Formel 1: Die besten Bilder vom Imola Grand Prix 2020

Formel 1: Imola-Training

Mercedes vorn, Vettel langsam

Das Training zum GP in Imola wird vom Weltmeister dominiert. Ferrari-Star Vettel lange ohne Zeit.
Mercedes-Star Lewis Hamilton ist im einzigen freien Training der Formel 1 vor dem Grand Prix der Emilia Romagna in Imola die schnellste Runde gefahren. Der WM-Lwader verwies Red-Bull-Star Max Verstappen mit 0,297 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei. Dritter wurde der Finne Valtteri Bottas im zweiten Silberpfeil.
Aus logistischen Gründen hat die Königsklasse in der Corona-Notsaison auf die üblichen Freitagstrainings komplett verzichtet und den Teams nur eine 90-minütige Session vor dem Qualifying am Samstagnachmittag eingeräumt.

Sebastian Vettel

©Ferrari

Zuletzt fuhr die Formel 1 2006 auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari. Damals gewann Michael Schumacher im Ferrari vor Fernando Alonso im Renault. Von den aktuellen Piloten bestritt nur Kimi Räikkönen damals schon den GP von San Marino. Im McLaren-Mercedes wurde er Fünfter.
Ferrari-Pilot Sebastian Vettel belegte im Training mit 1,4 Sekunden Rückstand den zwölften Platz. Zuvor waren dem Hessen gleich zwei schnelle Runden gestrichen worden, weil er regelwidrig neben die Strecke geraten war. Sein Teamkollege Charles Leclerc wurde Fünfter und beschwerte sich wiederholt am Funk: "Das Auto ist sehr schwierig zu fahren."
In der WM-Gesamtwertung liegt Titelverteidiger Hamilton vor dem 13. der 17 Saisonläufe am Sonntag (13.10 Uhr/RTL und Sky) bereits 77 Punkte vor dem Teamkollegen Bottas. Mercedes kann schon in Imola zum siebten Mal in Serie Konstrukteursweltmeister werden, wenn das Red-Bull-Duo Verstappen und Alexander Albon nicht wider Erwarten im Rennen mindestens 34 Punkte mehr einfährt.
Das Qualifying beginnt um 14 Uhr.
Grand Prix der Emilia-Romagna Freies Training:
1. Lewis Hamilton (Großbritannien) – Mercedes 1:14,726 Min.
2. Max Verstappen (Niederlande) – Red Bull +0,297 Sek.
3. Valtteri Bottas (Finnland) – Mercedes +0,492
4. Pierre Gasly (Frankreich) – Alpha Tauri +0,907
5. Charles Leclerc (Monaco) – Ferrari +0,962
6. Daniel Ricciardo (Australien) – Renault +1,113
7. Esteban Ocon (Frankreich) – Renault +1,219
8. Daniil Kwjat (Russland) – Alpha Tauri +1,240
9. Alexander Albon (Thailand) – Red Bull +1,335
10. Lance Stroll (Kanada) – Racing Point +1,356
11. Sergio Perez (Mexiko) – Racing Point +1,383
12. Sebastian Vettel (Heppenheim) – Ferrari +1,441
13. Romain Grosjean (Frankreich) – Haas +1,824
14. Carlos Sainz Jr. (Spanien) – McLaren +1,834
15. Antonio Giovinazzi (Italien) – Alfa Romeo +1,838
16. Lando Norris (Großbritannien) – McLaren +1,945
17. Kimi Räikkönen (Finnland) – Alfa Romeo +1,958
18. George Russell (Großbritannien) – Williams +2,054
19. Kevin Magnussen (Dänemark) – Haas +2,334
20. Nicholas Latifi (Kanada) – Williams +3,053

Formel 1: Die besten Bilder vom Imola Grand Prix 2020

Fotos: Mercedes

Stichworte:

F1 Ferrari

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.