Formel 1: Die besten Bilder vom Italien GP

Formel 1: Hamilton lacht mit Verstappen

"Rosberg der neue Villeneuve"

Lewis Hamilton mischt sich in den Zwist zwischen Nico Rosberg und Max Verstappen ein. Der hatte Rosberg mit F1-Chefkritiker Jacques Villeneuve verglichen.
Auch aus gemeinsamen Feinden können Freundschaften entstehen: Nach Max Verstappens jüngster Verbalattacke auf Nico Rosberg (ABMS berichtete) stellt sich Lewis Hamilton mit breitem Grinsen hinter den Holländer. Er habe sich "schlappgelacht" als er Verstappens Kommentar, Rosberg sei "der neue Jacques Villeneuve" gehört habe, so Hamilton am Rande des Italien GP in Monza.
Hintergrund: Rosberg hatte Verstappen nach dessen frühen Aus letzte Woche in Spa attestiert, in alte Muster zurückzufallen und zu riskant zu fahren. Verstappen wehrte sich anschließend gegen diese Aussage und konterte, Rosberg habe "null Charisma". Anschließend verglich er den Weltmeister von 2016 mit Jacques Villeneuve. Villeneuve ist im Fahrerlager seit Jahren für seine polarisierenden Kommentare als Experte bekannt.
"Ich fand Max' Spruch wirklich amüsant. Allgemein denke ich, dass Max ein sehr lustiger Zeitgenosse ist, deswegen hab' ich mich weggeschmissen als ich es gesehen habe", so Hamilton.

Rosberg (l.) mit Fernando Alonso und Villeneuve (r.)

Der Brite hatte schon in der Vergangenheit keinen Hehl aus seiner nach wie vor bestehenden Abneigung gegen Ex-Rivale Rosberg gemacht. In Bezug auf dessen Rolle als TV-Experte legt Hamilton nun nach: "Es ist interessant, denn die Fahrer waren ja auch mal alle hier und wissen, wie es ist, wenn man in der Öffentlichkeit kritisiert wird. Solange sie hier sind, beschweren sie sich darüber."
"Wenn sie dann aufhören, werden diese Fahrer aber selbst zu den Kritikern. Das ist eine interessante Dynamik", findet Hamilton. Der Brite, der Rosberg bereits kürzlich als "gescheitert" bezeichnet hatte, stichelt weiter: "Leider werden die Fahrer unbedeutend, wenn sie aufhören. Dann müssen sie den Glanz anderer Leute nutzen, um selbst im Scheinwerferlicht zu bleiben."
Rosberg indes fühlt sich von Verstappens Villeneuve-Vergleich wenig geschmeichelt, wie er in Monza zugibt. "Villeneuve ist im Fahrerlager jede Woche in der Zeitung, weil er einzelne Fahrer hart kritisiert und das nicht gerade auf nette Art und Weise. Der neue Villeneuve zu sein ist also nicht gerade ein Kompliment von Verstappen an mich", lacht Rosberg. "Meine letzten Kommentare haben ihm wohl nicht besonders gefallen."
Das sagt Villeuenve zu Vettels Monza-Patzer: "Mental angeknockt"

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Picture-Alliance

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.