Mick Schumacher und die Stationen seiner Karriere

Formel 2: Saisonstart in Österreich

Schumacher macht sich fit

Mit der Formel 1 wird auch die Formel 2 in Österreich in die neue Saison starten. Mick Schumacher fühlt sich besser vorbereitet denn je. Das ist der Grund dafür.
Genau heute (3. Juni) in einem Monat drehen sich endlich wieder die Räder. Dann fährt nicht nur die Formel 1 in Spielberg ihr erstes freies Training des Jahres, sondern auch die Nachwuchsserien Formel 2 und Formel 3. Und damit auch Mick Schumacher, der zu den Topfavoriten in der Formel 2 gehört (mehr dazu HIER).

Mick Schumacher kann auch bald wieder loslegen

Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher fühlt sich auch besser vorbereitet denn je – vor allem körperlich. So sagt er der „Deutschen Presse-Agentur“: „Normalerweise bin ich ja viel unterwegs, da kann man kaum konstant trainieren. Aber wenn man zuhause bleiben muss, kann man jeden Tag sein Programm durchziehen."
Auf Mick Schumacher und Co wartet ein Mammutprogramm. Bei allen acht Formel-1-Rennen in Europa, die bis September ausgefahren werden, ist die Formel 2 im Rahmenprogramm dabei. Das heißt: drei Rennwochenenden innerhalb drei Wochen und sechs Rennwochenenden innerhalb sieben Wochen.
Schumi junior geht in seine zweite Saison in der Formel 2, fährt dabei wieder für Prema Power. Sein neuer Teamkollege ist Formel-3-Meister Robert Shwartzman.

Mick Schumacher und die Stationen seiner Karriere

Fotos: Mick Schumacher/Twitter

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.