Formel 1: Die besten Bilder aus Hockenheim

Formel 1: Force India vor Verkauf

Fahrer-Rochade nach Sommerpause?

Stroll will Force India übernehmen und könnte damit ein Erdbeben auf dem Fahrermarkt auslösen. Veränderungen schon nach der Sommerpause?
Großes Stühlerücken in der Formel 1 nach der Sommerpause? Milliardär Lawrence Stroll will nach Informationen von AUTO BILD MOTORSPORT das Force-India-Team übernehmen, damit sein Sohn Lance (derzeit Williams) dort fahren kann. Noch ist unklar, ob er sich nur die Mehrheitsanteile sichert, oder ob er das Team komplett kaufen will.
Formel-1-Transfermarkt: Ein Überblick

Der neue Boss bei Force India: Lawrence Stroll

Die bisherigen Besitzer waren Vijay Mallya, Subrata Roy und Michiel Mol. Davon sitzt einer im Gefängnis (Roy) und einer darf England nicht mehr verlassen (Mallya). Mol ist schon seit Spyker-Zeiten als stiller Teilhaber im Team. Jetzt ist Stroll der neue Boss. Er schafft sein Geld von Williams zu Force India, weil die Leistungen des Williams-Teams (derzeit Schlusslicht) zu schwach sind.
Geht der Deal über die Bühne, dürfte Lance Stroll spätestens 2019 für Force India fahren. Sergio Pérez darf dann wohl bleiben. Esteban Ocon ist auf dem freien Markt, soll nach Informationen von AUTO BILD MOTORSPORT heißester Kandidat für einen Wechsel zu Renault sein. 
Doch die Fahrer-Rochade geht weiter: Carlos Sainz, der derzeit das gelbe Cockpit neben Nico Hülkenberg innehat, soll anstelle von Stoffel Vandoorne zu McLaren wechseln. Dort macht sich sein Kumpel Fernando Alonso für den Spanier stark. 
Das große Stühlerücken könnte schon nach der Sommerpause passieren – also ab dem Belgien-GP Ende August. Dann würde Mercedes-Junior George Russell den freien Platz bei Force India erben – zumindest solange, bis Stroll seinem Vater zu Force India folgt. 
Stroll hätte damit auch drei andere Kaufinteressenten ausgebootet. Darunter war auch der bisherige Hauptsponsor BWT, der die Rennwagen pink gefärbt hat, sowie der Getränkehersteller Rich Energy.

Formel 1: Die besten Bilder aus Hockenheim

F1F1F1

Autoren: Ralf Bach, Michael Zeitler, Bianca Garloff

Fotos: Hersteller

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.