Ruheversicherung

Ruheversicherung

Was ist eine Ruheversicherung?

Die Ruheversicherung springt automatisch ein, sobald ein Auto abgemeldet wird. Was die Versicherung abdeckt und für wen sie gilt.
Wurde ein Auto abgemeldet, gibt die zuständige Behörde die Außerbetriebsetzung automatisch an dem Versicherer weiter. Die Kfz-Versicherung muss nicht gekündigt werden – sie geht nach der Abmeldung automatisch in eine sogenannte Ruheversicherung über. Es müssen keine Beiträge mehr gezahlt werden. Trotzdem bleibt die Versicherung für das abgemeldete Auto noch aktiv.

Welche Vorteile hat die Ruheversicherung?

• Auch mit nicht mehr zugelassenen Fahrzeugen, dürfen in Ausnahmefällen Fahrten unternommen werden (z.B. die Fahrt zur Zulassungsstelle; weitere Infos zum Fahren ohne Zulassung). Kommt es zu einem Unfall, haftet die Kfz-Haftpflichtversicherung der Ruheversicherung. Zuvor sollte man sich allerdings mit der Versicherung in Verbindung setzen und rückversichern, dass die Fahrten wirklich gestattet sind.
• Bei einer ursprünglichen Kasko-Versicherung besteht auch weiterhin Versicherungsschutz für Teilkaso-Fälle, also wenn der Wagen zum Beispiel durch Unwetter beschädigt wird. Allerdings unterscheidet sich der Leistungsumfang in der Ruheversicherung von Versicherer zu Versicherer. Hier sollte man sich vorab informieren.
• Manche Versicherer gewähren für die Ruheversicherung auch Vollkaskoschutz. Das ist vor allem bei selbst verursachten Schäden oder Vandalismus wichtig. Ob Vollkaskoleistungen zur Ruheversicherung zählen, ist aber vom jeweiligen Versicherer abhängig.
• Wird der Wagen wieder in Betrieb genommen, ist eine Mitteilung an die Kfz-Versicherung erforderlich. Dann besteht automatisch wieder der reguläre Versicherungsschutz.

Wie lange ist die Ruheversicherung gültig?

In der Regel gilt die Ruheversicherung 18 Monate. Danach erlischt der Versicherungsschutz automatisch, ohne dass eine Kündigung notwendig ist. Es gibt aber auch Versicherer deren Ruheversicherung bereits nach 12 Monaten ausläuft. Einige Versicherungen erlauben hingegen auch die Verlängerung der Ruheversicherung. Wird der Wagen nach der Außerbetriebsetzung verschrottet, erlischt die Versicherung sofort. Die Ruheversicherung tritt außerdem nur in Kraft, wenn der Versicherungsschutz bei der jeweiligen Versicherung schon mindestens ein Jahr besteht. Auch wenn der Wagen binnen zwei Wochen wieder angemeldet wird, tritt die Ruheversicherung nicht ein.
Und: Eine Ruheversicherung kann auch beim Autokauf abgeschlossen werden, nämlich dann, wenn der Wagen gekauft wurde, aber noch nicht angemeldet wurde. Dann ist die Ruheversicherung aber beitragspflichtig. Das gilt auch, wenn die Ruheversicherung über die vom Versicherer festgelegte Dauer hinaus weiterlaufen soll. Auch dann wird in der Regel ein Beitrag erhoben. Dieser fällt aber um einiges geringer aus, als der Beitrag für die reguläre Kfz-Versicherung.

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!


Das muss man zur Ruheversicherung wissen

• Durch Inanspruchnahme der Ruheversicherung entstehen keine Kosten. Sie ist bereits in den zuvor gezahlten Beiträgen enthalten. Ausnahmen sind, wenn die Versicherung über die üblichen 18 Monate weiterlaufen soll, oder ein Fahrzeug ohne Zulassung gekauft wurde und bereits versichert werden soll.
• Während die Ruheversicherung in Kraft ist, muss der Wagen sicher abgestellt sein. Einige Versicherer verlangen dafür einen abschließbaren oder eingegrenzten Stellplatz oder eine Garage. Welche Bedingungen genau gelten, ist bei der jeweiligen Versicherung zu erfragen.
• Während die Ruheversicherung läuft, darf das Fahrzeug nicht am Straßenverkehr teilnehmen.
• Bei Saisonkennzeichen tritt die Ruheversicherung außerhalb der Nutzungszeit automatisch ein. Das Auto muss dafür nicht abgemeldet werden.
• Auf den Schadenfreiheitsrabatt wirkt sich die Ruheversicherung nur aus, wenn sie maximal sechs Monate genutzt wird. Ist sie länger in Kraft, bleibt die Schadenfreiheitsklasse bestehen. Ruht die Versicherung länger als ein Jahr, stufen einige Versicherer den Rabatt sogar zurück.
• Wenn der reguläre Versicherungsschutz auch für die Zeit der Außerbetriebsetzung weiterlaufen soll, muss die Versicherung vorab darüber in Kenntnis gesetzt werden. Ansonsten greift die Ruheversicherung.
• Die Ruheversicherung erlischt erst nach 18 Monaten automatisch. Wollen Sie für die Wiederzulassung die Versicherung wechseln, geht das nur durch eine vorherige Kündigung. Die ist in der Regel bis zum 30. November möglich.

Stichworte:

Kfz-Zulassung

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.