Seat Leon vs. VW Golf

Seat Leon, VW Golf: Test, Motor, Preis

Deshalb siegt der Golf ganz knapp gegen seinen Technikbruder Leon

Bei den Kompakten regiert der VW Golf. Bis jetzt jedenfalls. Doch mit dem Seat Leon meldet der Bruder aus Spanien Ansprüche auf die Krone an. Ein Test.
Platz 1 mit 564 von 800 Punkten: VW Golf 1.5 eTSI ACT DSG. Der Wolfsburger bleibt der ebenso vielseitige wie souveräne Alleskönner – und leider auch ein recht teures Vergnügen.
Platz 2 mit 562 von 800 Punkten: Seat Leon 1.5 eTSI ACT DSG. Mehr Platz und günstigere Preise überzeugen absolut, bei Komfort und Ausstattung verliert der Spanier entscheidende Punkte.
Blut ist dicker als Wasser. Also Familie geht (meist) vor Freundschaft. Und doch schützt Verwandtschaft nicht vor Zoff. Das gilt auch für die Konzerngeschwister VW Golf und Seat Leon. Technik teilen? Kein Problem, gerne doch! In unserem knallharten Vergleichstest wird aber mit harten Bandagen gekämpft, gönnt keiner seinem direkten Verwandten auch nur einen einzigen Punkt Vorsprung. Jedenfalls nicht freiwillig. Schließlich geht es bei diesem Duell um nicht mehr und nicht weniger als die Frage: Wer wird König in der Golf-Klasse?

In Sachen Design hängt der Leon den Golf ab

Seat Leon (2020): Neuvorstellung - Sitzprobe - kompakt - Infos

Neuer Leon auch als Plug-in-Hybrid

Wir wollen nicht lange übers Design schwadronieren, müssen eines aber erwähnen: Ein Golf ist auch in der achten Auflage einfach ein Golf. Zeitlos, unaufgeregt, brav. Der Leon dagegen sieht einfach nur rattenscharf aus. Und schafft es aufgrund des dynamischen Heckdesigns mit der ansteigenden Fensterlinie tatsächlich, bei der Rundumsicht noch mal schlechter abzuschneiden als der ebenfalls nicht tolle Golf. Schwupps, schon sind wir in den Autos. Und wenden den Blick nach vorn. Sehr cool, der acht Zoll große Monitor des Seat im modernen Tablet-Stil. Allerdings muss über den auch so gut wie alles geregelt werden. Sitzheizung, Sicherheitsassistenten und auch Cockpitbeleuchtung. Im Golf halten wir den Touchanteil auch für zu hoch, besonders nerven die unten am Monitor platzierten Sensorfelder für laut/leise und Temperatur rechts/links. Der Wolfsburger spendiert aber doch ein paar Direktwahltasten mehr. Und zum Glück verfügen beide über eine aufmerksame Sprachsteuerung. Im Golf aktiviert sie ein Knopf am Lenkrad (oder "Hey Volkswagen"), im Leon der spanische Gruß "Hola, Hola".

Gebrauchtwagen mit Garantie

7.890 €

Seat Leon 1.2 TSI LEON Reference Kur, Benzin

109.900 km
81 kW (110 PS)
12/2014
Zum Inserat
Benzin, 4.9 l/100km (komb.) CO2 114 g/km*
8.280 €

Seat Leon 1.2 TSI Reference LM Sunset, Benzin

93.800 km
77 kW (105 PS)
03/2014
Zum Inserat
Benzin, 4.9 l/100km (komb.) CO2 116 g/km*
8.350 €

Seat Leon 1.6 TDI Sportstourer Style, Diesel

125.250 km
77 kW (105 PS)
10/2014
Zum Inserat
Diesel, 3.8 l/100km (komb.) CO2 99 g/km*
8.380 €

Seat Leon 1.6 TDI ST Style, Diesel

143.150 km
77 kW (105 PS)
03/2014
Zum Inserat
Diesel, 3.8 l/100km (komb.) CO2 101 g/km*
8.420 €

Seat Leon 1.6 TDI Reference, Diesel

108.400 km
66 kW (90 PS)
01/2015
Zum Inserat
Diesel, 4.1 l/100km (komb.) CO2 109 g/km*
8.470 €

Seat Leon 1.2 TSI Reference, Benzin

120.639 km
77 kW (105 PS)
06/2014
Zum Inserat
Benzin, 4.9 l/100km (komb.) CO2 0 g/km*
8.745 €

