Formel 1: Diese Autos fährt Sebastian Vettel privat.

Formel 1: Vettel-Zukunft

Lieber Grün statt Rot

Sebastian Vettel spricht über seine Zukunft mit Aston Martin ab 2021. Das erwartet der Deutsche.
Sebastian Vettel (33) verabschiedet sich mental immer mehr von Ferrari in Richtung Aston Martin. Auch farblich freut er sich aufs British Racing Green. „Rot steht jedem, weil es Ferrari ist“, räumt der Hesse im Formel-1-Podcast zwar noch ein. „Aber wenn Sie mit jemandem sprechen, der sich mit Mode und Stil auskennt, denke ich, dass Rot schwieriger zu kombinieren ist als Grün.“
Eiszeit zwischen Vettel und Ferrari: hier klicken
Ein kleiner verbaler Nadelstich gegen Ferrari, für die die rote Farbe eine Lebenseinstellung ist. Allerdings nicht mehr für Vettel. „Ich freue mich auf Aston Martin“, sagt er nun. „Auf die Farbe, aber vor allem auf die Menschen und die Aufgabe. So schwer es auch ist, Dinge zu erwarten, so habe ich doch Dinge im Kopf, die ich erreichen will und an denen ich mich messen lasse.“
Überzeugt vom Wechsel nach England hat ihn letztlich der Teameigner persönlich. „Lawrence hat es getan“, gibt Vettel zu. „Es gab eine Menge Faktoren. Diese Kästchen waren leicht anzukreuzen: Wo das Team steht, wo das Team sein könnte. Das Potenzial. Aber mehr noch, es war die Denkweise.“

Vettel hofft auf 2021

©Picture-alliance

Der Heppenheimer weiß, was ihn erwartet. Racing Point ist ein Mittelfeldteam, das an Siegen noch nicht mal geschnuppert hat. Vettel: „Es ist eine unglaublich herausfordernde Reise für das ganze Team, und ich hoffe, dass ich mit meiner Anwesenheit zu vielen Dingen beitragen kann, um innerhalb und außerhalb des Autos Gutes zu tun.“
Auf seine Ferrari-Zeit blickt der Deutsche wenig wehmütig zurück. „Ich glaube nicht, dass ich rückblickend etwas bereue. Wenn ich meine Ferrari-Ära fair und hart analysiere, dann habe ich versagt. Gab es Gründe dafür? Wahrscheinlich ja. Aber ich akzeptiere sie nicht als Entschuldigung. Was auch immer passiert ist, hat mich einen Schritt nach vorne gebracht. Ich habe in meiner Zeit bei Ferrari viel gelernt.“
Das soll ab 2021 Aston Martin zugute kommen.

Formel 1: Diese Autos fährt Sebastian Vettel privat.

Fotos: Picture-alliance

Stichworte:

Sebastian Vettel

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.