Die Rallye Dakar, der schnellste und heißeste Ritt durch die Wüsten im Nord-Westen des afrikanischen Kontinents, ist eine Erfindung des französischen Abenteurers und Motorradpiloten Thierry Sabine. Er hob die Wüstenrallye 1979 als Gegenstück zur Rallye Abidjan–Nizza aus der Taufe. Sabin, der im 1977 während der Rallye Abidjan–Nizza, als Teilnehmer für einige Tage in der Wüste verschollen war, entwickelte nicht nur die Idee einer eigenen "Sand-Schlacht" für motorisierte Landfahrzeuge, sondern setzte diese auch akribisch und schnell in die Tat um. Am 26. Dezember 1978 startete er die erste Rallye Dakar. Die Siegerliste liest sich wie das "Who IS Who" des Rallye-Sports. Metge, Vatanen, Auriol, Latigue und natürlich Peterhansel. Der Franzose hat von seinen neun Siegen (sechsmal auf dem Motorrad, dreimal auf vier Rädern) die Erfolgsgeschichte des Mitsubishi Pajero in den vergangenen Jahren fortgeschrieben (alle Sieger finden Sie in der Bildergalerie). 2008 hat er seinen zehnten Sieg fest im Visier und natürlich ist sein Untersatz wieder ein Pajero Evolution. Seit seinem ersten Werkseinsatz 1983 gewannen zwölfmal Piloten eines Mitsubishi Pajero. Am 5. Januar 2008 startet die japanische Erfolgs-Marke mit den drei Diamanten mit vier Werksteams und ist jetzt schon ganz versessen auf Titel Nummer dreizehn.

Die Siegerliste der Rallye Dakar

Von

Sven-Jörg Buslau