Mercedes A 45 AMG Edition 1

Mercedes A 45 AMG Edition 1: Test

Ist das noch ein echter AMG?

Der Mercedes A 45 AMG Edition 1 hat nur zwei Liter Hubraum, nur vier Zylinder, misst nur 4,36 Meter und kostet in der Basis "nur" 50.000 Euro. Ist er dennoch ein echter AMG?
Downsizing in Affalterbach? Untergang des Abendlandes? Sie können sich wieder setzen, so weit ist es noch nicht. Denn das AMG-Downsizing hat seine GrĂŒnde weniger im Spritsparen (20 Liter Volllastverbrauch sind beim A 45 durchaus machbar) als vielmehr in der Akquise einer neuen, jĂŒngeren Klientel. Die sollte jedoch beruflich sehr erfolgreich sein, denn der jĂŒngste und preisgĂŒnstigste AMG-Spross kostet mindestens 49.682,50 Euro und nimmt in der von uns getesteten "Edition 1" mit ein paar wenigen Extras lĂ€ssig die 60.000-Euro-HĂŒrde. Doch das "im urbanen Umfeld lebende Zielpublikum", das seinen "style- und trendorientierten Lebensstil mit dem Automobil einer anerkannten Performance-Marke zum Ausdruck bringen will" (AMG-Presse-Information), bekommt dafĂŒr auch einiges geboten.

Hintergrund: So testet AUTO BILD

AMG-Logo auf Quermotor. Auch hier mit Unterschrift
des verantwortlichen Monteurs. Danke, Herr Wachholz!

Zum Beispiel den weltweit stĂ€rksten in Serie produzierten Vierzylindermotor, der von einem Twinscroll-Turbolader mit bis zu 1,8 Bar beaufschlagt wird. Nach dem AMG-Prinzip "one man, one engine" wird dieser Motor von einem verantwortlich zeichnenden Monteur unter Verwendung einer geschmiedeten Kurbelwelle und geschmiedeter Kolben samt ÖlspritzkĂŒhlung fĂŒr die Kolbenböden in Handarbeit zusammengesetzt. Im Kaufpreis inkludiert ist ferner ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe mit verstĂ€rkten GangrĂ€dern und Synchronringen mit Carbon-ReibbelĂ€gen.

Das verstĂ€rkte Doppelkupplungsgetriebe wird ĂŒber den AMG-typischen Schaltstummel bedient.

Bedient wird es AMG-typisch ĂŒber einen WĂ€hlhebel-Stummel auf der Mittelkonsole, neben dem sich per Tastendruck die Schaltprogramme "Controlled Efficiency", "Sport" und "Manuell" anwĂ€hlen lassen. Mit ein paar Kniffen lĂ€sst sich ferner eine Race-Start-Funktion aktivieren, die die schĂ€rfste aller A-Klassen in gemessenen 4,4 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h schießt. Der Schlag, der dabei in den Antriebsstrang fĂ€hrt – da die Kraft von allen vier RĂ€dern höchst schlupfarm auf die Straße gebracht wird – ist nicht von schlechten Eltern und sollte vielleicht nicht an jeder Ampel stattfinden. Wie sich der A 45 AMG Edition 1 im Toptest schlĂ€gt, erfahren Sie in der Bildergalerie.

Mercedes A 45 AMG Edition 1

Technische Daten Mercedes A45 AMG
Motor R4, Turbo
Hubraum 1991cmÂł
kW (PS) bei 1/min (Werksangabe) 265 (360)/6000
Nm bei 1/min (Werksangabe) 450/2250–5000
Getriebe 7-Gang-Doppelkupplung
0–100 km/h 4,4 s
0–200 km/h 17,0 s
Höchstgeschwindigkeit 270 km/h (abgeregelt)
Preise
Serienfahrzeug ohne Extra 56.977 Euro (Edition 1)
Extras
Feuerlöscher am Fahrersitz 131 Euro
Klappenauspuff 595 Euro
Performance-Fahrwerk 893 Euro
Vmax-Anhebung auf 270 km/h 2.261 Euro
Preis Testwagen 60.857 Euro

Florian Neher

Fazit

Das Rezept "Kompaktwagen, Turbo, Allrad" zaubert immer ein schmackhaftes MenĂŒ auf den Tisch. So auch beim A 45 AMG, der die in ihren GrundzĂŒgen bereits sportlich ausgelegte A-Klasse perfektioniert. Die LĂ€ngsdynamik ist beeindruckend, die Fahrsicherheit bei jedem Wetter hoch und der Alltagseinsatz ohne große Komforteinbußen. Doch der A 45 AMG ist sehr teuer. Mag ein hoher Preis mit zum Faszinosum eines V8-Dampfhammers aus Affalterbach gehören – bei einem weitaus weniger Emotionen und Prestige vermittelnden Kompaktwagen ist die Kundschaft vermutlich preissensibler.

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen gĂŒnstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.