Formel-1-Auftakt in Bahrain: Das erste Rennen war vielversprechend

Die Formel-1-Saison 2021 könnte die spannendste seit Jahren werden. Beim Auftakt in Bahrain kam es zum Gigantenduell zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen. Weil das Überholmanöver von Verstappen vier Runden vor Rennende regelwidrig war, gewann Hamilton sein 96. Formel-1-Rennen. Doch klar ist auch: Der Auftakt macht Appetit auf mehr. Mercedes und Red Bull fahren auf Augenhöhe. In drei Wochen geht es mit dem Imola-GP weiter – dann auch wieder mit RTL-Übertragung.
Generell gilt: RTL beendete nach rund 30 Jahren die Formel-1-Übertragung. Wer 2021 die Königsklasse des Motorsports im TV verfolgen will, muss zu Sky wechseln. Das kostet zwar zusätzlich Geld, aber es lohnt sich – gerade 2021. Mick Schumacher (alles zu seiner Karriere!) ist neu dabei, Sebastian Vettel fährt Aston Martin statt Ferrari und Red Bull könnte Lewis Hamilton (Mercedes) so richtig einheizen.
Sky Supersport Ticket für die Formel 1 buchen

Das bietet Sky

Doch es lohnt sich nicht nur sportlich. Sky richtet für die neue Ära ab 2021 einen eigenen TV-Sender ein: Sky Formel 1. Hier gibt es 24 Stunden am Tag Motorsport. Alle Trainingssitzungen, alle Qualifyings, alle Rennen immer live und ohne Werbeunterbrechung. Dazu überträgt Sky auch die Rahmenrennen Formel 2, Formel 3 und den Porsche Supercup. Auch die Pressekonferenzen der Fahrer am Donnerstag, der Teamchefs am Freitag und der besten drei des Rennens am Sonntag werden live ausgestrahlt. Auf dem Programm stehen zudem historische Rennen und Sondersendungen.
Die Formel 1 in der Übersicht bei Sky Q

Ralf Schumacher als Kommentator bei Sky

Fachlich führen Kommentator Sascha Roos und Experte Ralf Schumacher durch das TV-Programm. Schumi II wird aber nur die Hälfte der Rennen von Neffe Mick Schumacher co-kommentieren. Die andere Hälfte übernimmt der frühere RTL-Experte Timo Glock, der damit Nick Heidfeld ersetzt. Als Experte ist zudem Nico Rosberg bei sechs Rennen an Bord.
Die Formel-1-Rennen werden 2021 nur noch von Sky übertragen.

Vier Rennen bei RTL kostenlos

Schon 2020 nutzten im Schnitt 510.000 Zuschauer das Angebot von Sky. Die Frage ist nun, wie viele der durchschnittlich 3,98 Millionen Zuschauer von RTL auf Sky wechseln. Red Bull-Berater Helmut Marko glaubt an einen Quoteneinbruch: "Erfahrungsgemäß sinken die Einschaltquoten nach so einem Wechsel in der ersten Phase drastisch." Immerhin vier Rennen sollen bei RTL frei und kostenlos (mehr dazu HIER) empfangbar sein. Inzwischen steht fest, welche Rennen das sein werden: Sofern die Coronapandemie dem keinen Strich durch de Rechnung macht, wird RTL die Grands Prix in Imola (18. April), Spanien (9. Mai), Monza (12. September) und Interlagos (7. November) übertragen.

Das sind die Preise für den Formel-1-Stream

Achtung: Die Formel 1 ist dabei nicht im Sport-Ticket für zehn Euro im Monat erhalten. Stattdessen haben die Kunden die Wahl zwischen einem zwölfmonatigen Abo für 19,99 Euro im Monat, einem Jahresticket (Sky Q) für monatlich 17,50 Euro sowie einem monatlich kündbaren  Supersport-Monatsticket für 29,99 Euro.
Sky Supersport Ticket für die Formel 1 buchen
Sky lässt sich die exklusiven Übertragungsrechte der Formel 1 in Deutschland einiges kosten – angeblich vier Mal so viel wie RTL bisher. Daher können Kunden auch kein Abo mehr beim Formel-1-Streamingdienst F1 TV abschließen. Nur Bestandskunden dürfen weiterhin an Bord bleiben. Wer aber On-Demand-Zugriffe auf Wiederholungen und historische Rennen streamen will, der kann sich für 26,99 Euro im Jahr F1 TV Access holen. Hier gibt es mehr Angebote von Sky.

