Volvo gewinnt die Zufriedenheitsstudie der Marktforschungsexperten J.D. Power und sichert sich mit ihrem V70/XC70 außerdem den Sieg in der Oberklasse. Auch Toyota schneidet bärenstark ab: Von 100 bewerteten Fahrzeugmodellen finden sich gleich fünf Toyota unter den ersten 15, wobei die Japaner mit dem Prius sogar den Sieger stellen. 
Toyota Prius
Der Toyota Prius ist 2013 der Gesamtsieger in der Kundenzufriedenheit.
Wer und was ist J.D. Power?
J.D. Power and Associates ist eine der renommiertesten Marktforschungs-Institutionen der Welt. Gegründet 1968 und benannt nach dem Urheber James David Power III., hat das Unternehmen in Sachen Kundenzufriedenheit eine Stimme wie Donnerhall. Seit 2002 gibt es die jährliche Zufriedenheitsuntersuchung mit Autofahrern auch in Deutschland.
Wie funktioniert der J.D. Power Report? Beim J.D. Power Report 2013 wurden knapp 18.000 Autofahrer per Online-Interview nach den Erfahrungen mit ihrem Auto befragt. Die Teilnehmer fahren das jeweilige Modell seit etwa zwei Jahren. In die Wertung schaffen es nur Modelle, für die mindestens 50 auswertbare Antworten vorliegen. Bei der Herstellerwertung müssen es mehr als 100 Antworten sein. Wie misst man Zufriedenheit? Die Fragen im J.D. Power Report sind in die vier Kategorien Qualität/Zuverlässigkeit, Attraktivität, Service und Unterhaltskosten untergliedert. Alle Bewertungen werden gewichtet und bilden einen Gesamtzufriedenheitswert in Prozent. Hierbei geht die Attraktivität mit 27 Prozent am stärksten ein, Unterhaltskosten mit 25, Qualität/Zuverlässigkeit mit 24 und Service mit 23 Prozent.Welchen Nutzen bietet der J.D. Power Report? Die Autohersteller profitieren von den Ergebnissen für die Produktentwicklung. Und die Autofahrer erhalten nützliche Tipps für den Autokauf. Welche Modelle zufrieden machen und welche Hersteller sich gut auf die Kundschaft einstellen – wer das weiß, kauft besser.
Play

Video: J.D. Power Report 2013

Umfrage zur Kundenzufriedenheit

In der Kategoriewertung siegt bei den Kleinstwagen der Toyota Aygo, bei den Kleinwagen der Toyota Yaris. In der Kompaktklasse hat der Toyota Prius die Nase vorn, in der Mittelklasse der VW Passat CC. Rang eins in der Oberklasse sichert sich der Volvo V70, den Titel in der Kategorie Minivans ergattert der Opel Meriva. Bei den Vans liegt schließlich der Seat Altea vorn. Sieger bei den Kompakt SUVs ist der Honda CR-V. Detaillierte Infos ab 28. Juni 2013 in AUTO TEST 7/2013 und die Zusammenfassung in AUTO BILD 26/2013.
Oben in der Bildergalerie finden Sie die ersten 20 Plätze der Modellwertung und die Sieger in den sieben Kategorien. Sie wollen sich einen der Gewinner zulegen? Hier geht es zur Neuwagensuche, hier zur Gebrauchtwagensuche.