Formel 1: Mercedes, Hamilton, Schumacher

GOAT: Eddie Jordan legt sich auf Hamilton fest

Michael Schumacher vs. Lewis Hamilton: Wer ist der beste Fahrer aller Zeiten? Ex-Teamchef Eddie Jordan hat eine klare Meinung
Es ist die Frage der Fragen in der Formel 1: Wer ist der beste Rennfahrer aller Zeiten? Die meisten Experten schwanken zwischen Lewis Hamilton (36) und Michael Schumacher (52). Weil sie die erfolgreichsten sind. Beim Briten Hamilton stehen sieben WM-Titel zu Buche, 98 Rennsiege, 100 Pole Positions und 169 Podestplätze. Beim Deutschen Schumacher ebenfalls sieben Titel, 91 Siege, 68 Poles und 155 Podiumsplatzierungen.
Die reinen Zahlen sprechen für Hamilton. Für Schumacher spricht: er musste sich in seiner erfolgreichsten Zeit nie einem Teamkollegen geschlagen geben – während Hamilton 2016 bei Mercedes und auch 2011 bei McLaren den Kürzeren zog.

Laut Ex-Teamchef Eddie Jordan ist Lewis Hamilton der beste Formel-1-Fahrer aller Zeiten.

©LAT/Mercedes

Laut Ex-Teamchef Eddie Jordan (73) ist trotzdem Lewis Hamilton der beste Formel-1-Fahrer aller Zeiten. Der irische Kultteamchef, der Michael und Ralf Schumacher ihr Formel-1-Debüt ermöglichte, zu ABMS: „Beide sind einzigartig, deshalb macht es mich fast schon schizophren, einen Sieger küren zu müssen. Ich entscheide mich aber für Hamilton.“
Jordans Erklärung: „Lewis gewann seine Titel nie durch eine Kollision wie Michael 1994 in Adelaide. Lewis‘ Zeit bei Mercedes war auch nie durch Schummel-Gerüchte getrübt. Ich erinnere mich noch gut, wie sehr Michael litt, als man Benetton 1994 unterstellte, eine verbotene Traktionskontrolle benutzt zu haben. Und auch seine Zeit bei Ferrari verlief ja nicht ganz, ohne dass jemand mit dem Finger auf die Roten gezeigt hätte.“
Für Jordan ist Schumacher trotzdem ein ganz Großer. „Diese Spekulationen sollen Michaels Leistung nicht mindern“, betont er. „Beide sind ganz einfach ganz Große ihres Metiers.“
Eins will Jordan aber noch klarstellen: „Ayrton Senna läuft bei mir außer Konkurrenz. Er war ein Magier, in jeder Beziehung. Er ist viel zu früh gestorben, um ihn objektiv bewerten zu können. Wäre er nicht in Imola verunglückt, hätte er seine Karriere mit viel mehr als seinen drei WM-Titeln beendet. Beweisen kann man das nicht, aber ich bin mir dessen sicher.“

Formel 1 im TV

2021 läuft die Formel 1 bei Sky. Der Sender richtet für die neue Ära eigens einen TV-Sender ein: Sky Formel 1. Hier gibt es 24 Stunden am Tag Motorsport. Alle Trainingssitzungen, alle Qualifyings, alle Rennen immer live und ohne Werbeunterbrechung. Dazu überträgt Sky auch die Rahmenrennen Formel 2, Formel 3 und den Porsche Supercup. Auf dem Programm stehen zudem historische Rennen und Sondersendungen. Mehr Infos dazu finden Sie HIER

Autor: Ralf Bach

Fotos: LAT/Mercedes

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.