Formel E: Tops und Flops der Saison 2018/19

Formel E exklusiv

BMW holt deutschen Fahrer

Porsche hat André Lotterer, Audi hat Daniel Abt. Jetzt zieht auch BMW mit einem deutschen Fahrer in der Formel E nach.
ABMS weiß exklusiv: Maximilian Günther (22) fährt in der Saison 2018/19 für die Bayern und ersetzt den Portugiesen Antonio Felix da Costa.
Lotterer wird Porsche-Fahrer: Hier klicken
Der Oberstdorfer war schon in der vergangenen Saison für Dragon in der Elektroformel unterwegs, wurde zweimal Fünfter. 2016 war er Vizemeister in der Formel-3-Europameisterschaft hinter dem heutigen Formel-1-Piloten Lance Stroll, gilt als eines der größten Talente im deutschen Motorsport.

BMW fährt seit der fünften Saison 2018/19 als Werksteam in der Elektroserie.

Günther bestätigt den Wechsel gegenüber ABMS: „BMW i Andretti Motorsport hat eine starke Debütsaison in der Formel E gezeigt, konnte aus dem Stand gewinnen und bis zum Schluss um den Titel kämpfen. Für mich ist dieser Wechsel deshalb in jedem Fall ein super Schritt.“
Auch weil er eine BMW-Vergangenheit hat. Günther war 2011 Zweiter im Formel BMW Talent Cup. „Es ist toll, wieder für BMW zu fahren, sagt er. „Dort hat 2011 für mich im Formelsport alles begonnen.“
BMW fährt seit der fünften Saison 2018/19 als Werksteam in der Elektroserie. Jetzt also die Wiedervereinigung mit Günther.
Bevor die Saison am 22./23. November in Saudi-Arabien startet, stehen für alle Teams noch die offiziellen Testfahrten Mitte Oktober in Valencia an. Günther saß bereits bei Privattests für BMW im Auto.

Formel E: Tops und Flops der Saison 2018/19

Fotos: Hersteller

Stichworte:

Formel E

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.