Gratis-Angebot bei Sky zum Auftakt

Zum Beginn der Formel 1 am 28.03. gibt es ein Gratis-Angebot. Bei der Buchung eines Sky Superport Ticket für 12 Monate zu je 19,99 Euro pro Monat gibt es einen Sky Ticket TV Stick gratis mit dazu. Das Angebot gilt vom 12. bis 28. März 2021. Die Gratis-Aktion ist ab sofort live.
Sky Supersport Ticket mit Gratis-TV-Stick bis zum 28. März 2021

Neue Startzeiten für die Formel 1

Übrigens: Die Formel-1-Rennen werden 2021 nicht mehr um "zehn nach" starten, sondern zur vollen Stunde. In der Regel um 14 Uhr Ortszeit.
Die Formel-1-TV-Startzeiten 2021:
28.03.2021: Sachir/Bahrain – 17 Uhr (MESZ)
18.04.2021: Imola/Italien – 15 Uhr (MESZ)
02.05.2021: noch offen
09.05.2021: Barcelona/Spanien – 15 Uhr (MESZ)
23.05.2021: Monte Carlo/Monaco – 15 Uhr (MESZ)
06.06.2021: Baku/Aserbaidschan – 14 Uhr (MESZ)
13.06.2021: Montreal/Kanada – 20 Uhr (MESZ)
27.06.2021: Le Castellet/Frankreich – 15 Uhr (MESZ)
04.07.2021: Spielberg/Österreich – 15 Uhr (MESZ)
18.07.2021: Silverstone/Großbritannien – 16 Uhr (MESZ)
01.08.2021: Budapest/Ungarn – 15 Uhr (MESZ)
29.08.2021: Spa/Belgien – 15 Uhr (MESZ)
05.09.2021: Zandvoort/Niederlande – 15 Uhr (MESZ)
12.09.2021: Monza/Italien – 15 Uhr (MESZ)
26.09.2021: Sotschi/Russland – 14 Uhr (MESZ)
03.10.2021: Singapur – 14 Uhr (MESZ)
10.10.2021: Suzuka/Japan – 7 Uhr (MESZ)
24.10.2021: Austin/USA – 21 Uhr (MESZ)
31.10.2021: Mexiko-Stadt/Mexiko – 20 Uhr (MEZ)
07.11.2021: Sao Paulo/Brasilien – 18 Uhr (MEZ)
21.11.2021: Melbourne/Australien – 7 Uhr (MEZ)
05.12.2021: Dschidda/Saudi-Arabien – 17 Uhr (MEZ)
12.12.2021: Abu Dhabi – 14 Uhr (MEZ)

Formel-1-Kalender 2021: 23 Rennen fix, kein Deutschland-GP

Mit 23 Rennen stehen so viele Grands Prix auf dem Programm wie noch nie. Wenn es die Corona-Pandemie zulässt. Los geht es am 28. März mit dem Bahrain-GP – eine Woche später als geplant. Der Australien-GP wurde aufgrund der Pandemie nämlich auf den 21. November verschoben. Den kompletten Renn-Kalender sehen Sie hier detailliert in der Übersicht

Netflix-Serie zur Formel 1 wir im März fortgesetzt

Netflix bringt auch in diesem Jahr wieder die Serie "Drive to Survive" an den Start. Am 19. März erscheint bereits die dritte Staffel der erfolgreichen Reihe, die ungewohnte Einblicke hinter die Kulissen der Formel-1-Teams zeigt. Die Fans können hautnah dabei sein, wie die Fahrer die durch das Coronavirus beeinflusste Saison 2020 erlebt haben – mitsamt ihren Dramen und Höhepunkten.