Rolls-Royce Wraith: Justin Bieber, Umbau, West Coast Customs

Rolls-Royce Wraith: Justin Bieber, Umbau, West Coast Customs

Justin Bieber fährt im umgebauten "Cyberpunk"-Rolls-Royce vor

Justin Bieber hat ein neues Auto: Der futuristische Rolls-Royce Wraith im "Cyberpunk"-Look wurde von West Coast Customs umgebaut!
Auffälliger geht's nicht: Justin Bieber hat ein neues Auto – und das sieht aus, als stamme es direkt aus dem Sci-Fi-Videospiel "Cyberpunk 2077". Unter der futuristischen Karosserie steckt ein Rolls-Royce Wraith!
Winterprodukte Zum Angebot

Kärcher elektrischer Eiskratzer

Preis*: 46,15 Euro

Ctek CT5 Time to Go

Preis*: 84,90 Euro

Ctek MXS 5.0

Preis*: 63,36 Euro

Dino Startbooster

Preis*: 91,95 Euro

Sonax Antifrost & Klarsicht

Preis*: 9,49 Euro

Sonax Scheibenenteiser

Preis*: 7,49 Euro

*Preis: Amazon-Preis am 12.01.2021
Am vergangenen Wochenende wurden Justin Bieber und seine Frau Hailey in Santa Monica (Kalifornien) in dem alles andere als gewöhnlichen Rolls-Royce fotografiert. Für den wilden Umbau ist die US-Tuningschmiede "West Coast Customs" verantwortlich. Auch wenn es hierzulande nach der MTV-Erfolgsserie "Pimp My Ride" deutlich ruhiger um die von Ryan Friedlinghaus geführte Firma geworden ist – in den USA ist West Coast Customs (oder kurz WCC) immer noch dick im Geschäft. Neben dem normalen Tuninggeschäft sorgt WCC immer wieder mit Komplettumbauten für Aufsehen.

Bieber hat schon mehrere Autos bei WCC umbauen lassen

An der Front ist deutlich zu erkennen, dass der Wraith enorm in die Breite gewachsen ist.

©Instagram/carswithoutlimits

So hat Sänger und Produzent "Will.i.am" bereits mehrere Projekte in Zusammenarbeit mit West Coast Customs realisiert. Darunter ein komplett umgebauter Tesla Model S, ein aufwendig modifizierter DeLorean DMC-12 und ein 1958er VW Käfer mit V8-Motor. Auch Justin Bieber ist langjähriger Kunde von West Coast Customs, doch ganz so skurril waren die Aufträge für den der 26-Jährigen bisher nicht. In den vergangenen Jahren hat Bieber unter anderem einen Ferrari 458 Italia mit Liberty Walk-Breitbau-Bodykit, einen Audi R8 im Leoparden-Look, einen chromfolierten Fisker Karma, ein Cadillac CTS-V Coupé und mehrere Lamborghini bei WCC tunen lassen.

Neue Tuning-Basis ist ein Rolls-Royce Wraith

Das Heck wurde ebenfalls komplett umdesignt. Die Endrohre deuten darauf hin, dass es kein Elektroauto ist.

©Instagram/carswithoutlimits

Doch sein neuester Umbau toppt alles. Der bis zur Unkenntlichkeit modifizierte Wraith erinnert nicht zufällig an die 2016 gezeigte Studie Rolls-Royce 103EX. Mit dem auch Vision Next 100 genannten Konzept gab die britische Luxusmarke einen Ausblick auf das Jahr 2040. Justin Bieber und das Team von West Coast Customs waren da deutlich schneller. Die auffälligste Veränderung sind die voll verkleideten Räder. Ein Detail, das auch am 103EX zu finden ist. Für den maximalen Future-Look wurden LEDs in die verkleideten Radhäuser integriert, die auf die Straßen scheinen. Damit die Vorderräder des Wraith dennoch eingeschlagen werden können, wurde das 632 PS starke Luxus-Coupé massiv verbreitert. Das wird vor allem in der Frontansicht klar, die zeigt, wie weit die originalen Scheinwerfer nach außen versetzt wurden. Auch das Heck wurde völlig neu gestaltet und erinnert nicht mehr im Entferntesten an die Basis. Nur die Dachlinie, die Scheinwerfer und die gegenläufig öffnenden Türen durften als originale Stilelemente bleiben.

Justin Biebers Rolls-Royce: E-Auto oder nicht?

Laut Gerüchten soll es sich bei dem Einzelstück um ein Elektroauto handeln, doch darauf weist nichts hin. Wahrscheinlicher ist, dass Biebers Gefährt mit der Studie Rolls-Royce 103EX verwechselt wurde, die tatsächlich rein elektrisch ist. Von daher gehen wir davon aus, dass unter der Karosserie der serienmäßige 6,6-Liter-V12-Biturbo mit 632 PS und 800 Nm steckt. West Coast Customs hat bisher lediglich erklärt, für den Umbau verantwortlich zu sein – Details hat der Tuner aber noch nicht veröffentlicht. Auch wenn sich über das futuristische Design streiten lässt, eines ist sicher: Viel auffälliger geht es nicht! Und das wiederum dürfte Autofan Justin Bieber gefallen.

Autor:

Fotos: Instagram/carswithoutlimits

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.