Frauen in der Formel 1: Alle Rennfahrerinnen

Formel 4: Historischer Erfolg

Araberin gewinnt Formel-1-Rahmenrennen!

Amna Al Qubaisi hat im Formel-1-Rahmenprogramm in Abu Dhabi einen historischen Sieg eingefahren. Berühmte Rennfahrerfamilie.
 
Zum elften Mal schon gastiert die Formel 1 in Abu Dhabi. Damit hat sich das Rennen in den Vereinten Arabischen Emiraten etabliert. Einen Rennfahrer aus Abu Dhabi konnte die Königsklasse bisher nicht begrüßen.
So schlug sich Flörsch in Macau: hier klicken
Doch jetzt macht eine Rennfahrerin aus Abu Dhabi Schlagzeilen! Im Rahmenprogramm der Formel 1 gewann Amna Al Qubaisi das Rennen in der arabischen Formel 4 – von der Pole Position aus! „Das ist ein unglaubliches Gefühl“, jubelte die 19-Jährige.

Al Qubaisi kämpft in der Formel 4 gegen die Jungs

Auch ihre jüngere Schwester Hamda Al Qubaisi war am Start, erzielte Rang fünf. Die anderen Damen im Feld, Logan Hannah und Reema Juffali, kamen auf den Plätzen acht und zwölf ins Ziel.
Al Qubaisi entstammt aus einer Rennfahrerfamilie. Ihr Vater Khaled Al Qubaisi fuhr als Porsche-Amateurfahrer schon mehrmals bei den 24 Stunden von Le Mans mit.
Trotzdem ist das Geld knapp. Daher hat die hoffnungsvolle Renndame, die 2018 in Riad auch einen Formel-E-Renner für Virgin getestet hat, auch noch keine konkreten Pläne für 2020: „Ich hoffe, dass dieser Sieg Türen geöffnet hat.“
In der Bildergalerie zeigen wir Ihnen die Geschichte aller Formel-1-Rennfahrerinnen.

Frauen in der Formel 1: Alle Rennfahrerinnen

Fotos: Hersteller; G. De Bortoli/Getty Images for Kaspersky

Stichworte:

Formel 4

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.