Diese Schumi-Rekorde jagt Hamilton

Formel 1: Rekordjagd 2021

Diese Bestmarken könnten 2021 fallen

Die Formel-1-Saison 2021 könnte eine historische werden. Gleich mehrere bedeutende Rekorde wackeln. Nicht nur, aber auch durch Lewis Hamilton.
Wird die Formel-1-Saison 2021 ein Jahr für die Geschichtsbücher? Wahrscheinlich schon. Diverse Rekorde könnten jedenfalls 2021 geknackt werden.
Rekorde, die Hamilton zur Legende machen könnten
Lewis Hamilton ist siebenmaliger Formel-1-Weltmeister. Das ist beeindruckend, aber nicht einzigartig. Auch Michael Schumacher holte sich sieben Titel in der Königsklasse des Motorsports. Sollte Hamilton 2021 aber zum achten Mal Formel-1-Champion werden, wäre er der alleinige Rekordweltmeister.
Zudem wäre es für Hamilton der fünfte WM-Titel in Folge. Seit 2017 ist er ungeschlagen. Hätte ihn Nico Rosberg teamintern 2016 nicht bezwungen, stünde Hamilton sogar schon bei sieben WM-Titeln in Serie! Mit dem fünften Titel in Folge würde er den bisherigen Rekord von Michael Schumacher egalisieren. Dem Deutschen gelang das Kunststück von 2000 bis 2004 mit Ferrari.
Das machen die F1-Stars in der Winterpause: Hier klicken
Klar ist auch: Mit jedem Sieg, mit jeder Pole-Position, mit jedem Triumph für Mercedes und so weiter schraubt Hamilton seine zahlreichen Bestmarken, die er schon jetzt hält, weiter nach oben. Keiner hat so viele Rennen gewonnen (95) und so viele Pole-Positions (98) geholt als der 36-Jährige. Gewinnt Hamilton auch 2021 einen Grand Prix, war er zudem in 15 Jahren siegreich, was vorher nur Michael Schumacher gelang (von 1992 bis 2006). Alain Prost kommt auf elf siegreiche F1-Saisons.
Wenn Lewis Hamilton außerdem beim Ungarn-GP gewinnt, dann wäre es dort sein neunter Sieg. Bisheriger Rekord sind acht Erfolge bei einem Grand Prix, was Hamilton in Ungarn und Schumi beim Frankreich-GP schaffte.
Ein Schumacher-Rekord, der bestehen bleiben könnte

