Samstagmorgen um kurz nach sieben liegen die Jungs noch im Bett, ihre Botschaft der Nacht klemmt hinterm Scheibenwischer. Fahrlehrer Matze und Nachbar Ede bitten um eine Probefahrt.
Ihr Objekt der Lust parkt vor der Haustür, macht dicke Backen und den Eindruck, dass es Zeit ist, den Turbolader laut pfeifen zu lassen. Lancia Delta Integrale Evo 2, der kultig-kompakte Flitzer mit 215 PS und Allrad und Ecken und Kanten: Dieses Wochenende gehört er uns ganz allein! (Lancia will den Delta wiederbeleben – als Elektroauto!)
carsale24

Auto ganz einfach zum Bestpreis online verkaufen

Top-Preise durch geprüfte Käufer – persönliche Beratung – stressfreie Abwicklung durch kostenlose Abholung!


Dass wir Qualitytime miteinander verbringen, hat mit Luca Napolitano zu tun, dem Lancia-Chef. Er verkündete gerade das Comeback der Italo-Marke auf dem europäischen Markt, stellte seinen Zeitplan vor: 2024 neuer Ypsilon in der Vier-Meter-Klasse, ab 2026 nur noch Elektroantriebe und ein 4,60-Meter-Crossover, 2028 ein neuer Delta. Und dann seine entscheidenden Worte: "Unsere Designer sind gebrieft auf den Ur-Delta, wir alle träumen von einem neuen HF."
Lancia Delta Integrale HF
Sedici steht auf dem Evo 2, der letzten Entwicklungsstufe des Delta 1993/94.

HF steht für "High Fidelity", also "hohe Treue"; dieser Kerl aus dem Fiat-Fuhrpark springt hochtreu an, nach einer Sekunde ist er wach. Vor uns liegt der Samstag. Und die Landstraße.

Zeichen stehen auf Anfang

Die keile Zeit ist zurück! Und während wir warm werden, ich mit dem Lancia, der Lancia mit der Straße, während wir also gemächlich bei 2000 Touren dahinrollen, da kurven die Lancia im Kopf Kreise. 1957 die Flaminia, 1973 der Stratos, der Rally 037, die Fulvia, deren Nachfolgestudie 2003 das schönste Auto der IAA war, natürlich der erste Delta 1979.
Und der Niedergang einer Marke, der Mitte der 90er-Jahre mit dem belanglosen zweiten Delta begann, sich 2008 mit der dritten Generation in Form einer aufgedunsenen, viel zu fetten Blechburg fortsetzte und 2011 den traurigen Tiefpunkt erlebte, als sie auf den Van für sieben namens Chrysler Voyager das Lancia-Logo klebten.
Lancia Delta Integrale HF
Zweiliter-Vierzylinder vorn quer mit 215 PS und Garrett-T3-Turbolader. In 5,7 Sekunden prescht der kleine Freund auf 100 Sachen, schafft 220 km/h Spitze.

Nun stehen die Zeichen auf Anfang, der Stellantis-Konzern (Peugeot, Citroën, DS, Opel, Fiat, Alfa Romeo, Chrysler, Jeep, RAM, Maserati) gibt Geld.
Zwischen Tacho (bis 240!) und Drehzahlmesser (bis 9000 !) hat der Integrale Anzeigen für den Ladedruck des Turbo, die Wassertemperatur des Kühlkreislaufs, über dem Radio (Blaupunkt Freiburg mit Keycard) Öldruck und -temperatur. Alles bereit, wir lassen es krachen.

Vater und Sohn fahren Delta

Unter 3000 Touren ist der Delta ein ganz normales Auto, ab 4000 wird er zum kurvengierigen Donnerkeil. Wie er zackig einlenkt, wie er geschmeidig ums Eck wedelt, wie dieser Zwerg (1300 Kilo, verteilt auf 3,90 Meter) in der Spur bleibt, als wären seine 205/45-16er-Gummis von Pattex und nicht von Pirelli. So ging also früher Freude.
Lancia Delta Integrale HF
Der Delta Integrale mit 215 PS und Allrad waren 1994 'ne Ansage.

Irgendwann stehen wir vor der Garage von Werner Blättel (58), davor parken ein weißer "Martini 5" und der blaue Delta von Sohn Luca (26). Die Blättels sind eigentlich Familie Lancia, Papa hat 2005 ein Buch geschrieben über den Integrale, quasi das Standardwerk, wer es liest, weiß alles.
Und Luca war von Anfang an dabei. 1995 hatte Papa seinen "Martini 5" mit 13000 Kilometern für umgerechnet 20.000 Euro gekauft, 1997, als Luca mit Schnulli im Mund hinten in seiner Babyschale hockte, da fuhren sie zu den "Delta Days" ins Aostatal (Italien). Als eine Frau vom Streckenpostenpersonal ins Auto guckte, sagte sie: "Un Bambino come un angelo" – ein Baby wie ein Engel. Das muss Luca tief beeindruckt haben.

