Wir glauben nicht alles, was auf dem Papier steht. Natürlich nicht, aber hier stimmt's mal. Der Range Rover Sport P510e braucht wirklich nur 0,9 Liter Super auf 100 Kilometer. Das haben wir rund um Frankfurt selbst ausprobiert.
Neuwagen online kaufen
Range Rover Sport P510e AWD

Range Rover Sport P510e AWD bei carwow.de

Sichern Sie sich die besten Angebote für den Range Rover Sport, und sparen Sie bei carwow.de im Schnitt 3213 Euro. (Stand: 8.12.2022)

Aber bitte lasst uns kein Spar-Thema draus machen, darum geht es hier gar nicht. Unser Testwagen ist eine elegante Super-Luxus-Sänfte im bulligen Körper eines Vollfett-SUV. Also Plug-in-Hybrid plus Dreiliter-Reihensechszylinder-Benziner in der üppigen Autobiography-Ausstattung.
Range Rover Sport P510e AWD
Luxus im Überfluss: Der Range Rover Sport hat alles, was edel und gut ist. Das hat allerdings auch einen ziemlich hohen Preis.

Steht so mit Ledersitzen (elektrische Verstellung auch hinten!), mit Super-Multimedia und dem ganzen Luxus (Armaturenbrett mit Leder bespannt, Vordersitze 22-fach verstellbar, beheiz- und kühlbar plus Massage) und dem Sport-Pipapo wie 22-Zöllern für 138.500 Euro in der Liste. Auf unseren Testwagen haben sie sogar 23-Zoll-Alus für 1300 Euro extra draufgeschraubt.

Reichweite: rein elektrisch sind rund 100 Kilometer drin

Wir halten fest: Ums Sparen geht's hier wirklich nicht. Aber irgendwie doch. Dieser Range hat eine Batterie mit nutzbaren 31,8 kWh, also in etwa so viel wie ein Elektro-Mini. Dazu kommt aber noch der Reihensechser und ein Tankinhalt von 71,5 Litern. Und so steht im Info-Display bei Abfahrt: Reichweite mit Sprit etwa 600 Kilometer – plus rein elektrische 100 Kilometer.
Range Rover Sport P510e AWD
Lautloser Riese: Im rein elektrischen Modus schafft der Land Rover Sport P510e rund 100 Kilometer – je nach Fahrweise.

Per Knöpfchen in der Mittelkonsole stellen wir den rein elektrischen Modus ein, fahren lautlos und ohne Abgase durch die Stadt. Wir könnten sogar die Batterie "einfrieren", also die Reichweite halten und auf Hybrid umschalten. Dann meldet sich der Benziner zu Wort. Ganz harmonisch macht er das, ohne Ruckeln bei der Dienstübergabe.

Fahrzeugdaten

Modell
Range Rover Sport P510e AWD
Abzweigung
Motor
Abzweigung
Abzweigung
Hubraum
Abzweigung
Abzweigung
Systemleistung
Abzweigung
Abzweigung
max. Drehmoment
Abzweigung
Abzweigung
Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Länge/Breite/Höhe
Abzweigung
Abzweigung
Leergewicht
Abzweigung
Abzweigung
Batteriekapazität
Abzweigung
Abzweigung
Tankinhalt
Abzweigung
Abzweigung
0–100 km/h
Abzweigung
Abzweigung
Vmax
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch
Abzweigung
Abzweigung
Abgas CO2
Abzweigung
Abzweigung
Preis
Abzweigung
R6, Turbo + E-Motor
2996 cm³
375 kW (510 PS)
700 Nm bei 1500/min
Allrad, Achtstufenautomatik
4946/2043-2209*/1820 mm
2735 kg (DIN)
31,8 kWh
71,5 l
5,4 s
242 km/h
0,9 l S + 29,7 kWh/100 km
20 g/km
ab 138.500 Euro

Das alles fühlt sich sehr BMWig an. Kein Wunder, die Zutaten stammen wie bei den Bayern von ZF, das Getriebe arbeitet völlig harmonisch sämtliche Wünsche des Antriebs ab.
Range Rover Sport P510e AWD
Nomen es Omen: Bei voller Leistungsabgabe stürmt der 2735 Kilo schwere Range Rover Sport in 5,4 Sekunden auf Tempo 100.

Wir lassen uns auf der Autobahn von 510 PS in die Sitze drücken, der Range (mit uns über 2,8 Tonnen, fast Wohnmobil-Niveau!) prescht nach vorn wie auf Anabolika. Das fühlt sich sehr sportlich an – bis wir auf die kurvige Landstraße abbiegen und hoch auf dem Varesine-Blue-metallic-farbenen Wagen (plus 1202 Euro) um die Ecke schaukeln.

Nur zu Hause dauert Laden lange

Alles eher komfortabel abgestimmt, selbst die Monster-Räder senden keine Liebesgrüße des Gullydeckels an die Bandscheiben. Wenn schon? Die Clubsessel würden die Botschaft abfedern.
Range Rover Sport P510e AWD
Fix an der Steckdose: Mit 50 kW Ladeleistung ist der Akku des Range Rover nach einer Stunde wieder voll.

Bei Range Rover rechnen sie mit bis zu 50 Prozent Plug-in-Anteil (es gibt auch noch einen mit 440 PS), und nach der AUTO BILD-Testrunde ist das kein schlechter Gedanke: Der Typ packt mindestens 80 Kilometer rein elektrisch, lädt anschließend entweder schnell (eine Stunde) am 50-kW-Charger oder langsam (fünf Stunden) zu Hause mit 7 kW.
Und wer kauft so was? Dienstwagenfahrer, die ihr Auto selbst aussuchen dürfen. Die kaufen mit dem Range gleich zwei Autos: E für die Stadt, Benziner für die Tour.

Bildergalerie

Range Rover Sport P510e AWD
Range Rover Sport P510e AWD
Range Rover Sport P510e
Kamera
Land Rover Sport P510e AWD im ersten Check

Fazit

von

AUTO BILD
Ich bin zwei Autos! Dank Riesen-Akku ist dieser Range Rover ein 100-km-Stromer mit Reihensechser für die Langstrecke. Ja, teuer, aber mit Spritspartechnik werden XXL-SUV verträglich. AUTO BILD-Testnote: 2