Den Fließeigenschaften des Wassers nacheifern – das hat sich Mazda mit dem Design der Studie "Kiyora" zum Ziel gesetzt. Die Japaner geben schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf den bevorstehenden Messeauftritt bei der Paris Motor Show (4. bis 19. Oktober 2008) und zeigen erste Bilder des aufregend gestylten Conceptcars. "Kiyora" ist japanisch und bedeutet "Reinheit". Der Name ist Programm: Mit der Studie zeigt Mazda, in welche Richtung es zukünftig gehen soll. Auf der Agenda steht die Entwicklung eines verbrauchsarmen Kleinwagens für Lifestyle-bewusste Großstadtmenschen. Unter der Haube findet ein Vierzylinder-Benziner mit moderner Direkteinspritzung Platz. In Kombination mit windschnittiger Bauweise und geringem Gewicht soll ein von Mazda entwickeltes Start-Stopp-System den Spritverbrauch zügeln.
Ebenfalls Teil des Messe-Programms ist die frisch geliftete Version des Roadsters MX-5, die 2009 startet. Außerdem präsentiert der Hersteller zwei neue Dieselmotoren: Im Mazda2 kommt ein 1,6-Liter zum Einsatz, der Mazda6 erhält ein neues Top-Aggregat mit 2,2 Litern Hubraum. Zu den Leistungsdaten beider Motoren verrät Mazda vor Messestart allerdings noch nichts.

Von

Jan Kretzmann