Seat Leon , Benzin

118.330 km
77 kW (105 PS)
03/2013
Zum Inserat
Benzin, 4.9 l/100km (komb.) CO2 114 g/km*
Seat Leon 1.2 TSI LEON Reference Kur, Benzin +

84137 Vilsbiburg, Autohaus Ostermaier GmbH

Seat Leon 1.2 TSI Reference LM Sunset, Benzin +

40233 Düsseldorf, Autozentrum Josten e.K

Seat Leon 1.6 TDI Sportstourer Style, Diesel +

78532 Tuttlingen, Autohaus Ladurner GmbH

Seat Leon 1.6 TDI ST Style, Diesel +

27721 Ritterhude, Autohaus Gerken GmbH & Co. KG

Seat Leon 1.6 TDI Reference, Diesel +

72770 Reutlingen, bhg Autohandelsgesellschaft mbH- Reutlingen

Seat Leon 1.2 TSI Reference, Benzin +

14772 Brandenburg an der Havel, Automobile Dehn GmbH / Dehn GmbH (Standort Brandenburg)

Seat Leon , Benzin +

03099 Cottbus OT Kolkwitz, Autoland AG Niederlassung Cottbus

Im VW gibt es mehr Ausstattung, aber weniger Platz

VW Golf 8 (2019): Test - Fahrbericht - Kompakt - Infos

So gut ist der neue Golf 8!

Beide zeigen sich solide zusammengesteckt und von angenehmer Materialqualität, bieten vorn tolle Sitze mit gutem Halt und viel Komfort auch auf langen Strecken. In Reihe zwei dann die Überraschung. Der bisher nicht gerade als Raumwunder bekannte Leon zeigt dem Golf jetzt mal ganz deutlich, wo sich's lässiger lümmelt. Die 6,7 Zentimeter mehr Radstand bringen dem 8,4 Zentimeter längeren Leon nämlich ein deutliches Plus bei der Beinfreiheit. Wenn sich im Golf die Knie schon in die Lehne des Vordersitzes bohren, wird im Leon trotz der niedriger positionierten Sitzbank noch gefeiert. Und im Kofferraum findet auch noch eine große Sporttasche mehr Platz. Da stört es wenig, dass der Wolfsburger hinten minimal breiter und höher ausfällt. Den Kürzeren ziehen die Spanier allerdings bei der Ausstattung. Dass der Golf Style die Parkpiepser auch hinten sowie Fahrlichtautomatik ohne Aufpreis spendiert, während dafür im Leon FR Aufpreis fällig wird (Paket für 210 Euro), interessiert dabei nur am Rande. Viel wichtiger: Ein Head-up-Display suchen wir in der Leon-Preisliste vergeblich, der Golf führt uns wichtige Daten wie Tempo, Verkehrsschilder oder Navipfeile direkt vor Augen (682 Euro).

Gebrauchtwagen mit Garantie

14.765 €

Volkswagen Golf 2.0 TSI VI Cabriolet GTI, Benzin

116.234 km
155 kW (211 PS)
02/2013
Zum Inserat
Benzin, 7.7 l/100km (komb.) CO2 180 g/km*
14.950 €

Volkswagen Golf 2.0 TSI VI GTI Cabriolet, Benzin

78.800 km
155 kW (211 PS)
12/2013
Zum Inserat
Benzin, 7.6 l/100km (komb.) CO2 180 g/km*
14.990 €

Volkswagen Golf 2.0 VII GTI Sportpaket Xenonscheinwerfer vo hi, Benzin

114.380 km
162 kW (220 PS)
01/2015
Zum Inserat
Benzin, 6 l/100km (komb.) CO2 139 g/km*
15.810 €

Volkswagen Golf 2.0 TSI GTI VI Cabriolet, Benzin

80.000 km
155 kW (211 PS)
02/2014
Zum Inserat
Benzin, 7.7 l/100km (komb.) CO2 180 g/km*
15.990 €

Volkswagen Golf 2.0 VII GTI, Benzin

100.000 km
162 kW (220 PS)
09/2013
Zum Inserat
Benzin, 6.4 l/100km (komb.) CO2 152 g/km*
16.210 €

Volkswagen Golf 2.0 VII GTI Performance, Benzin

81.002 km
169 kW (230 PS)
08/2013
Zum Inserat
Benzin, CO2 0 g/km*
16.430 €

Volkswagen Golf 2.0 TSI Cabriolet GTI, Benzin

104.700 km
155 kW (211 PS)
01/2014
Zum Inserat
Benzin, 7.7 l/100km (komb.) CO2 180 g/km*
Volkswagen Golf 2.0 TSI VI Cabriolet GTI, Benzin +

