Wenn es ums Sprintvermögen von 0 auf 100 km/h geht, denkt man an Namen wie Lamborghini, McLaren oder Bugatti. Was haben dagegen Modelle wie der VW Multivan, Lada Niva oder Peugeot Partner Tepee in einer Rangliste zu suchen, in der es um Beschleunigung geht? Ganz einfach: Auch sie sind Spitzenreiter – allerdings am anderen Ende der Leistungsskala. Mit Zeiten von 16 bis 22 Sekunden für den Sprint von 0 auf Tempo 100 gehören sie quasi zu den Wanderdünen auf unseren Straßen. Zugegeben, das ist vielleicht etwas hart formuliert. Denn erstens machen 16 Sekunden ein Auto noch lange nicht zum Verkehrshindernis (22 schon eher). Und zweitens haben diese Autos ganz andere Werte, die ihren Besitzern wichtig sind: Sparsamkeit, großes Raumangebot oder Geländetauglichkeit etwa. Trotzdem: So richtig gern wird wohl kein Autofahrer seinen Wagen in dieser Bestenliste wiederfinden. Oben in der Bildergalerie können Sie nachsehen, welche Autos zu den lahmsten Enten der Straße zählen.