Formel 2: Ghiotto vor Ferrari-Junioren

Nächstes Podium für Schumi junior

Mick Schumacher fährt auch am Sonntag ein solides Rennen und landet erneut auf dem Podest. Ferrari-Junioren dominieren.
Vier Rennen auf dem Hungaroring, drei Podiumsplätze! Die Rennstrecke vor den Toren Budapests, auf der sein Vater acht Mal gewinnen konnte und damit bis heute Rekordsieger ist, liegt offenbar auch Mick Schumacher.
So lief das Rennen am Samstag: Hier klicken

Mick Schumacher fährt auch am Sonntag ein solides Rennen

Nach Platz drei gestern schaffte es der Ferrari-Junior im Sonntagsrennen von Startplatz sechs erneut aufs dritte Treppchen des Podiums. „Die harte Arbeit hinter den Kulissen zahlt sich endlich aus“, freut sich Schumi junior. Es gewann der Italiener Luca Ghiotto dank einer riskanten Strategie mit stark abbauenden Reifen ganz ohne Boxenstopp vor dem anderen Ferrari-Nachwuchsfahrer Callum Illot. Samstags-Sieger Robert Shwartzmann wurde am Sonntag Vierter.
In der Tabelle liegt Mick Schumacher nun auf Rang vier (39 Punkte). Shwartzmann führt die Tabelle mit 81 Zählern an. Bezeichnend: Ferraris Nachwuchsförderung erntet in der Formel 2 Früchte. Unter den ersten Sechs der Gesamtwertung befinden sich vier Ferrari-Junioren. Neben Shwartzmann und Schumacher sind das Illott (P2) und Marcus Armstrong (P6).
Seinem Ziel für die Saison kommt Mick Schumacher damit schon sehr nahe. „Ich möchte zu den Top-Fahrern in der Formel 2 gehören“, sagte er gestern. „Mein Ziel ist es, ein kompletter Rennfahrer zu sein. Ich will meinem Team helfen, so wie es kein Fahrer zuvor getan hat.“
In der Formel 3 gab es am Sonntagmorgen dank David Beckmann einen deutschen Sieg. David Schumacher belegte Rang 13 vor Sophia Flörsch auf Platz 14. Lirim Zendeli musste von ganz hinten losfahren und wurde 16. In der Meisterschaft liegt Beckmann nun auf Platz vier.

Fotos: FIA F2

Stichworte:

Formel 2

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.