Formel 1: Alle neuen Autos 2020

Formel 1: Racing Point RP20

Pink Panther greift Top-3 an

Racing Point hat den Racing Point-Mercedes RP20 präsentiert. Schon 2020 sollen die Grundlagen für den Aston-Martin-Einstieg gelegt werden.
Mit dem Wassertechnologieunternehmen BWT haben sich die rosa Rennwagen im Motorsport etabliert. Auch der neue Racing Point-Mercedes RP20 ist wieder pink. Heute wurde er bei der BWT-Zentrale im österreichischen Mondsee präsentiert.
Der Präsentationsticker: hier klicken
BWT-Chef Andreas Weissenbacher verrät: „Ich habe einen guten Freund, der gesagt hat: Du musst was für deine Firma tun. Du musst in die Rennauto-Branche einsteigen. Nach ein paar Flaschen Wein habe ich nach Mitternacht aufgegeben – und wir hatten unser erstes Rennauto.“

Das ist der neue Racing Point-Mercedes RP20

Doch BWT, Racing Point und die pinke Farbe - das ist mehr als nur ein PR-Gag. „Ich bin sicher, vorm Rennen trinken Lance und Sergio Wasser, danach jeder von beiden mindestens einmal Champagner auf dem Podium“, wettet Racing-Point-Teamchef Otmar Szafnauer. Schöner PR-Clou: Für jede Punkteplatzierung baut BWT in Gambia einen Brunnen.
Allein: Das Auto, das man in Mondsee vorstellte, war noch das 2019er Modell. Racing-Point-Pilot Sergio Pérez freut sich deshalb auf die Tests: “Das ist die Zeit des Jahres, wo du wissen willst, wie schnell das Auto ist. Wir haben so viel gearbeitet über den Winter, so viel Energie in das Auto gesteckt. Wir können es kaum abwarten, bis es los geht.“
2020 wird die letzte Saison mit dem Namen Racing Point in der Formel 1. 2021 wird das Team zum Werks-Rennstall von Aston Martin. Teambesitzer Lawrence Stroll hat sich nämlich auch als Großaktionär bei Aston Martin eingekauft.

Formel 1: Alle neuen Autos 2020

Autoren: , , Ralf Bach

Fotos: Hersteller

Stichworte:

F1 Racing Point

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.