Die schönsten Bilder von Sophia Flörsch

Formel 3: Serie abgesagt

Platzt das Flörsch-Comeback?

Rückschlag für Sophia Flörsch: Die Formula European Masters wird 2019 nicht stattfinden. Jetzt sucht die deutsche Renn-Lady nach Alternativen.
Bittere Pille für Sophia Flörsch: Die Formel European Masters wurde abgesagt! Die Serie sollte mit den letztjährigen Formel-3-Autos im Rahmenprogramm der DTM an den Start gehen. Doch nachdem sich für den Test nächste Woche nur sechs Fahrer gemeldet hatten, zogen die Organisatoren die Reißleine. Eine offizielle Bestätigung steht noch aus.
AUTO BILD MOTORSPORT hat bei Familie Flörsch nachgefragt. Auch sie wurde erst heute über die Absage in Kenntnis gesetzt. Entsprechend groß ist die Enttäuschung. Vergangene Woche noch hat Flörsch erfolgreich einen Test absolviert. Was sie nach der ersten Fahrt seit ihrem schweren Unfall beim Macau-GP 2018 gesagt hat, können Sie hier nachlesen.

Mit diesem Formel-3-Renner kann Flörsch nicht fahren.

Welche Alternativen bieten sich Flörsch nun? Theoretisch sind drei Wege denkbar: Die Euroformula Open in Spanien fährt mit den gleichen Autos wie die Formula European Masters, allerdings mit gedrosselten Motoren. Andere Optionen sind die Formula Regional European Series, in der Ralf Schumachers Sohn David an den Start geht, sowie der Formel-Renault-Eurocup. In beiden Serien kommen Fahrzeuge zum Einsatz, die Flörsch zwar noch nicht kennt, was die Deutsche laut ABMS-Infos aber nicht von einer Teilnahme abbringen würde. Eine offizielle Stellungnahme aus dem Flörsch-Lager gibt es bislang noch nicht.

Die schönsten Bilder von Sophia Flörsch

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Facebook/van Amersfoort; Privat

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.