Mercedes AMG GLA 45/GLA 35 (2020)

Mercedes AMG GLA 45/GLA 35 (2020)

Mercedes-AMG GLA 45 S/GLA 35 (2020): Preis, Bilder, technische Daten, Motor

AMG bringt den GLA 35 als neues Einstiegsmodell mit 306 PS

Mercedes-AMG hat den neuen GLA wieder auf Sport getrimmt. Zum ersten Mal gibt es als Einstiegsversion einen GLA 35. Alle Infos!
Mercedes-AMG hat sich die Neuauflage des GLA vorgeknöpft – und bringt ein neues Einstiegsmodell! Das SUV gibt es künftig nicht nur als GLA 45, sondern auch als GLA 35 mit dem 306 PS und 400 Nm starken Zweiliter-Motor der anderen 35er-Modelle. Natürlich ebenfalls mit Allradantrieb und Achtgang-Automatik aus dem großen Bruder GLB 35. Sogar die Zeiten für den Sprint auf Tempo 100 sind mit 5,2 Sekunden identisch.
Die besten Autopflege-Produkte

Dr. Wack P21S High End

Preis*: 9,71 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

DR. WACK A1 Speed Wax Plus 3

Preis*: ab 15,10 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

Koch Chemie Shine Speed Polish

Preis*: 22,85 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

Sonax Xtreme Scheibenreiniger Sommer

Preis*: 5,76 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

A1 Polster- und Alcantarareiniger

Preis*: 8,52 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

*Preise: Stand 17.04.2020
Die 45er-Modelle fallen naturgemäß etwas stärker aus. Es gibt weiterhin ein Basismodell und eine S-Variante, beide mit dem Zweiliter-Benziner aus dem A 45. Im GLA 45 leistet er 397 PS und 480 Nm, im S sind es sogar 421 PS und 500 Nm. In Kombination mit dem vollvariablen Allradantrieb "AMG Performance 4Matic+" und dem Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe beschleunigt das SUV in 4,4 Sekunden auf 100 km/h, die S-Version ist mit 4,3 Sekunden einen Tick schneller.

GLA 45 S schafft Tempo 270

Der stärkere GLA 45 wird auch später abgeregelt: Während die Basis bei 250 km/h eingebremst wird, legt das S-Modell serienmäßig noch 20 km/h drauf. Sowohl der GLA 35 als auch die 45er-Modelle haben eine steifere Karosserie, ein AMG-Fahrwerk, einen Klappenauspuff und eine Parameter-Lenkung.

Optik: Am aggressivsten ist der GLA 45 S

Der GLA 35 basiert auf der AMG Line, wird aber unter anderem mit einem anderen Grill ausgestattet.

Der Mercedes-AMG GLA 35 basiert auf der AMG Line, wird aber durch einen AMG-Grill mit senkrechten Chromstreben, speziellen Details an der Frontschürze sowie am Heck mit einer deutlich größeren Abrisskante und einer anderen Schürze mit runden Chrom-Endrohren ergänzt. Die 45er-Modelle sind etwas aggressiver gestaltet und besser ausgestattet. Neben dem AMG-Grill kommen sie serienmäßig mit LED-High-Performance-Scheinwerfern. Die Frontschürze ist mit größeren Lufteinlässen bestückt, die Radläufe vorn fallen etwas breiter aus. Die Unterschiede zwischen Basis-45er und S-Modell werden spätestens am Heck deutlich: Beim Grundmodell sind die vier Endrohre rund, die Abrisskante am Dach fällt im Vergleich zum GLA 35 etwas größer aus, ist aber immer noch unauffällig. Der 45 S hingegen trägt einen kleinen Flügel über der Heckscheibe. Seine Endrohre sind noch mal größer, oval und innen geriffelt sowie mit AMG-Schriftzügen versehen.

MBUX mit speziellen AMG-Anzeigen

Im Innenraum gibt es neben Sportsitzen und Sportlenkrad auch spezielle MBUX-Funktionen.

Der Innenraum mit dem MBUX-Infotainment ist größtenteils von den regulären GLA-Varianten bekannt. In GLA 35 und GLA 45
gibt's schwarze Sportsitze mit Kunstleder sowie Microfaserbezug mit roten Ziernähten und Gurten, Carbon-Zierelemente, Lüftungsdüsen mit rotem Ring, dazu ein Sportlenkrad mit Nappalederbezug und galvanisierten Schaltpaddles. Zusätzliche Tasten auf der Mittelkonsole sind für ESP, den manuellen Getriebemodus, das Fahrwerk und – nur beim GLA 45 – für den Auspuffsound zuständig. Der GLA 45 S hebt sich zusätzlich mit gelben Akzenten und einem Performance-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung sowie zusätzlichen AMG-Tasten ab. Immer gleich ist die Aufmachung des Infotainments: Man kann zwischen drei speziellen AMG-Anzeigen wählen, wobei die sportlichste "Supersport" heißt und das Augenmerk auf den Drehzahlmesser legt. Über das AMG-Menü lassen sich beispielsweise die G-Kräfte oder Motordaten anzeigen.

Preise und Marktstart

Die sportlichsten Ausführungen des GLA sind bereits konfigurierbar, auch die Preise sind bekannt: Für den GLA 35 verlangt Mercedes-AMG mindestens 52.838 Euro, den GLA 45 gibt es ab 61.190 Euro, und für den GLA 45 S wird ein Grundpreis von 66.642 Euro aufgerufen. Zu den Händlern dürften die Sport-GLA noch 2020 kommen.

Mercedes AMG GLA 45/GLA 35 (2020)

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.