Wert des Lancia heute verdoppelt

Wie Papa und Mama ist er Architekt, wie die beiden wollte er unbedingt Delta Integrale fahren. 1994, also mit 18 Jahren, hatte der Filius 15.000 Euro gespart. Lancia-Spezialist Ralph Sauer aus Goldbach (Bayern), den die Familie seit Beginn ihrer Lancia-Leidenschaft kennt, bot einen 92er-Evo statt für 29.000 für nur 25.000 Euro. "Meine Frau und ich guckten uns tief in die Augen", erzählt Papa Blättel, "dann gaben wir den Rest dazu."
Lancia Delta Integrale HF
Dreimal Donnerkeil mit Allrad: kleines Lancia-Delta-Rennen im abgesperrten Steinbruch.

Wenn sich Blättel und seine Frau Simone heute in die Augen gucken, können sie über die Preisentwicklung beim Delta Integrale nur noch lächeln. Der Wert des Martini, den sie mit 45000 Kilometern nur noch selten rausholen, hat sich verzehnfacht, der Blaue mit dem rauchigen Auspuff-sound würde heute 70.000 Euro kosten. Und was sagt das "Lancia-Lexikon" zum Comeback als Stromer?
"Na, ja", Werner Blättel muss lachen, "dem Thema Elektro müssen wir uns halt ergeben." Aber die Wiedergeburt könne nur klappen, wenn das Urmodell im Designstudio Pate stehe, wenn der neue Delta wieder die Ecken und Kanten bekomme, die ihm der Meister damals ins Blech geschlagen hat.

Delta HF gewinnt sechsmal in Folge die Rallye-Weltmeisterschaft

Giorgetto Giugiaro schuf in den 70ern ebenso Delta (1979) wie VW Scirocco (1974), beide hatten zwei Nachfolger, beiden hätte es besser gestanden, wenn sie wieder den Meister rangelassen hätten.
Dann müssen wir noch bisschen Landstraße fahren, der Rote, der Weiße, der Blaue; die Blättels wohnen zwischen Limburg und dem Westerwald, wo ein Delta so gerne um die Kurve knallt.
Zwischen 1987 und 1992 hat Lancia mit dem Delta HF sechsmal in Folge die Rallye-Weltmeisterschaft gewonnen, die anderen Teilnehmer kamen sich in all den Jahren vor wie Piksieben, wenn Karo Trumpf ist. Dem Delta Integrale merkst du sein Talent immer noch an, nach 28 Jahren.
Lancia Delta Integrale HF
Papa, Sohn und ihre Träume. Werner Blättel (58) hat den weißen Martini 5, Luca (26) 'nen blauen Delta mit Röhrl-Autogramm.

Es gibt Youngtimer, die solltest du in guter Erinnerung behalten und nicht mehr fahren, sonst trübt die Begeisterung. Beim Delta Integrale ist das anders. Wenn du ihn auf Drehzahl bringst, wenn du ihn also bei Laune und seinen Turbo am Pfeifen hältst, dann wedelst du über den Asphalt, als wär’s der Prolog zur Rallye San Remo und nicht die L  315 zwischen Wallmerod und Meudt.
Bang! Boom! Bang!

Evo 2 geschätzt 100.000 Euro wert

Eine Frage wäre da noch, lieber Lancia-Lover: Was hätte ich für so ein Fahrzeug zu investieren? Blättel, der im September im Monta-fon (Österreich) zum dritten Mal die "Lancia Legends" organisiert, kennt Stückzahlen und Preise und Autos.
Er sagt: "Der Markt ist sehr statisch. Es gibt 300 Integrale, was Neues ist selten, was länger steht, meist Murks." Den Wert unseres Evo 2 schätzt er auf 100.000 Euro: "Nur 60000 Kilometer, top Wartungszustand, top Gesamtbild."
An dieser Stelle müssen wir sagen, dass zu den 60000 noch 451 Kilometer von uns draufgekommen sind. Und als wir an der Tanke stehen, 46,5 Liter Super 102 für 101 Euro und 37 Cent einfüllen, da kommt ein Mittvierziger auf uns zu, ist ganz aufgeregt: "Ich hab am Wochenende viele Autos gesehen, aber das ist das schönste."
Ein Auskenner. So wie Fahrlehrer Matze und Nachbar Ede.

Technische Daten und Preis: Lancia Delta Integrale Evo 2

• Motor Vierzylinder, Turbo, vorn quer
• Hubraum 1995 cm3
• Leistung 158 kW (215 PS) bei 5750/min
• max. Drehmoment 308 Nm bei 2500/min
• Antrieb Allradantrieb / Fünfganggetriebe
• Kraftverteilung v./h. 47/53 %
• L/B/H 3900/1770/1365 mm
• Leergewicht 1340 kg
• 0–100 km/h 5,7 s
• Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
• Verbrauch 10,3 l S (auf der 451-km-Testfahrt)
• Gebrauchtpreis etwa 100.000 Euro