Shelby GT 500 Eleanor
Akkurat bis ins Detail: Mit diesem magischen Knopf aktiviert Nicolas Cage im Film das NOS-System.

Sie steht etwas verloren da zwischen VW Golf und Skoda Superb Combi. Eleanor, der Star aus dem 2000er Blockbuster "Nur noch 60 Sekunden", wird derzeit bei einem Autohändler im britischen Keighley (nördlich von Manchester) für knapp 100.000 Pfund (ca. 128.000 Euro) zum Kauf angeboten. Das Besondere: Der Wagen ist laut Anzeige nicht irgendeine Replik, sondern ein originales Filmfahrzeug. In den Filmszenen, in denen Hauptdarsteller Nicolas Cage am Steuer gut aussieht, ist diese Eleanor zu sehen. Für die wilden Stunts der Jagd durch L.A. (s.u.) wurden andere Exemplare ramponiert. Nach den Dreharbeiten tourte der Wagen um die Welt, um den Film zu promoten. Danach kam er zuerst in die Ausstellung des London Motor Museum und dann in die Sammlung von Fußballer Samuel Eto'o. Beide taten offenbar viel, um Eleanors guten Zustand zu erhalten.

Bildergalerie

Filmautos
Filmautos
Filmautos
Kamera
Ford Mustang Shelby GT500: So fährt sich "Eleanor"
Alles Wichtige zum Ford Mustang

Der Tacho geht bis 257 km/h

Shelby GT 500 Eleanor
Das 5,7-Liter-Aggregat hat unter anderem eine Einspritzanlage und einige leckere Teile von Fords "Cobra Jet"-Rennmotor.
Zu den technischen Daten verrät der Händler wenig Konkretes. Unter der Haube sitzt laut Anzeige ein 5,7-Liter-V8, der mit einer Einspritzung und zahlreichen Teilen von Fords Rennmotor 428 Cobra Jet garniert wurde. Eleanors Tacho reicht bis 160 Meilen pro Stunde. Das entspricht in etwa 257 km/h. Räder, Bremsen, Sitze und Instrumente sind Originale aus dem Hause Shelby. Dazu kommen weitere Leckereien wie eine Edelstahlauspuffanlage von Magnaflow, eine elektronische Benzinpumpe, elektrische Fensterheber, eine Alarmanlage, Fünfpunktgurte und jede Menge schwarzes Leder im Innenraum. Gefahren werden kann Eleanor auf Wunsch auch. Die in den Bildern sichtbaren Kennzeichen sind zwar nicht die tatsächlichen. Eleanor wurde aber 2015 – vermutlich in Großbritannien – zugelassen.