Mercedes-Maybach S-Klasse

Mercedes-Maybach S-Klasse

Mercedes-Maybach S-Klasse (2020): Preis, S 650, Motor, V12

Als Maybach wird die Mercedes S-Klasse noch luxuriöser als bisher

Kurz nach der S-Klasse präsentiert Mercedes die 5,47 Meter lange Maybach-Version – vollgestopft mit luxuriöser Technik und weiterhin mit V12-Motor in der Preisliste!
Geräuschabsorbierende Reifen, eine Art Noise Cancelling und Wadenmassage: In der neuen Mercedes-Maybach S-Klasse gibt es fast nichts, was es nicht gibt! Wer denkt, dass die neue Mercedes S-Klasse der Generation 223 das Maß der Dinge in der Luxusklasse ist, der liegt falsch. Nur wenige Monate nach der Präsentation des neuen Flaggschiffs enthüllt Mercedes die zweite Generation der Maybach S-Klasse, die in allen Punkten noch mal einen draufsetzt.
● Länge: 5,47 Meter (plus 18 cm im Vergleich zur Langversion der S-Klasse)
● Optionale Hinterachslenkung
MBUX mit Interieur Assist für den Fond
● Geräuschabsorbierende Reifen
● Aktive Fahrgeräuschkompensation (AFGK)
● Wadenmassage
● Elektrische Fondtüren
● Drive Pilot ab Mitte 2021 ermöglicht teilweise hochautomatisiertes Fahren
● In Deutschland ab Frühjahr 2021 erhältlich
● AUTO BILD vermutet Basispreis von knapp unter 160.000 Euro

S-Klasse als Maybach mit der Extraportion Chrom

Egal ob Platzangebot, Ausstattung oder Motorisierungen: Die neue Maybach S-Klasse bietet vom allem mehr! Auch bei der Optik trägt der 5,47 Meter lange Maybach etwas dicker auf. Als Erstes fällt der Maybach-typische Chrom-Kühlergrill mit mittigem Schriftzug und feinen, vertikalen Streben auf. Doch auch die Motorhaube ist neu und verfügt beim Topmodell über einen dezenten mittigen Chromstreifen.

Gebrauchtwagen mit Garantie

89.990 €

Mercedes-Benz S 600 MAYBACH DESIGNO, Benzin

37.900 km
390 kW (530 PS)
04/2016
Mercedes-Benz S 600 MAYBACH DESIGNO, Benzin +

72072 Tübingen, Autoforum Tübingen GmbH

Zum Inserat
Benzin, 11.5 l/100km (komb.) CO2 268 g/km*
Genau wie der seit 2015 über 60.000 Mal verkaufte Vorgänger ist der Maybach im Profil direkt an der verchromtem B-Säule zu identifizieren. Hinzu kommt das charakteristische Dreiecksfenster in der C-Säule, das so nur der Maybach hat.

Die aufwendige Zweifarb-Lackierung aufzutragen, kann bis zu einer Woche dauern.

©Daimler AG

Im Vergleich zur normalen S-Klasse W 223 (5,18 Meter) ist der Maybach satte 29 Zentimeter länger (5,47 Meter). Sogar die Langversion der S-Klasse V 223 (5,29 Meter) wird vom neuen Maybach-Topmodell um 18 Zentimeter überragt. Dieser Längenzuwachs kommt ausschließlich den Fondpassagieren zugute. Dank rund 3,40 Meter Radstand, serienmäßigen "Executive"-Sitzen im Fond sowie einer Chauffeurs-Funktion ist auch der neue Maybach ein Auto, in dem sich die Käufer am liebsten fahren lassen. Laut Mercedes ist der durchschnittliche Maybach-Käufer übrigens 46 Jahre alt. 40 Prozent aller Kunden fuhren zuvor bereits eine S-Klasse.

Mehr Ausstattung geht nicht

Die offizielle Pressemitteilung zur Mercedes-Maybach S-Klasse ist 39 Seiten lang. Die Ausstattungsliste dürfte noch mal um einiges länger sein – und alle Features hier aufzuzählen, würde ganz sicher den Rahmen sprengen. Grundsätzlich gilt: Alles, was es für die normale S-Klasse gibt, ist natürlich auch für den Maybach erhältlich. Dazu zahlreiche Sonderausstattungen, die ausschließlich dem Topmodell vorbehalten sind. Deshalb konzentrieren wir uns an dieser Stelle auf neue Funktionen, etwa die elektrischen Fondtüren. Gegen Aufpreis bietet Mercedes die Maybach S-Klasse mit elektrisch angetriebenen Komforttüren an, die auf unglaubliche sieben verschiedene Arten geöffnet bzw. geschlossen werden können.

So lässt es sich reisen: Die Kniefreiheit gibt Mercedes mit bis zu 33 Zentimetern an.

©Daimler AG

Eine weitere Neuerung ist die aktive Fahrgeräuschkompensation, kurz AFGK. Dabei handelt es sich um ein hochtechnisches System, das die Basslautsprecher des Burmester High-End-4D-Surround-Soundsystems nutzt, um mit gegenphasigen Schallwellen unerwünschte tieffrequente Geräusche zu eliminieren. Einfacher ausgedrückt: eine Art Noise Cancelling fürs Auto. Allgemein legt Mercedes besonders viel Wert auf Ruhe in der Maybach S-Klasse – schon der Vorgänger galt als leiseste Limousine der Welt. Um diesen Titel zu verteidigen, sind neben wärme- und geräuschdämmendem Glas auf Wunsch auch geräuschabsorbierende Reifen erhältlich. Schaumstoff auf der Innenseite der Reifen soll für noch weniger Abrollgeräusche im Innenraum sorgen.

