Britax Römer Dualfix: Rückruf

Britax Römer Dualfix: Kindersitz-Rückruf

Britax Römer ruft Dualfix zurück

Der Kindersitz Dualfix von Britax Römer wird zurückgerufen. Betroffen sind alle Exemplare, die zwischen dem 3. November 2017 und dem 22. März 2018 verkauft wurden.
Der Kindersitz-Hersteller Britax Römer ruft das Modell Dualfix zurück. Bei den Dualfix Kindersitzen, die zwischen dem 3. November 2017 und dem 22. März 2018 verkauft wurden, besteht nach Angaben des Unternehmens ein Qualitätsproblem. Der Kindersitz sollte daher ab sofort nicht mehr verwendet werden. Kunden, die in diesem Zeitraum einen Dualfix erworben haben, können auf dualfix-check.com überprüfen, ob ihr Sitz von dem Rückruf betroffen ist. Dafür wird einfach die Seriennummer eingegeben, die auf der Sitzschale zu finden ist. Gehört der Kindersitz zur betroffenen Charge, wird er kostenlos gegen einen neuen ausgetauscht. Andere Kindersitze von Britax Römer sowie der neue Dualfix i-Size sind von dem Rückruf nicht betroffen. Bei Fragen steht Kunden eine Hotline zur Verfügung: 08221/9689070.

Freiwilliger Rückruf: Britax Römer Dualfix

Bei dem Dualfix-Rückruf handelt es sich um eine freiwillige Aktion des Herstellers. Laut Britax Römer sei bei internen Qualitätstests ein sicherheitsrelevantes Problem bei einer speziellen Komponente aufgefallen, die in einigen Dualfix Kindersitzen verbaut sei. Daraufhin habe man sich zu dem Rückruf entschlossen. Es seien jedoch keine Zwischenfälle oder Unfälle aufgrund dieses Problems bekannt. Worin der Fehler genau besteht und um welche Komponente es sich handelt, hat Britax Römer nicht gesagt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.