Jetzt hat es auch Sebastian Vettel (34) erwischt. Der Deutsche hat sich einen Tag vorm Auftakttraining zum GP Bahrain mit einem positiven Corona-Test abgemeldet. Das teilte sein Rennstall Aston Martin mit.
Nach Informationen von ABMS geht es Vettel den Umständen entsprechend gut. Er befindet sich zu Hause in der Schweiz in Isolation, wurde also gar nicht erst in den Flieger nach Bahrain gelassen.
Sky Q
Sky Core

Mit Sky die F1 live im Angebot für 17,25 Euro monatlich!

Alle Rennen, Qualifyings und Trainings der Formel 1 live. Topaktuelle News und Insights. Individuelles Rennerlebnis mit der Cockpit Kamera.


Brisant: Das zweite Rennen in Saudi-Arabien findet bereits in der kommenden Woche statt. Gut möglich, dass Vettel auch den GP in Jeddah verpasst.
Pech für Vettel, Glück für Nico Hülkenberg. Der frischgebackene Vater ist immer noch Aston Martin-Testfahrer und darf nun statt seines deutschen Kollegen ins Steuer des grünen Renners greifen. Damit bekommt Hülkenberg auch einen Eindruck von den brandneuen Formel-1-Autos.
Nico Hülkenberg springt beim Bahrain-GP für Vettel ein.

Der Emmericher war bereits 2020 zweimal beim Aston Martin-Vorgängerteam Racing Point eingesprungen, als er sowohl Lance Stroll (Nürburgring/Platz acht) als auch Sergio Perez (Silverstone/technischer Defekt) ersetzte. Seitdem hat er in der Szene den Ruf als Feuerwehrmann.
Leicht wird es für Hülkenberg auch diesmal wieder nicht. Er ist der einzige Pilot, der bei den Tests keine einzige Runde in den neuen Autos gedreht hat. Er hat also nur drei freie Trainings Zeit, sich in die neue Technik einzuschießen.
Sky Ticket
Sky Ticket

Die neue Formel 1 Saison mit Sky Ticket SuperSport ab 19,99 Euro sichern

Alle Rennen live und ohne Werbebreaks. Alle Sessions live: Trainings, Qualifyings & Rennen. Außerdem: F2, F3 und der Porsche Supercup.


Mehr Glück als Vettel hat Daniel Ricciardo. Der McLaren-Star wurde während der Testfahrten vergangene Woche in Bahrain schon positiv auf Corona getestet. Er ist am Donnerstag wieder im Fahrerlager aufgeschlagen und war damit gerade mal eine Woche infektiös.

Formel 1 im TV

2022 läuft die Formel 1 bei Sky. Der Sender hat bereits letztes Jahr eigens für die Königsklasse einen neuen TV-Sender eingeführt: Sky Formel 1. Hier gibt es 24 Stunden am Tag Motorsport. Alle Trainingssitzungen, alle Qualifyings, alle Rennen immer live und ohne Werbeunterbrechung. Dazu überträgt Sky auch die Rahmenrennen Formel 2Formel 3 und den Porsche Supercup. Auf dem Programm stehen zudem historische Rennen und Sondersendungen.

Von

Bianca Garloff