Formel 2: Japaner gewinnt

Formel 2: Japaner gewinnt

Schumacher verpasst Podium

Mick Schumacher kämpft beim Formel-2-Rennen in Barcelona erneut mit Reifenproblemen
Starker Start, Führungsrunden –trotzdem wurde Mick Schumacher beim ersten von zwei Formel-2-Rennen im Rahmen des Großen Preises von Spanien am Ende doch nur Sechster.
„Verbot des Party-Modus nicht richtig“ Hier klicken
Der 21-Jährige fuhr von Position fünf los – und startete phänomenal! Mit einem starken Manöver schob er sich vor bis auf Rang drei, hätte es fast sogar bis ganz nach vorne geschafft. Da erinnerte der junge Deutsche an seinen berühmten Vater Michael Schumacher, den Rekordweltmeister der Formel 1.

Vor dem Start hatte Mick Schumacher noch gut lachen.

Weil er später zum Reifenwechsel in die Box kam, führte er das Hauptrennen danach sogar eine Weile an. Doch die Strategie passte nicht. Nach seinem Boxenstopp kam Schumi junior auf Platz zwölf zurück auf die Strecke. Die Aufholjagd wurde von zwei Safetycar-Phasen unterbrochen. Am Ende reichte es nur zu Platz sechs. Es gewann der Japaner Nobuharu Matsushita.
In der Formel 3 fuhr David Beckmann (Hagen) als einziger Deutscher in die Punkte. Der 20-Jährige belegte den fünften Rang und bleibt damit in der erweiterten Spitzengruppe des Gesamtklassements. David Schumacher wurde 23., Sophia Flörsch 27.

Fotos: PREMA

Stichworte:

Formel 2

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.