33330 Gütersloh, Mense GmbH

Volkswagen Golf 2.0 TSI VI GTI Cabriolet, Benzin +

57072 Siegen, Walter Schneider Seelbach GmbH & Co. KG

Volkswagen Golf 2.0 VII GTI Sportpaket Xenonscheinwerfer vo hi, Benzin +

97944 Boxberg, Weber GmbH & Co. KG

Volkswagen Golf 2.0 TSI GTI VI Cabriolet, Benzin +

58089 Hagen, Gottfried Schultz Hagen - Gottfried Schultz Vertrieb GmbH & Co. KG

Volkswagen Golf 2.0 VII GTI, Benzin +

33775 Versmold, Nagel & Sohn GmbH & Co.KG Versmold

Volkswagen Golf 2.0 VII GTI Performance, Benzin +

66538 Neunkirchen, Scherer GmbH & Co. KG, Homburg Neunkirchen

Volkswagen Golf 2.0 TSI Cabriolet GTI, Benzin +

73037 Göppingen, AUDI Göppingen GW

Einen doppelten Ladeboden lassen sich die Spanier wieder extra bezahlen (im Paket 200 Euro), in unserem Testwagen haben sie ihn aber vergessen. So entsteht beim Umklappen der Fondsitze eine hässliche Stufe am Boden, müssen Kisten und Kästen nicht nur 735 Millimeter hochgewuchtet werden (Golf 665 mm), sondern es geht hinter der Ladekante auch wieder 275 Millimeter nach unten (Golf mit Ladeboden 65 mm). Anstrengende Sache. Und auch wenn wir noch keinen Leon mit variablem Ladeboden gesehen haben, hätte der dem Seat wohl einige Punkte gebracht.

Bei den Fahrleistungen tun sich die Brüder nicht wirklich viel

Muss Respektabstand halten: Der Leon sprintet 0,4 Sekunden langsamer auf Tempo 100 als der Golf.

Nur für den Stammtisch: Trotz gleichem Antrieb geht der Golf 0,4 Sekunden schneller auf Tempo 100, rennt auf der Autobahn 3 km/h schneller. Grundsätzlich herrscht zwischen den beiden 1.5 eTSI mit Zylinderabschaltung aber weitgehend Gleichstand. Das neue 48-Volt-System verbessert vor allem das Anfahrverhalten des 150 PS starken Benziners, das beim eTSI immer serienmäßige Siebengang-DSG arbeitet in beiden Autos schnell, geschmeidig und fast unbemerkt. Trotzdem entwickeln Golf und Leon beim Fahren jeweils ihren eigenen, ganz unverwechselbaren Charakter. Wie der Wolfsburger mit wirksamen Verstelldämpfern bestückt (VW 1019, Seat 794 Euro), zeigt der Leon uns nur zu gerne die dynamische Seite des Modularen Querbaukastens. Dank FR-Sportfahrwerk bereitet der Spanier in Kurven mehr Spaß am Erkunden der letzten Rille, verneigt er sich weniger stark. Zwar lässt sich auch der Golf gern sportlich bewegen, sein Schwerpunkt liegt aber eindeutig eher auf Alltag als auf Abenteuer. Da ist es dann nur konsequent, dass der VW auf üblen Rüttelstrecken eine Spur gefälliger und sanfter anfedert als Bruder Leon, wir im Golf trotz der lauteren Fahrwerksgeräusche insgesamt weniger vom Straßenzustand mitgeteilt bekommen.
Schon beim Grundpreis trennen Leon und Golf über 1000 Euro, im Testtrimm liegen dann annähernd 4000 Euro zwischen den ungleichen Brüdern. Weil der Spanier mit 6,5 l/100 km auch noch 0,3 Liter weniger verbraucht als der Golf, fährt er natürlich als Preis-Leistungs-Sieger vom Platz – denn bei der Garantie geizen beide mit lächerlichen zwei Jahren. Da herrscht traute Eintracht, da sind sich Seat und VW einander wohl doch näher als ihren Kunden. Dickes Ding eben, diese Sache mit dem Blut und dem Wasser.
Das Fazit: Richtig stark, dieser Leon. Er fährt gut, bietet viel Platz und kostet weniger als der Golf. Der kann sich in diesem Vergleich knapp behaupten, weil Seat mit ungünstiger Ausstattung vorfährt. Doch das kann beim nächsten Test schon anders aussehen.

Seat Leon vs. VW Golf

VW Golf Seat LeonSeat LeonVW Golf


*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Autoren: , Dennis Heinemann

Stichworte:

Kompaktklasse

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.