Saisonkennzeichen

Saisonkennzeichen: Kfz-Versicherung

Kündigungstermin nicht verpassen!

Rund zwei Millionen Pkw und Motorräder sind in Deutschland mit einem Saisonkennzeichen angemeldet. Für viele endet in Kürze die Frist für eine Kündigung der Versicherung.
Auch, wenn es jetzt noch richtig kalt ist: Pkw- und Motorradfahrer, die ihr Fahrzeug mit einem Saisonkennzeichen angemeldet haben, sollten jetzt schon an die kommende Saison denken. Denn für viele Halter eines Fahrzeugs mit Saisonkennzeichen läuft in Kürze die Kündigungsfrist für die Kfz-Versicherung ab. Wer die Gelegenheit nutzen will, um bei einem Wechsel des Anbieters zu sparen, sollte jetzt aktiv werden. Ein großer Teil der Versicherten könnte bei einem Wechsel rund ein Viertel sparen, wie das Vergleichsportal Verivox ermittelt hat.

Saisonkennzeichen: Wann kann ich die Versicherung kündigen?

Üblich ist eine Kündigungsfrist von einem Monat vor Beginn der Saison. Wer also einen Saisonstart zum 1. März gewählt hat, kann noch bis zum 31. Januar seine Kfz-Versicherung kündigen. Beginnt die Saison am 1. April, bleibt noch bis Ende Februar Zeit. Bei manchen Versicherungen läuft der Vertrag jedoch auch mit Saisonkennzeichen schon zum Jahreswechsel ab. In diesem Fall ist die Kündigungsfrist schon im November des vergangenen Jahres abgelaufen. Wichtig bei einer Kündigung: Das Kündigungsschreiben muss der Versicherung bis zum Stichtag vorliegen – das Datum des Poststempels ist in diesem Fall nicht entscheidend.

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!


Wie viel Geld kann man beim Versicherungswechsel sparen?

Ein Versicherungsvergleich spart im Schnitt ein Viertel der Kosten. So hoch liegt die Differenz zwischen den günstigsten Tarifen und den Tarifen im mittleren Preissegment, wie das Vergleichsportal Verivox gemeinsam mit Statistikern der Technischen Hochschule Rosenheim berechnet hat. Wer noch in einem teuren Tarif steckt, kann die Kosten sogar deutlich mehr senken (siehe Tabelle unten).

Beispielrechnung: Günstigster gegen teuersten Anbieter
Günstigste Versicherung Teuerste Versicherung Ersparnis in Euro Ersparnis in Prozent
Audi A5 Cabrio 2.0 TDI (150 PS) 437, 68 € 1.572,01 € 1.134,33 € 72%
BMW R 1200 GS (125 PS) 344, 42 € 1883,02 1.538,60 € 82%
Quelle: Verivox (Modellfälle: Audi A5, gekauft 2015, Alleinfahrer (50), 10409 Berlin, 6000 km im Jahr, Vollkasko inkl. Teilkasko (Selbstbet. 300/150 Euro), SF-Klasse 10. BMW R 1200 GS, gekauft 2016, Alleinfahrer (40), 81539 München, 6000 km im Jahr, Vollkasko inkl. Teilkasko (Selbstbet. 300/150 Euro), SF-Klasse 10. Nur leistungsstarke Tarife (z.B. mit freier Werkstattwahl, erweiterte Wildschäden).

Was ist beim Saisonkennzeichen grundsätzlich zu beachten?

Das Saisonkennzeichen erspart den Aufwand, das Cabrio oder Motorrad jährlich an- und wieder abzumelden. Zugleich ist die Kfz-Versicherung deutlich günstiger als bei einem ganzjährig angemeldeten Auto oder Motorrad. Außerhalb der Saison besteht für das Fahrzeug eine Ruheversicherung – Haftpflicht und Kasko laufen also weiter. Schäden durch Sturm und Diebstahl (Kasko) oder etwa durch auslaufendes Benzin (Haftpflicht) sind also weiterhin abgedeckt. Das Fahrzeug darf aber nicht auf der Straße bewegt werden, sondern muss auf einem Platz abgestellt sein, der für Fremde nicht zugänglich ist.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.