Dacia bleibt seinem Image als Preisbrecher treu. Den Sandero Stepway mit 1,6-Liter-Benziner mit 87 PS gibt es für nahezu unschlagbare 9900 Euro, den 1,5-Liter-dCi mit 68 PS für immer noch günstige 11.290 Euro. Doch was ist drin im Rumänen, der 20 Millimeter mehr Bodenfreiheit und SUV-typische Beplankung mitbringt? 16-Zöller in Alu zum Beispiel oder schwarze Sitzpolster mit weißen Ziernähten sowie Lüftungsdüsen und Mittel­konsole in "Stein-Grau". Dazu spendiert Dacia zum Debüt auf der IAA 2009 Servolenkung und Nebelscheinwerfer ab Werk, genau wie eine Zentralverriegelung sowie die im Verhältnis 1/3 zu 2/3 umklappbare Rücksitzbank. Damit ist der Stepway so etwas wie ein Luxus-Dacia, auch wenn es ESP nicht gegen Geld und gute Worte gibt.

Hier geht's zur Sonderseite IAA 2009

Wem das noch nicht reicht, muss zum Klang&Klima-Paket greifen, dann sind ein 2x15-Watt-CD-Radio zusammen mit einer manuellen Klimaanlage an Bord. Der absolute Luxus kommt dann mit dem Elektro-Paket mit elektrischen Fensterhebern vorn und der Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung. Spartanisch wird es beim Verbrauch des Diesels: Der 1.5-dCi mit 68 PS kommt mit durchschnittlich 5,3 Litern Kraftstoff pro 100 Kilometer aus. Der Selbst­zünder erlaubt 150 km/h Höchstgeschwindigkeit und die Beschleunigung von 0 auf  100 km/h in 16,7 Sekunden. Wer es flotter mag, muss den Benziner nehmen: Der braucht zwar 7,6 Liter, absolviert den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 km/h aber in 12,4 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 163 km/h. Bestellt werden kann der Sandero Stepway ab sofort.

Von

Stephan Bähnisch