Honda Jazz Hybrid Sport: Fahrbericht

Honda Jazz Hybrid Sport: Fahrbericht Tokyo Motor Show 2013

So fÀhrt der neue Honda Jazz

Der neue Honda Jazz ist in Japan ein Star: Bestseller und Car of the Year. Zu uns kommt er 2015. Hat er auch bei uns das Potenzial zum Überflieger? Ein Fahrbericht!
Der neue Honda Jazz (in Japan Fit) ĂŒbertrifft in seiner Heimat alle Erwartungen. Seit September 2013 ist er auf dem japanischen Markt und schoss dort gleich an die Spitze der Verkaufs-Charts. Honda verĂ€ußerte vier Mal so viele Jazz wie prognostiziert. Besonders bliebt ist der Hybridantrieb. Zwei von drei verkauften Modellen sind mit dem sparsamen Triebwerk ausgestattet. Er soll maximal drei Liter auf 100 Kilometern verbrauchen und kostet 1.635.000 Yen (12.100 Euro). Zudem wĂ€hlten Autojournalisten den Fit Hybrid zum "Japan Car of the Year 2013". Leider geht er erst 2015 in Europa an den Start. Trotzdem liegt die Frage auf der Hand: Wird er auch hier ein Star? Wir sind den praktischen Honda in Japan gefahren!

Alle News und Tests zum Honda Jazz

Der neue Honda Jazz ist etwas gewachsen, soll als Hybrid nur drei Liter verbrauchen.

Die vierte Generation des Jazz wĂ€chst bei gleichbleibender Höhe (1,53 Meter) um sechs Zentimeter auf 3,96 Meter LĂ€nge und um zwei Zentimeter auf 1,70 Meter Breite. Schmalere Frontscheinwerfer und markante Sicken in den Flanken leisten ihr Übriges, um aus dem neuen Jazz einen sportlichen Kompakten zu machen. Der Radstand verlĂ€ngerte sich zudem um acht Zentimeter auf 2,58 Meter. Dadurch ist der Innenraum gerĂ€umiger. Selbst große Personen haben im Fond genug Kniefreiheit, stoßen mit dem Kopf nicht an den Dachhimmel. FĂŒr gute VariabilitĂ€t sorgen die sogenannten "Magic Seats", die 180 Konfiguartionen der RĂŒckbank ermöglichen sollen. Das Kofferraumvolumen von 400 Litern lĂ€sst sich mit einem Handgriff vergrĂ¶ĂŸern, die umgeklappte RĂŒckbank bietet eine ebene LadeflĂ€che.

Vorschau: Die Stars der Tokyo Motor Show

Die Stars der Tokyo Motor Show 2013

Ein 7-Zoll-Bildschrim in der zum Fahrer geneigten Mittelkonsole ersetzt die meisten Schalter und Knöpfe. Der Touchscreen bietet Zugriff auf Radio, Handy, Navi und Fahrzeugeinstellungen. Anders als im neuen Peugeot 308 bleiben die Klimaregler separat, lassen sich auch ohne Blick auf den Bildschirm intuitiv bedienen. Verbesserungsbedarf besteht bei der Auswahl der Materialien: Das harte Plastik wird bei uns schlechter ankommen als in Japan. Aber in Sachen Haptik hatte Honda-Europa bereits beim CR-V richtige Maßnahmen ergriffen und fĂŒr den hiesigen Markt nachgebessert.

Fahrbericht: So fÀhrt der neue Civic Type R

Je nach Beschleunigung schaltet sich der nicht zu laute 1,5-Liter-Verbrenner zum Elektroantrieb. Im Sportmodus erfolgt die UnterstĂŒtzung des Vierzylinders frĂŒher. Das neue 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe schaltet flĂŒssig, lĂ€sst die ÜbergĂ€nge kaum spĂŒren. Dank lĂ€ngerem Radstand stieg der Federungskomfort. Bei schnell aufeinander folgenden Lenkmanövern arbeitet der Jazz weniger mit der Karosserie als sein VorgĂ€nger, ist deutlich steifer geworden. Die Schaltpaddel beim Sport-Modell sind ĂŒberflĂŒssige Kosmetik die keiner braucht.
Technische Daten Honda Jazz (Fit) Hybrid Sport: 1,5-Liter-Vierzylinder mit 30-PS-Elektromotor ‱ Systemleistung 140 PS bei 6000 U/Min ‱ 134 Nm bei 5000 U/Min ‱ 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ‱ ca. 3 L/100 km ‱ Preis der gefahrenen Version: 1.930.000 Yen (14.280 Euro).

Robin Hornig

Robin Hornig

Fazit

Honda-Europa dĂŒrfte nicht darĂŒber glĂŒcklich sein, dass der neue Jazz hier erst 2015 zu den HĂ€ndlern rollen soll. Hier könnte er bereits 2014 eine sehr gĂŒnstige Alternative zum VW Sportsvan darstellen. So lĂ€sst der japanische Star noch lange auf sich warten.

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen gĂŒnstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.