Michael Schumacher

©Ferrari

Wenn Hamilton außerdem nach zwei Grand Prix (egal wann in der Saison) die WM-Tabelle anführt, dann würde er mit Michael Schumacher gleichziehen, der nach 121 Rennen jeweils die WM-Führung innehatte. Hamilton steht derzeit bei 119.
Bei der Zahl der Hattricks (Sieg, Pole-Position, schnellste Rennrunde) liegt Schumacher auch noch vor Hamilton (22:18). Dass Hamilton diesen Rekord 2021 knackt, wird kein Selbstläufer: Nur einmal holte er in einer Saison vier Hattricks (2017).
Das erfolgreichste Trio der Formel-1-Geschichte
Pro Rennen dürfen die drei erstplatzierten Fahrer auf das Siegertreppchen. Lewis Hamilton, Sebastian Vettel und Nico Rosberg standen 14 Mal zusammen auf dem Podium. Lewis Hamilton, Max Verstappen und Valtteri Bottas gelang das 13 Mal. Das Trio könnte damit den Rekord knacken. Übrigens: Ebenfalls 13 Mal zusammen auf dem Podest standen Sebastian Vettel, Fernando Alonso und Mark Webber.
Rekorde, die immer fallen können
Manche Formel-1-Bestmarken sind jedes Jahr wieder aufs Neue in Gefahr. Wie zum Beispiel der Rekord der meisten Siege pro Saison. Den halten derzeit noch Michael Schumacher und Sebastian Vettel – die 2004 respektive 2013 jeweils 13 Saisonläufe für sich entschieden haben. Wenn 2021 wirklich alle 23 Rennen absolviert werden und Mercedes so dominant bleibt wie die Jahre zuvor, stehen die Chancen bestens, dass solche Rekorde purzeln werden.
Ein weiterer solcher Bestwert ist die Anzahl der meisten Pole-Position in Folge. Obwohl Hamilton 2021 schon seine 100. Pole einfahren könnte, hält diesen Bestwert noch immer Ayrton Senna. Er qualifizierte sich mit seinem McLaren-Honda von Spanien 1988 bis USA 1989 acht Mal in Folge für den ersten Startplatz.
Ein Rekord, den Nimmersatt Räikkönen ausbaut
Kimi Räikkönen ist der Nimmersatt der Formel 1: 41 Jahre alt, 330 Grands Prix auf dem Buckel, trotzdem ist er auch 2021 mit Alfa Romeo wieder mit von der Partie. Schon jetzt hat kein Fahrer mehr Formel-1-Rennen absolviert als der Finne. Jeder weitere Start ist ein neuer Rekord. Sollten alle 23 geplanten Rennen 2021 über die Bühne gehen, stünde er am Ende bei 353 Grands Prix. Allerdings: Fernando Alonso hat nur 18 WM-Läufe weniger absolviert als Räikkönen. Und der Spanier hat anders als der Finne einen Vertrag bis Ende 2022. Sollte Räikkönen also seine Laufbahn in dieser Saison beenden, würde Alonso 2022 den Rekord übernehmen.
Holt Kimi Räikkönen 2021 immerhin einen WM-Punkt, dann zieht er mit Michael Schumacher gleich: Beide haben in 19 Jahren gepunktet, Rubens Barrichello schaffte das in 18 Saisons. 2021 wird Räikkönens 19. Formel-1-Saison – so viele haben bisher nur Schumacher und Barrichello absolviert.
Alonsos Comeback mit Rekordchance

Fernando Alonso

©Renault

Fernando Alonso kehrt 2021 nach zwei Jahren Abwesenheit in die Formel 1 zurück. Sein letzter Sieg (Spanien 2013) liegt schon fast acht Jahre zurück. Sein Team Alpine wird 2021 sicher nicht zum Favoritenkreis gehören, aber die Sensationssiege 2020 von Pierre Gasly und Sergio Pérez haben gezeigt, dass auch in der modernen Formel 1 Überraschungen immer möglich sind.
Würde Alonso ein Rennen gewinnen, würde er gleich zwei Rekorde knacken: Die bisher längste Zeitspanne zwischen zwei Siegen ließ Ricciardo Patrese verstreichen (sechs Jahre, sechs Monate und 28 Tage vergingen zwischen seinem Sieg in Südafrika 1983 im Brabham-BMW und jenem in Imola 1990 im Williams-Renault). Die bisher längste Zeit zwischen dem ersten und dem letzten GP-Sieg verging bei Kimi Räikkönen (15 Jahre, sechs Monate, 28 Tage zwischen dem Malaysia-GP 2003 im McLaren-Mercedes und dem USA-GP 2018 im Ferrari). Alonsos erster Sieg in Ungarn 2003 ist schon fast 18 Jahre her!
Noch ein Pérez-Rekord?
190 Grands Prix musste Sergio Pérez auf seinen ersten Formel-1-Sieg warten – so lange wie nie ein Fahrer zuvor. Dann wurde er beim Sakhir-GP 2020 erlöst. 2021 steigt er ins Topteam Red Bull auf. Damit könnte er auch endlich mal eine Pole-Position holen. Das gelang ihm in 195 Qualifikationen noch nie. Am längsten brauchte bisher Mark Webber für eine Pole (131 Qualis). Allein: Mit Max Verstappen hat Pérez teamintern eine harte Nuss zu knacken.

Diese Schumi-Rekorde jagt Hamilton

F1F1F1

Fotos: LAT/Mercedes

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.