Die spektakulärsten Formel-E-Unfälle

Formel E: Wechsel fix

Lotterer wird Porsche-Fahrer

Jetzt ist es offiziell: André Lotterer wechselt in der neuen Formel-E-Saison zu Porsche und wird damit Teamkollege von Neel Jani. Das sagt der Deutsche.
Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern, jetzt ist die Katze aus dem Sack: André Lotterer wird in der am 22. November in Riad beginnenden Formel-E-Saison 2019/2020 für Porsche an den Start gehen. Damit wird der 37-Jährige Teamkollege von Neel Jani.
Tops und Flops 2018/2019: Hier klicken
„Ich freue mich sehr darauf, für Porsche in der ABB FIA Formel-E-Meisterschaft 2019/2020 an den Start zu gehen. Seit 2017 bin ich Teil der Porsche-Familie und habe viele schöne Erinnerungen an gemeinsame Erfolge – insbesondere auch an die Zusammenarbeit mit Neel. Wir sind 2017 gemeinsam im Porsche LMP1-Team sowie in den letzten zwei Jahren für Rebellion Racing in der WEC gefahren. Dass wir nun die Fahrerpaarung für das Porsche Formel-E-Team bilden, ist eine tolle Sache. Ich freue mich auf die neue Aufgabe und auf die künftige Zusammenarbeit mit dem Team“, erklärt Lotterer.

André Lotterer wird Porsche-Werksfahrer

Fritz Enzinger, Leiter Porsche Motorsport, sagt: „André für das zweite Porsche Formel-E-Cockpit zu verpflichten, ist die absolut richtige Wahl. Er ist seit drei Jahren Porsche-Werksfahrer und kennt das Team und Neel sehr gut. Auch von den Erfahrungen, die André aus den vergangenen zwei Formel-E-Saisons mitbringt, können wir nur profitieren.“
Lotterer war 2017 bereits im LMP1-Team von Porsche. In den vergangenen zwei Jahren fuhr er für Techeetah in der Formel E. Obwohl er bisher noch kein Rennen gewinnen konnte, zeigte er in diversen Rennen sein Talent.
Wer nun seinen Platz bei DS Techeetah bekommen wird, steht noch nicht fest. Im Gespräch ist neben Antonio Felix da Costa Gerüchten zu Folge auch Formel-1-Pilot Romain Grosjean.

Die spektakulärsten Formel-E-Unfälle

Fotos: Hersteller

Stichworte:

Formel E

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.