Der Ford Ranger ist der meistverkaufte Pick-up in Europa. Das wird mit dem anstehenden Modellwechsel wohl auch so bleiben. Wer aber nicht auf die neue Generation warten kann oder will, bekommt den aktuellen Ranger noch im Handel. Die Preise starten je nach Version bei knapp 40.000 Euro. Aktuell gibt es aber auch attraktive Leasing-Angebote für Privat- und Gewerbekunden.
Bei sparneuwagen.de (Kooperationspartner von AUTO BILD) können Privatkunden den Ford Ranger 2.0 EcoBlue mit 213 PS in der Ausstattungsvariante Wildtrak bereits ab 404 Euro brutto im Monat leasen. Eine einmalige Sonderzahlung ist bei diesem Angebot nicht nötig. 
Um die besten Konditionen für den robusten Geländewagen zu bekommen, müssen Privatkunden einen Leasingvertrag mit einer Laufzeit von 48 Monaten und einer jährlichen Laufleistung von 10.000 Kilometern abschließen (Gewerbekunden zahlen 340 Euro netto im Monat). 
Allerdings lassen sich bei diesem Angebot beide Parameter anpassen. Privatkunden, die den Ranger beispielsweise 60 Monate genießen und 25.000 Kilometer jährlich fahren wollen, müssen sich auf eine monatliche Belastung von 529 Euro einstellen. 
Die Gesamtleasingkosten liegen bei den niedrigsten Raten für Privatkunden bei 20.561 Euro brutto inklusive Überführung und Zulassung (404 Euro mal 48 plus 1169 Euro). Geschäftskunden müssen mit 17.302,35 Euro netto rechnen (340 Euro mal 48 plus 982,35). (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich!)

Echter Geländegänger in Top-Ausstattung

Die Fahrzeuge sind bereits fertig konfiguriert. Lediglich bei der Farbe kann zwischen Sea Grey und Agate Black entschieden werden. Großer Änderungsbedarf besteht bei der Wildtrak-Variante, der höchsten Ausstattungsversion, aber auch nicht. Schließlich rollte der Pick-up-Bestseller so mit LED-Scheinwerfern, einer Klimaautomatik, Sitzheizung, zahlreichen Assistenzsystemen vom Band. Der Bruttolistenpreis liegt bei knapp 58.000 Euro.
Der Zweiliter-Diesel leistet 213 PS, das Zehngang-Automatikgetriebe leitet die 500 Newtonmeter in der Regel an die Hinterräder weiter. Auf Wunsch kann der Durchtrieb gesperrt werden – und der Ranger wird dann zum Allradler mit einem beachtlichen Offroad-Potenzial.
Das Beste kommt zum Schluss: Die Lieferzeit beträgt nur zwölf Wochen für den Leasing-Ranger. Aufgrund einer hohen Nachfrage kann das Angebot laut sparneuwagen.de kurzfristig nicht mehr verfügbar sein. Eine Übersicht mit allen interessanten Leasing-Deals gibt es hier!

Von

Jens Borkum