Reifentest mit unterschiedlichen Radgrößen

Reifentest mit verschiedenen Radgrößen

Größer, breiter, besser?

Dicke Reifen sehen schick aus, können das Fahrverhalten des Autos aber entscheidend verändern. Leider nicht immer zum Vorteil, wie unser Test mit fünf Dimensionen zeigt.
Ursprünglich war es  eine reine Tuningmaßnahme. Mit breiten Reifen sollten heiße Sportwagen noch rasanter durch die Kurven preschen. Vor allem Freunde des Motorsports begeisterten sich dafür. Dann kamen die Opel-Manta-Fans und BMW-3er-Piloten, die zu Rallyestreifen, Zusatzscheinwerfern und Fuchsschwanz an der Antenne auch noch breite Gummis aufzogen. Und so auf sich aufmerksam machen wollten. Heutzutage fährt kaum noch ein Fahrzeug auf der serienmäßigen Standardbereifung.

Reifen-Finder

Finden Sie günstige Markenreifen!

Ein Service von

Reifen.com-Logo
Rad-Reifen-Kombinationen mit fast schon unanständig ansteigenden Maßen sind für viele Autofahrer zum Statussymbol geworden. Zudem verlangt die Technik moderner Pkw nach immer größeren Rädern. "Die Autos werden immer schwerer und haben mehr Dampf unter der Haube", sagt Tjeerd Buijinck, leitender Testingenieur des Reifenherstellers Apollo-Vredestein, "um trotzdem sicher um die Kurve zu kommen, brauchen sie einfach eine größere Auflagefläche."

Je größer die Felge, desto flacher der Reifen

Den größten Einfluss hat die Wahl der entsprechenden Felgendimension auf das Fahrverhalten. Mit wachsendem Felgendurchmesser muss die Flankenhöhe des Reifens zwangsweise abnehmen, um den vorgegebenen Abrollumfang einzuhalten. Kurz gesagt: je größer die Felge, desto flacher der Reifen. Genau dieses Verhältnis entscheidet letztlich über Komfort und Sportlichkeit. Bei unserem Testwagen, einem BMW 5er, stehen allein werkseitig vier verschieden große Felgen zur Auswahl, das Angebot im Zubehörhandel bietet viele weitere Optionen. Doch aufgepasst, bei der Aufstockung der Felgengröße sollte nicht übertrieben werden, so kommod und leise wie auf den Standardreifen wird es nie wieder.

Große Räder können ins Geld gehen

Unbehagen bereitet auch das Kostenkapitel. Die großen Räder können richtig ins Geld gehen, zudem steigt der Spritverbrauch um bis zu einen Liter. Das kann einem die optische Frischzellenkur für das Auto allerdings durchaus wert sein. Als Gegenleistung erwarten uns im Idealfall eine verbesserte Fahrdynamik, ein knackiges Lenkverhalten und jede Menge unbezahlbarer Fahrspaß. Unten in der Tabelle sehen Sie die Testergebnisse in Kürze – mehr Details gibt es in der Bildergalerie.

Kurzübersicht Testergebnisse*
Dimension 17" 18" 19" 20" 21"
Nass 3 Punkte 4 Punkte 3,5 Punkte 4 Punkte 3,5 Punkte
Trocken 3 Punkte 3,5 Punkte 4 Punkte 4 Punkte 4 Punkte
Kosten 4,5 Punkte 3,5 Punkte 3 Punkte 2,5 Punkte 2 Punkte
Gesamtnote 2- 2+ 2 2 2-
Platzierung 4. 1. 2. 2. 4.
*Pro Kapitel maximal fünf Punkte. Die wichtigen Kapitel "Nass" und "Trocken" gehen mit einer Gewichtung von jeweils 40 Prozent in die Gesamtwertung ein. Das Kostenkapitel wird mit 20 Prozent gewichtet. Kapitelnoten ab 3+ und Einzelnoten ab 4+ führen zur Abwertung.

Reifentest mit unterschiedlichen Radgrößen


Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.