Pagani Huayra Roadster BC: Preis, Motor, AMG, Bilder

Pagani-V12, Mercedes-AMG, Motor, Biturbo, Euro 7

V12-Biturbo soll Euro 7 schaffen

Der V12-Biturbo hat bei Mercedes-AMG ausgedient, lebt aber als Pagani-V12 weiter – und soll im Huayra Roadster BC sogar Euro 7 schaffen!
Der V12-Biturbo hat noch lange nicht ausgedient! Während Mercedes-AMG den 6,0-Liter-V12 im S 65 und G 65 mit Sondermodellen (Final Edition) verabschiedet hat und jetzt voll auf den Vierliter-V8-Biturbo setzt, lebt der Motor in überarbeiteter Form weiter. Allerdings nicht in einem Mercedes-Modell.

Mercedes-AMG ist offizieller Motoren-Partner

Der neue Pagani-V12 wird erstmalig im auf 40 Exemplare limitierten Huayra Roadster BC eingesetzt.

Stattdessen baut Mercedes-AMG – seit 1999 offizieller Motoren-Partner von Pagani – den brandneuen Pagani-V12 für den Huayra Roadster BC, der ab Frühjahr 2020 durchstartet. In Affalterbach wird jeder Pagani-V12 handgefertigt – offensichtlich auf hohem Niveau. Denn im Rahmen der Präsentation des Huayra Roadster BC hieß es, dass während der inzwischen 20-jährigen Zusammenarbeit weder beim Zonda noch beim Huayra jemals ein Motorschaden zu beklagen war.
Der Pagani-V12 basiert in den Grundzügen auf dem Motor mit der internen Bezeichnung M 158, der auch im Huayra und Huayra Roadster eingesetzt wird und dort maximal 764 PS leistet. Für das auf 40 Exemplare limitierte Sondermodell Huayra Roadster BC wurde der Motor komplett überarbeitet. Der V12-Biturbo mit sechs Litern Hubraum hat im Roadster BC jetzt vier Ladeluftkühler, zwei Drosselklappen und größere Turbos – ergibt unterm Strich eine Leistungssteigerung auf 802 PS und über 1050 Nm Drehmoment.

Pagani-V12 soll Euro 7 schaffen

Schon im Zonda kam ein Motor von AMG zum Einsatz. Der 7,3-Liter-V12-Sauger leistet im Zonda F Clubsport bis zu 650 PS.

Aktuell steckt der Motor noch in der finalen Homologationsphase. Wenn alles gut geht, soll der V12 laut Pagani sogar die Abgasnorm Euro 7 erfüllen. Aktuell arbeitet die EU-Kommission daran, die genauen Grenzwerte für die neue Norm festzulegen. Trotzdem will Pagani den Einsatz des neuen Motors in Kooperation mit Mercedes-AMG bis 2025 sichern. Dazu wird der Motor bei AMG rund 500.000 Kilometer auf dem Prüfstand getestet, bevor die Feinabstimmung direkt im Auto bei Pagani stattfindet. Allein auf der Rennstrecke in Modena haben die Prototypen des Huayra Roadster BC insgesamt schon 16.000 Kilometer abgespult.

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.