Gebrauchte Diesel mit Euro 5 im Test

Gebrauchtwagentest: Günstige Diesel-Kombis mit Euro 5

Diesel-Kombis im Gebrauchtwagen-Test

Diesel mit Euro 5 sollen zwar schnell verschwinden, für Pendler sind sie aber eine gute Alternative zum teuren Neuwagen. Im Gebrauchtwagen-Test: BMW 318d Touring, Audi A4 Avant und Mercedes C 220 CDI.
Wer kauft sich heute noch einen Euro-5-Diesel?! Längst haben neu errichtete Fahrverbotszonen, Wechselprämien für "alte" Stinker und die ständige Diskussion über immer neue Elektroautos ihr Ziel erreicht: Wir denken anders über den Diesel als noch vor ein paar Jahren. Wenn, dann bitte nur noch supersauber nach neuester Euro-6d-Temp-Norm. Alles Quatsch, lasst die Kirche im Dorf! Das sauberste Auto ist immer noch das, das nicht neu gebaut werden muss. Und welcher Pendler, der jährlich 30.000 Kilometer und mehr fahren muss, möchte oder kann 30.000 Euro oder mehr für einen Neuen ausgeben? Wer mutig ist, checkt daher lieber eine aktuelle Karte mit den Fahrverbotszonen in Deutschland und fährt, wenn er nicht betroffen ist, grinsend zum nächsten Gebrauchtwagenhändler. Dort nämlich stehen die Traumwagen von gestern und locken zu Schnäppchenkursen.

Der Audi ist bisher am glimpflichsten davongekommen

Der A4 läuft gut, wäre da nicht die Sache mit der Kraftübertragung. Unter der Haube arbeitet der berühmte Schummeldiesel EA189.

Drei solcher Kandidaten schauen wir uns beim "Autohus" in Bockel an. Noch vor ein paar Jahren waren die Premiumkombis Audi A4, BMW 3er und Mercedes C-Klasse nur ein Fall für Firmen, die die Leasingraten gut abschreiben konnten. Heute gelten sie mit ihren Euro-5-Dieseln als toxisch und kosten so viel wie ein neuer Dacia. Gut, nach fünf bis sieben Jahren hat das Trio auch eine Menge zu erzählen, wie zahlreiche äußerliche Kampfspuren verraten. Der Audi, im Vergleich der Jüngste, ist noch am glimpflichsten davongekommen. Außen wie innen präsentiert sich der 2014er 2.0 TDI Attraction frisch. Kaum zu glauben, dass der 253.000 Kilometer hinter sich hat. Daran erinnert uns erst beim Fahren die Multitronic, die sich zunächst weigert, die Fahrstufe anzunehmen, um die Fuhre dann unelegant loshoppeln zu lassen. Die stufenlose Automatik wird im Alter nicht besser. Also besser Finger weg von diesem Getriebe! Es bringt nur Verdruss.

Gebrauchtwagensuche: Audi A4

Technische Daten
BMW 318d TOURING
Motor Vierzylinder/vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2
Hubraum 1995 cm³
Leistung 105 kW/143 PS bei 4000/min
Drehmoment 320 Nm bei 1750/min
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
0–100 km/h 9,2 s
Tank/Kraftstoff 60 l/Diesel
Getriebe/Antrieb Achtstufenautomatik/Hinterrad
Länge/Breite/Höhe 4633/1811/1429 mm
Kofferraumvolumen 495-1500 l
Leergewicht/Zuladung 1495/550 kg
AUDI A4 2.0 TDI AVANT
Motor Vierzylinder/vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2
Hubraum 1968 cm³
Leistung 110 kW/150 PS bei 4200/min
Drehmoment 320 Nm bei 1750/min
Höchstgeschwindigkeit 208 km/h
0–100 km/h 9,7 s
Tank/Kraftstoff 63 l/Diesel
Getriebe/Antrieb stufenlose Multitronic/Vorderrad
Länge/Breite/Höhe 4699/1826/1436 mm
Kofferraumvolumen 490-1430 l
Leergewicht/Zuladung 1595/570 kg
MERCEDES C 220 CDI T
Motor Vierzylinder/vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2
Hubraum 2143 cm³
Leistung 125 kW/170 PS bei 3000/min
Drehmoment 400 Nm bei 1400/min
Höchstgeschwindigkeit 219 km/h
0–100 km/h 8,3 s
Tank/Kraftstoff 59 l/Diesel
Getriebe/Antrieb Siebenstufenautomatik/Hinterrad
Länge/Breite/Höhe 4606/1770/1459 mm
Kofferraumvolumen 485-1500 l
Leergewicht/Zuladung 1655/540 kg

Der BMW ist der modernste Wagen im Test

Das Problem des 3ers: Der Wagen ist einfach zu sportlich und wird entsprechend bewegt.

