Maserati-Leichenwagen: Unfall auf der A9

Leichenwagen: So elegant geht es ins Jenseits

Maserati-Leichenwagen: Unfall auf A9

Maserati-Leichenwagen landet in Leitplanke

Ungewöhnliche Szene auf der A9: Ein zum Leichenwagen umgebauter Maserati Quattroporte fuhr auf Risiko – und crashte in die Leitplanke!
Es hätte eine stilvolle letzte Reise werden sollen, doch daraus wird (vorerst) nichts – zumindest nicht mit diesem besonderen Auto: Ein zum Leichenwagen umgebauter Maserati Quattroporte ist auf der A9 am Saaleabstieg bei Berg (Landkreis Hof) auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und verunglückt. Nach Angaben der Polizei war der 58 Jahre alte Fahrer auf dem Weg von Carrara (Italien) nach Berlin, um einen "standesgemäßen Auftrag" zu übernehmen. Dabei fuhr er um einiges zu schnell. Auch die Bereifung des Luxus-Bestattungsmobils "war grenzwertig", hieß es im Polizeibericht. Verletzt wurde niemand, am gut 200.000 Euro teuren Italiener entstand erheblicher Schaden.

Leichenwagen: So elegant geht es ins Jenseits

Stichworte:

WTF

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.