Formel 1: Die besten Bilder es Portugal Grand Prix 2020

Formel 1: Mercedes vorn

Gibt’s im Qualifying Chaos?

Im ersten freien Training fährt Mercedes die Bestzeit. Diverse Zeiten wurden gestrichen – was im Qualifying zum Chaos führen kann.
Die Formel 1 gastiert auf der 75. Strecke ihrer Geschichte. Erstmals seit 24 Jahren fährt die Königsklasse des Motorsports wieder in Portugal, zum ersten Mal aber in Portimão.
Trotz der neuen Strecke war im ersten freien Training relativ wenig los. Grund: Die Piste bietet nur wenig Haftung. Mehrere Fahrer drehten sich – etwa Max Verstappen, Charles Leclerc, Kimi Räikkönen und Valtteri Bottas.

Vettel kam auf Rang elf

©Ferrari

Vor allem aber könnte das Tracklimits-Thema im Qualifying womöglich zu einem heillosen Chaos führen. Denn schon nach 25 Trainingsminuten mussten zehn Zeiten gestrichen werden, weil die Fahrer nicht innerhalb der Streckenmarkierungen geblieben sind. Dabei blieb es natürlich nicht, im Laufe der Sitzung wurden unzählige weitere Zeiten aberkannt.
Nicht aber die Bestzeit für Mercedes-Pilot Valtteri Bottas, der 0,3 Sekunden schneller war als Teamkollege Lewis Hamilton.
Mercedes setzt in Portugal übrigens in beiden Autos ein neues elektronisches Steuerelement ein, nachdem Bottas beim Eifel-GP wegen eines Problems damit ausgeschieden war. Strafen gibt es für die Fahrer aber keine.
Red Bull ist wieder der Verfolger Nummer eins. Max Verstappen hatte auf Bottas einen Rückstand von 0,8 Sekunden, war aber auf härteren Reifen unterwegs. Zwischenzeitlich wurde an seinem Red Bull-Honda RB16 der Unterboden entfernt – möglicherweise aber nur eine Sicherheitsmaßnahme nach Verstappens Dreher. Auch verlor der Niederländischer zwischenzeitlich etwas Öl. Red Bull testete zudem eine neue Vorderradaufhängung.
Charles Leclerc kam im Ferrari auf Rang vier, zeigte sich überraschend stark. Ferrari hat ja beim Portugal-GP einen neuen Unterboden angeschraubt (mehr dazu HIER). Sebastian Vettel wurde Elfter, war dabei 0,9 Sekunden langsamer als Leclerc.
Ergebnis 1. Training Portugal-GP
1. Valtteri Bottas (Mercedes) 1:18,410 Minuten
2. Lewis Hamilton (Mercedes) +0,339 Sekunden
3. Max Verstappen (Red Bull-Honda) +0,781
4. Charles Leclerc (Ferrari) +0,899
5. Alex Albon (Red Bull-Honda) +0,955
6. Carlos Sainz (McLaren-Renault) +1,031
7. Sergio Pérez (Racing Point-Mercedes) +1,497
8. Kimi Räikkönen (Alfa Romeo-Ferrari) +1,544
9. Daniel Ricciardo (Renault) +1,648
10. Pierre Gasly (Alpha Tauri-Honda) +1,714
11. Sebastian Vettel (Ferrari) +1,790
12. Lando Norris (McLaren-Renault) +1,797
13. Daniil Kvyat (Alpha Tauri-Honda) +1,868
14. Kevin Magnussen (Haas-Ferrari) +2,436
15. Lance Stroll (Racing Point-Mercedes) +2,544
16. Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo-Ferrari) +2,599
17. Romain Grosjean (Haas-Ferrari) +2,759
18. George Russell (Williams-Mercedes) +2,964
19. Esteban Ocon (Renault) +3,263
20. Nicholas Latifi (Williams-Mercedes) +3,644

Formel 1: Die besten Bilder es Portugal Grand Prix 2020

Fotos: LAT/Mercedes;

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.