Formel 1: Die besten Bilder aus Silverstone vom Britischen Grand Prix

Formel 1: Reifenschlacht

Hamilton siegt auch mit Plattfuß

Lewis Hamilton rettet sich in einem dramatischen Finish mit Plattfuß über die Ziellinie. Reifenschäden gegen Ende des Rennens.
Dieser Großbritannien-GP hätte keine Runde länger dauern dürfen für Weltmeister Lewis Hamilton: In der letzten Runde ging sein linker Vorderreifen in die Knie. Aber auch mit Plattfuß rettete sich Hamilton als Sieger über die Ziellinie.
Darum konnte Hülkenberg nicht starten: hier klicken
Pech für Max Verstappen: Hätte Red Bull ihn nicht kurz vor Rennende an die Box geholt, um sich auf einem frischen Satz Reifen den Zusatzpunkt für die schnellste Runde zu greifen, hätte Verstappen wohl gewonnen. So aber konnte Hamilton seinen Mercedes mit Plattfuß über das Ziel retten und seinen 87. Sieg feiern.
Hamilton beschreibt die dramatische Schlussphase: „Bis zur letzten Runde war alles wirklich easy. Aber Valtteri hat von hinten ziemlich hart gepusht. Ich konnte die Reifen schonen, er nicht so. Als bei ihm der Reifen geplatzt ist, war bei mir eigentlich noch alles gut. Ich habe dann etwas langsamer gemacht, aber dann ging auch bei mir plötzlich die Luft aus. Das ist mir das Herz in die Hose gerutscht. Ich habe versucht, das noch hinüberzuretten, ohne zu langsam zu machen. Ich bin fast nicht mehr die letzten zwei Kurven rumgekommen.“
Verstappen über die Niederlage: „Glück im Unglück oder umgekehrt. Mercedes war im Rennen zu schnell und die Reifen sahen nicht gut aus zehn Runden vor Schluss. Wir haben über den Funk darüber gesprochen, ich hatte Angst, mir platzt der Reifen und das Team hat mich an die Box geholt – auch für die schnellste Runde. Und dann platzt der Lewis der Reifen.“

Bottas fiel mit einem Reifenschaden weit zurück

Mehr Pech hatte Valtteri Bottas, der schon drei Runden vor Rennende der Reifen in die Knie ging. Er kam am Ende als Elfter nicht einmal in die Punkte. Damit liegt er in der Weltmeisterschaft schon 30 Punkte zurück. Verstappen ist WM-Dritter mit 36 Punkten Rückstand.
Als Dritter stieg Charles Leclerc aufs Podest. „Ich habe Glück gehabt. Wenn man schaut, was das Auto für Performance bringt, ist das nicht ideal. Wir haben halt das mitgenommen, was wir kriegen konnten“, so der Ferrari-Pilot. Sebastian Vettel rettete als Zehnter immerhin einen Punkt über die Ziellinie.
Einen dürftigen Auftritt legte einmal mehr Alex Albon hin: Schon im Startgetümmel verursachte er eine Kollision mit Kevin Magnussen. Der Crash hatte eine Safety-Car-Phase zur Folge. Für den Crash bekam Albon eine Fünfsekunden-Zeitstrafe. Am Ende wurde er nur Achter.
Ergebnis Großbritannien-GP
1. Lewis Hamilton (Mercedes)
2. Max Verstappen (Red Bull-Honda)
3. Charles Leclerc (Ferrari)
4. Daniel Ricciardo (Renault)
5. Lando Norris (McLaren-Renault)
6. Esteban Ocon (Renault)
7. Pierre Gasly (Alpha Tauri-Honda)
8. Alex Albon (Red Bull-Honda)
9. Lance Stroll (Racing Point-Mercedes)
10. Sebastian Vettel (Ferrari)
11. Valtteri Bottas (Mercedes)
12. George Russell (Williams-Mercedes)
13. Carlos Sainz (McLaren-Renault)
14. Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo-Ferrari)
15. Nicholas Latifi (Williams-Mercedes)
16. Romain Grosjean (Haas-Ferrari)
17. Kimi Räikkönen (Alfa Romeo-Ferrari)
Ausgefallen
Daniil Kvyat (Alpha Tauri-Honda) Unfall
Kevin Magnussen (Haas-Ferrari) Kollision
Nicht gestartet
Nico Hülkenberg (Racing Point-Mercedes) Antriebsstrang
Fahrerwertung
1. Lewis Hamilton 88
2. Valtteri Bottas 58
3. Max Verstappen 52
4. Lando Norris 36
5. Charles Leclerc 33
6. Alex Albon 26
6. Sergio Pérez 22
8. Lance Stroll 20
9. Daniel Ricciardo 20
10. Carlos Sainz 15
11. Esteban Ocon 12
12. Pierre Gasly 12
13. Sebastian Vettel 10
14. Antonio Giovinazzi 2
15. Daniil Kvyat 1
16. Kevin Magnussen 1
17. Nicholas Latifi 0
18. Kimi Räikkönen 0
19. Romain Grosjean 0
20. George Russell 0
21. Nicolas Hülkenberg 0
Konstrukteurs-WM
1. Mercedes 146
2. Red Bull-Honda 78
3. McLaren-Renault 51
4. Ferrari 43
5. Racing Point-Mercedes 42
6. Renault 32
7. Alpha Tauri-Honda 13
8. Alfa Romeo-Ferrari 2
9. Haas-Ferrari 1
10. Williams-Mercedes 0

Formel 1: Die besten Bilder aus Silverstone vom Britischen Grand Prix

Fotos: F1 TV

Stichworte:

Lewis Hamilton

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.