mitnehmen!

Dieser Ford ist technisch nicht allzu komplex

Die Fertigungsqualität eines US-Ford entspricht nicht der eines zeitgenössischen Mercedes. Kein Wunder bei dem Preisunterschied! Doch dafür besticht der Ami mit Baugruppen, die auf Langlebigkeit ausgelegt sind und vom sprichwörtlichen Dorfschmied gerichtet werden können. 
Hinweis
Ford Ranchero 500 V8 bei eBay
Dieses spezielle Auto muss noch deutsche Papiere haben beziehungsweise für den deutschen Straßenverkehr umgebaut werden. Das sollte kein Problem sein. Es gibt zahlreiche Spezialisten, die Nicht-Schrauber unterstützen. Doch die Konversion kostet Geld und sollte kalkuliert werden.