Bildergalerie Scoda Octavia Scout (2020)

Skoda Octavia Scout (2020): Preis, Mildhybrid, Motoren, Preis, Marktstart

Octavia Scout erstmals mit Frontantrieb

Die neueste Octavia-Generation gibt es auch als robusten Scout. Wie immer nur als Kombi, aber erstmals auch mit Frontantrieb. AUTO BILD hat die Infos.
Skoda bringt auch den neuen Octavia wieder als robuste Scout-Variante mit serienmäßigem Schlechtwegepaket inklusive Unterfahrschutz und 15 Millimeter mehr Bodenfreiheit. Den Scout gibt es wie gehabt nur als Kombi. Zu erkennen ist er an veränderten Schürzen mit dem Unterfahrschutz in Aluminiumoptik. Radhäuser, Schweller und die unteren Türbereiche sind außerdem beplankt. Front- und Heckdiffusor, Dachreling und Fensterrahmen sowie das Gehäuse der Außenspiegel sind beim robusten Octavia in Silber gehalten. Außerdem hat er serienmäßig Nebelscheinwerfer und kann gegen Aufpreis mit Matrix-LED-Licht ausgestattet werden. Als Scout steht der Octavia serienmäßig auf 18-Zöllern, gegen Aufpreis sind aber auch 19 Zoll große Räder verfügbar.
Die besten Autopflege-Produkte Zum Angebot

Dr. Wack P21S High End

Preis*: 17,75 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

DR. WACK A1 Speed Wax Plus 3

Preis*:14,99 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

Koch Chemie Shine Speed Polish

Preis*: 17,96 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

Sonax Xtreme Scheibenreiniger Sommer

Preis*: 6,99 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

A1 Polster- und Alcantarareiniger

Preis*: 9,99 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

*Preis: Amazon-Preis am 12.01.2021

Innenraum mit braunen Ziernähten

Der Innenraum grenzt sich optisch mit robusteren Dekorleisten und Sitzbezügen in Wildlederoptik vom regulären Octavia ab. Die Vordersitze sind zusätzlich mit Scout-Schriftzügen verziert und ebenso wie das Lenkrad, die Armlehnen und die Instrumententafel mit braunen Kontrastnähten ausgestattet. Die Alu-Pedalerie verweist noch einmal darauf, dass sich der Scout dreckig machen will.

Mit Front- und Allradantrieb

Die neue Skoda Octavia Scout-Generation gibt es auch mit Frontantrieb.

Mit der neuen Generation gibt es den robusten Scout nicht mehr grundsätzlich mit Allradantrieb. Der 1,5-Liter-Benziner mit 150 PS (wahlweise auch als Mildhybrid)ist auch mit Frontantrieb zu haben. Wer Allradantrieb möchte, muss sich für einen der drei leistungsstärksten Motoren entscheiden. Zur Wahl stehen ein 190-PS-Benziner und ein Diesel mit 150 oder 200 PS, geschaltet wird immer per Siebengang-DSG. Der stärkste Diesel eignet sich auch als Zugfahrzeug: Er kann einen gebremsten Anhänger mit einem Gewicht von bis zu zwei Tonnen ziehen.

Marktstart und Preis

Preise und Marktstart verrät Skoda noch nicht. AUTO BILD geht aber davon aus, dass der Octavia Scout noch 2020 zu den Händlern kommt. Die Preise dürften bei 33.000 Euro starten.

Bildergalerie Scoda Octavia Scout (2020)

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

 

Service