Formel E: Fahrer und Teams der Saison 2019/2020

Formel E: Coronavirus

Rom ePrix ist vertagt

Das Coronavirus zwingt die Formel E zu einer zweiten Rennabsage. Auch der restliche Kalender der Elektromeisterschaft wackelt.
Diese Nachricht dĂŒrfte höchstens der TabellenfĂŒhrer Antonio Felix da Costa einigermaßen entspannt entgegennehmen: Der Rom ePrix, der als nĂ€chstes Formel-E-Rennen am 4. April angesetzt war, wird wegen des Coronavirus abgesagt.
Zehnter Hersteller kommt in die Formel E: hier klicken
In einer Mitteilung der Formel E heißt es: „Als Konsequenz aus dem andauernden Gesundheitsnotstand in Italien ist es nicht mehr möglich, den Rom E-Prix am 4. April 2020 auszutragen.“ Italien ist in Europa derzeit das am stĂ€rksten betroffene Land.
Schon das Rennen in Sanya/China ist verschoben. Wie fĂŒr Rom gilt: Die Formel E versucht das Event im Laufe des Jahres nachzuholen. Dass das aber tatsĂ€chlich realistisch ist, ist eher unwahrscheinlich.

das Rom-Rennen wird vertagt

Stand jetzt soll am 18. April in Paris das nĂ€chste Formel-E-Rennen stattfinden. Doch auch der ePrix in Frankreich ist lĂ€ngst nicht gesichert: In Frankreich wurde ein Verbot fĂŒr Indoor-Veranstaltungen mit ĂŒber 5.000 Zuschauern auf engem Raum erlassen, das bei Bedarf auch auf Outdoor-Events erweitert werden kann. Somit könnte derzeit auch die Zukunft des Paris E-Prix am 18. April ungewiss sein, sofern sich die Formel E nicht zu einem Geisterrennen hinter verschlossenen TĂŒren entscheidet.
Das Rennen in Seoul am 3. Mai ist ebenfalls ungewiss, weil auch SĂŒdkorea vom Coronavirus stark betroffen ist.
Derzeit sind fĂŒnf Rennen ĂŒber die BĂŒhne gegangen. Erst bei einem sechsten Event darf der Titel auch offiziell vergeben werden. Solange nicht gefahren wird, bleibt Da Costa erst mal TabellenfĂŒhrer...

Formel E: Fahrer und Teams der Saison 2019/2020


 

Fotos: Picture-alliance

Stichworte:

Formel E

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen gĂŒnstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.