Mercedes gibt weiterhin den Ton an in der Formel 1. Das erste Training zum Großen Preis von Bahrain endete mit einer Doppelspitze: Weltmeister Lewis Hamilton war um 0,4 Sekunden schneller als Valtteri Bottas.
Vettel ist Rekordsieger in Bahrain: hier klicken
Auf Rang drei landete Sergio Pérez. Für Racing Point geht es um den wichtigen dritten Platz in der Konstrukteurs-WM.
Max Verstappen wurde nur Sechster. Der Red Bull-Star leistete sich wie diverse andere Fahrer einen Dreher und zerstörte sich dabei einen Reifensatz. Er fuhr über 20 Runden weniger als die beiden Mercedes-Fahrer. Am Ende arbeiteten die Mechaniker am Unterboden des Red Bulls.
Sebastian Vettel wurde direkt hinter seinem Teamkollegen Charles Leclerc Zwölfter.
F1
Verstappen hatte Probleme
Die Zeiten im ersten Training sind noch mit Vorsicht zu genießen. Die schnellsten Runden wurden von vielen Fahrern mit Medium-Reifen gedreht, nicht mit den flotteren Soft-Pneus. Dazu kommt, dass die Strecke in der Wüste von Bahrain traditionell besser wird. Besonders im ersten Training ist sie meist noch voller Sand und Staub. Außerdem gab es vor dem Trainingsstart sogar leichten Regen.
Zwei Testfahrer waren ebenfalls im Einsatz. Robert Kubica ersetzte bei Alfa Romeo Kimi Räikkönen, Roy Nissany pilotierte den Williams-Mercedes von George Russell. Kubica holte sich einen ordentlichen 13. Platz, Nissany landete auf dem letzten Rang.
Ergebnis 1. Training Bahrain-GP
1. Lewis Hamilton (Mercedes) 1:29,033 Minuten
2. Valtteroi Bottas (Mercedes) +0,449 Sekunden
3. Sergio Pérez (Racing Point-Mercedes) +0,967
4. Carlos Sainz (McLaren-Renault) +0,985
5. Pierre Gasly (Alpha Tauri-Honda) +1,016
6. Max Verstappen (Red Bull-Honda) +1,261
7. Alex Albon (Red Bull-Honda) +1,269
8. Esteban Ocon (Renault) +1,351
9. Lance Stroll (Racing Point-Mercedes) +1,393
10. Daniel Ricciardo (Renault) +1.475
11. Charles Leclerc (Ferrari) +1,556
12. Sebastian Vettel (Ferrari) +1,595
13. Robert Kubica (Alfa Romeo-Ferrari) +1,699
14. Romain Grosjean (Haas-Ferrari) +1,799
15. Kevin Magnussen (Haas-Ferrari) +1,821
16. Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo-Ferrari) +1,863
17. Daniil Kvyat (Alpha Tauri-Honda) +1,987
18. Lando Norris (McLaren-Renault) +2,359
19. Nicholas Latifi (Williams-Mercedes) +3,439
20. Roy Nissany (Williams-Mercedes) +3,768

Bildergalerie

Formel 1: Die besten Fotos des Bahrain Grand Prix 2020
Formel 1: Die besten Fotos des Bahrain Grand Prix 2020
Formel 1: Die besten Fotos des Bahrain Grand Prix 2020
Kamera
Formel 1: Die besten Fotos des Bahrain Grand Prix 2020

Von

Michael Zeitler