Anders ist die viel gelobte Achtstufen-Wandlerbox im 318d Touring. Sie gehört noch heute zum Besten, was die Getriebeentwicklung gebracht hat. Auch sonst gibt es am modernsten Wagen im Feld wenig auszusetzen. Abgesehen vom angekratzten Radlauf und der steinschlaggestrahlten Frontmaske, die auf zügigen Autobahneinsatz hindeutet, kann er für die geforderten 8490 Euro überzeugen. Mit klassischem Baumuster aus Längsmotor und Hinterradantrieb setzt er noch auf die alten Markentugenden und spielt überzeugend den Dynamiker im Trio. Weil auch nichts poltert oder klappert, fühlt er sich fast an wie am ersten Tag. Allerdings war sein Zweiliter-Diesel auch damals schon kräftig, aber brummig, und der Innenraum mit seinen einfachen Kunststoffen solide, aber etwas billig. Insgesamt riecht der hellhörige F31 verdächtig stark nach Rotstift.

Gebrauchtwagensuche: BMW 3er

Kosten
BMW 318d TOURING AUDI A4 2.0 TDI AVANT MERCEDES C 220 CDI T
Unterhalt
Testverbrauch 5,4 l D 5,7 l D 5,8 l D
CO2 143 g 151 g 154 g
Inspektion 300-600 Euro 300-600 Euro 300-600 Euro
Haftpflicht (Typklasse)* 611 Euro (18) 574 Euro (17) 681 Euro (19)
Teilkasko (Typklasse)* 356 Euro (27) 218 Euro (23) 203 Euro (22)
Vollkasko (Typklasse)* 1140 Euro (24) 875 Euro (21) 917 Euro (21)
Kfz-Steuer 216 Euro (Euro 5) 258 Euro (Euro 5) 257 Euro (Euro 5)
Ersatzteilpreise**
Lichtmaschine 949 Euro (AT) 746 Euro (AT) 1624 Euro
Anlasser 577 Euro (AT) 1041 Euro (AT) 822 Euro (AT)
Wasserpumpe 351 Euro 435 Euro (AT) 396 Euro
Zahnriemen entfällt, Kette 547 Euro entfällt, Kette
Nachschalldämpfer 600 Euro 652 Euro 525 Euro
Kotflügel vorn links, lackiert 775 Euro 778 Euro 758 Euro
Bremsscheiben und -klötze vorn 542 Euro 522 Euro 489 Euro
*Onlinetarif HUK24-Versicherung: Zulassung in Hamburg, Fahrer nur Versicherungsnehmer und Partner (25 Jahre alt), jährliche Fahrleistung 15.000 km, Schadensfreiheitsklasse 1; ** Preise inklusive Arbeitslohn und 19 Prozent Umsatzsteuer

Der C läuft zur Höchstform auf

Spätestens mit der Modellpflege ist die C-Klasse zu einem echten Mercedes gereift. Gepflegte Modelle mit ordentlicher Historie sind eine klare Empfehlung.

Das wird vom Mercedes C 220 CDI bestimmt niemand behaupten. Spätestens seit ein C 180 der ersten Serie bei AUTO BILD weitgehend unbeeindruckt im rauhen Fahrwasser einer Autoredaktion der halben Million Kilometer entgegenschippert, hat uns die Baureihe W 204 überzeugt. Und zwar nicht nur im Vergleich zu seinem rostenden Vorgänger W 203, sondern vor allem gegenüber seinem schicken, aber filigranen Nachfolger W 205. Der W 204 ist eine Burg, wirkt wie ein direkter Nachfahre des legendären W 124. An dem Eindruck konnten auch die 260.000 Kilometer und sieben Jahre, die unser schwarzes T-Modell auf dem Buckel hat, nichts ändern. Satt wogt er über Unebenheiten, hält mit hohem Komfort und leisen Geräuschen immer genau die Distanz zur Außenwelt, die Markenfans so schätzen. Und auch wenn das Taxigefühl mitfährt – mit Diesel unter der Haube läuft der C zur Höchstform auf. Wie auch die anderen beiden Dauerläufer. Mit etwas Pflege machen sie noch mal 100.000 Kilometer und mehr. Und wenn irgendwann nicht mehr bei uns, dann im Ausland.

Gebrauchtwagensuche: Mercedes C-Klasse

Gebrauchte Diesel mit Euro 5 im Test

Mercedes C220 CDI TAudi A4 2.0 TDI AvantBMW 318 Touring

Fazit
BMW AUDI MERCEDES
Die Ende 2011 vorgestellte Baureihe F30/ F31 wurde gerade erst abgelöst und ist entsprechend frisch. Die Modellpflege 2015 brachte wertigere Materialien im Innenraum und Euro 6 für die Dieselmotoren. Urteil: vier von fünf Punkten Dank sehr guter Qualität gehört der Audi A4 der Baureihe B8 zu den Stars unter den Gebrauchten. Ärgerlich bleiben die Konzernübel wie der Schummeldiesel und die Tatsache, dass kein Getriebe richtig gut ist. Urteil: 3,5 von fünf Punkten Zeitloses Design, hohe Detailqualität, viel Komfort. Der W 204 ist ein echtes Langzeitauto und idealer Partner für jeden Tag. Als Kombi und mit Diesel läuft er zur Höchstform auf. Die viertel Million Kilometer ist kein Problem. Urteil: 4,5 von fünf Punkten

Stichworte:

Kombi

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.