Mercedes A 180 AMG-Line (2014): Preis, gebraucht, PS

Unzerstörbare A-Klasse unter 15.000 Euro

Die Mercedes A-Klasse W 176 holte im TÜV-Report den Klassensieg. Mit 71.433 Kilometern ist dieser gebrauchte A 180 AMG-Line gerade erst eingefahren!
Die Mercedes A-Klasse der dritten Generation W 176 ist ein Meister in Sachen Haltbarkeit. Unter den dreijährigen Gebrauchtwagen hat sich die Baureihe beim TÜV-Report 2020 den Klassensieg als bester Kompaktwagen geholt. Ob Bremsen, Rost, Fahrwerk oder Antrieb – in allen Kategorien sieht der Kompakte durchgehend grün. Bestes Beispiel für die Solidität ist der A 180-Dauertester von AUTO BILD: Seit seinem Testantritt 2013 hat der Stuttgarter ohne Zwischenfälle 350.000 Kilometer abgespult. Von solchen Tachoständen ist dieser Mercedes A 180 aus dem Jahr 2014 noch weit entfernt, denn der Gebrauchtwagen ist erst 71.433 Kilometer gelaufen. Für 14.590 Euro steht der gepflegte Benz zum Verkauf. Dank Night- und AMG-Paket macht der Mercedes optisch viel her. Schärfere Schürzen, 18-Zoll-Alus, Diamant-Grill, zweiflutige Auspuffanlage und schwarze Akzente machen auf Sport. Für noch mehr visuelle Würze sorgt der rote Lack. Auf technischer Seite bringt das AMG-Paket ein Sportfahrwerk mit Tieferlegung, eine Direktlenkung und gelochte Bremsscheiben mit. Renn-Ambitionen werden durch den Motor allerdings im Keim erstickt, der 1,6 Liter Turbobenziner leistet überschaubare 122 PS und 200 Nm Drehmoment.

AMG-Paket bringt sportliche Optik und Tieferlegung

Rote Ziernähte und Chrom-Applikationen sind Teil des AMG-Pakets. Nachteil dieser A-Klasse: kein Navi.

Aus dem Stand knackt der Fronttriebler nach gut neun Sekunden die 100-km/h-Marke, mit viel Anlauf sind maximal 200 km/h Spitze drin. Für Fahrspaß sorgt immerhin die präzise Sechsgang Handschaltung. Den Mangel an Power macht der Motor durch seine Standfestigkeit wett. Beim A 180 im AUTO BILD-Fuhrpark war bloß nach 251.000 Kilometern ein neuer Thermostat fällig, ansonsten läuft das Auto komplett problemfrei. (Die Mercedes A-Klasse im AUTO BILD Gebrauchtwagentest!)
Das AMG-Paket hübscht den Innenraum mit Integralsitzen, Sportlenkrad und Alu-Pedalen auf. Die Zusatzausstattung geht in Ordnung: Der Erstbesitzer hat sich unter anderem Xenon-Scheinwerfer, Panoramaglasdach, Sitzheizung, Abstandstempomat und die selbstlenkende Einparkhilfe gegönnt. Ein Navigationssystem ist leider nicht an Bord. Die Zusatzausstattung birgt die einzigen beiden nennenswerten Problemzonen der A-Klasse: Das Panoramadach neigt zum Klappern, und die Xenon-Scheinwerfer können beschlagen. Nicht dramatisch, aber ärgerlich.

HU bis Dezember 2021

Auf den ersten Blick könnte die A-Klasse mit AMG-Paket auch als echter AMG durchgehen.

Gebrauchte A-Klassen der dritten Generation sind als ausgesprochen beliebt, die Preise bewegen sich auf vergleichsweise hohem Niveau. Das angebotene Exemplar steht für 14.590 Euro beim Händler. Kein Preiskracher im Vergleich mit anderen Kompakten, als Gesamtpaket aber ein guter Deal. Seit der Erstzulassung im Dezember 2014 hat der A 180 erst 71.433 Kilometer gesammelt. Die beiden Vorbesitzer haben das Auto offenbar stets unfallfrei bewegt und scheckheftgepflegt. Im Preis inbegriffen ist eine Gebrauchtwagengarantie, die HU ist erst im Dezember 2021 wieder fällig. Hier gibt es weitere gebrauchte Mercedes A-Klassen mit Garantie!

Autor:

Stichworte:

Kompaktklasse AMG

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.