Mercedes-Maybach S-Klasse

Mercedes S-Klasse Maybach !! SPERRFRIST 19. November 2020	14:00 Uhr !!Mercedes S-Klasse Maybach !! SPERRFRIST 19. November 2020	14:00 Uhr !!Mercedes S-Klasse Maybach !! SPERRFRIST 19. November 2020	14:00 Uhr !!

MBUX mit neuer Funktion

Im Innenraum geizt die besondere S-Klasse nicht mit Komfort- und Luxus-Features. Neu ist die Wadenmassage-Funktion der serienmäßigen Executive-Sitze. Die beliebten Nackenkissen sind ab sofort mit Nacken-/Schulterheizung ausgerüstet. Darüber hinaus verfügt die Maybach-Version, genau wie die S-Klasse, über die zweite Generation des MBUX-Infotainments. Speziell für das Topmodell wurde der MBUX Interieur-Assistent Richtung Fond erweitert, wo zwei im Dachhimmel integrierte Kameras bestimmte Aktionen der Passagiere anhand ihrer Bewegungen antizipieren. Beispiel: Sollte sich ein Mitfahrer auf den Rücksitzen in Richtung Gurt bewegen, um sich anzuschnallen, erkennt der Maybach das und erleichtert dieses Vorhaben durch den elektrischen Gurtbringer.
Black Friday-Deals am 27.11.

Llctools MacPherson-Federspanner

Preis: 89,90 Euro

Angebotspreis*: 71,85 Euro

Bosch Inspektionskamera

Preis: 100,00 Euro

Angebotspreis*: 53,99 Euro

Amazon Echo Auto

Preis: 58,48 Euro

Angebotspreis*: 34,11 Euro

Dr. Wack P21S Felgenreiniger

Preis: 16,56 Euro

Angebotspreis*: 14,19 Euro

Severin 12Volt-Kühlbox

Preis: 129,90 Euro

Angebotspreis*: 79,40 Euro

Sonax Premium Class Lederwartungssatz

Preis: 59,99 Euro

Angebotspreis*: 42,14 Euro

Maxi Cosi RodiFix AirProtect

Preis: 188,64 Euro

Angebotspreis*: 102,99Euro

Kärcher SE 5001 Waschsauger

Preis: 311,92 Euro

Angebotspreis*: 247,90 Euro

Aukey Dashcam

Preis: 65,99 Euro

Angebotspreis*: 42,06 Euro

*Stand: 27.November
Zudem verfügt das neue Modell über sogenannte "Fondairbags", das sind neuartige Frontalairbags für die hinteren Passagiere. Weitere optionale Features, die allerdings schon von der normalen S-Klasse bekannt sind, sind die Hinterachslenkung und die neue Scheinwerfer-Generation "Digital Light", die mittels 2,6 Millionen Pixeln bestimmte Symbole direkt auf die Straße projiziert.

Ein volldigitales Cockpit und das aus der S-Klasse bekannte Infotainmentsystem gibt es auch für den Maybach.

©Daimler AG

Ab der zweiten Jahreshälfte 2021 will Mercedes zudem den sogenannten "Drive Pilot" einführen, mit dem die S-Klasse in bestimmten Verkehrssituationen wie Stau oder allgemein hohem Verkehrsaufkommen auf festgelegten Autobahnabschnitten hochautomatisiert fahren können soll – während der Fahrer nebenbei andere Dinge erledigt, zum Beispiel seine E-Mails bearbeitet. Da sich viele Kunden aber sowieso chauffieren lassen, dürfte dieses Feature angesichts der zahlreichen anderen Neuerungen jedoch eher eine untergeordnete Rolle spielen.

Neuer Maybach ab Frühjahr 2021

Für die Mercedes-Maybach S-Klasse stehen verschiedene Radsätze in 19 bis 21 Zoll bereit.

©Daimler AG

Die Mercedes-Maybach S-Klasse wird es weiterhin mit einem V12-Motor geben! Während der prestigeträchtige Zwölfender aus sämtlichen Baureihen verbannt wurde, bleibt er beim Topmodell im Programm. Dabei dürfte es sich aller Voraussicht nach um den bekannten 6,0-Liter-V12-Biturbo mit 630 PS handeln, der als Maybach S 650/S 680 vermarktet wird. Ansonsten ist Mercedes zu diesem Zeitpunkt zurückhaltend, was die geplanten Motorisierungen angeht. Nur so viel: Das Portfolio soll vom Sechs- bis zum Zwölfzylinder reichen. Serienmäßig werden sämtliche Modelle zudem mit 76-Liter-Tank, Allrad, 9G-Tronic und dem Luftfahrwerk Airmatic ausgeliefert. Gegen Aufpreis gibt es das vollaktive Fahrwerk E-Active Body Control.
In Deutschland ist das XXL-Topmodell ab Frühjahr 2021 erhältlich, in anderen Märkten sogar schon früher. Die ersten Kundenfahrzeuge sollen hierzulande ab Sommer 2021 ausgeliefert werden. Zu den Preisen sagt Mercedes, wie gewohnt, noch nichts. Das ausgelaufene Modell hat als Mercedes-Maybach S 560 4Matic in der Basis zuletzt mindestens 146.757 Euro gekostet. AUTO BILD geht davon aus, dass der Nachfolger knapp unter 160.000 Euro starten dürfte.

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Autor:

Fotos: Daimler AG

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.