Motorsport Nachfahren

Formel 4: Bruder von Leclerc

Schumi II hilft Leclerc II

Arthur Leclerc startet am Wochenende in der deutschen Formel 4 wieder für das Team von Ralf Schumacher. Beide verbindet eine ähnliche Geschichte.
Da haben sich zwei gefunden: Arthur Leclerc (18), Bruder von Ferrari-Pilot Charles Leclerc (21), fährt 2019 in Deutschlands höchster Nachwuchsserie, der ADAC Formel 4. Am Wochenende steht Lauf zwei in Spielberg an (Sa., 13.15 Uhr, So., 9.55 Uhr auf Sport1).
Das Besondere: Leclerc fährt für das US-Team von Ralf Schumacher (43). Schumi II folgte 1997 seinem großen Bruder Michael (50) in die Formel 1. Arthur Leclerc will es ihm nun gleichtun.

Arthur Leclerc fährt in der deutschen Formel 4

„Ralf hat immer einen guten Tipp für mich. Er war in der gleichen Situation wie ich, also kann er mich sehr gut verstehen“, sagt Leclerc zu AUTO BILD MOTORSPORT und verrät: „Es ist geplant, dass auch Charles hier und da vor Ort sein wird, um mich zu beobachten. Er ist eine sehr große Unterstützung. Er steht immer hinter mir. Wenn ich irgendwelche Fragen habe, steht mir mit allen Antworten zur Verfügung.“
Nach dem ersten Rennwochenende mit drei Läufen liegt er mit einem dritten Rang auf Tabellenplatz fünf. Es führt sein Teamkollege Roman Staněk, vor dem Deutschen Niklas Krütten.
Alles zu David Schumacher: Hier klicken
„Das Ziel“, so Leclerc II, der auch im Venturi-Formel-E-Nachwuchsprogramm ist, „ist in diesem Jahr natürlich, die Meisterschaft zu gewinnen.“
In der Bildergalerie zeigen wir Ihnen weitere Formel-1-Nachfahren im Nachwuchssport.

Motorsport Nachfahren

Autoren: , Sönke Brederlow

Fotos: Hersteller

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.