Soko Autoposer: Gold-Porsche sichergestellt

Soko Autoposer: Gold-Porsche sichergestellt

Gold-Porsche gestoppt und einkassiert

Innerhalb einer Woche hat die Soko Autoposer zum zweiten Mal den Fahrer eines goldfolierten Porsche gestoppt. Jetzt ist Schluss mit Bling-Bling: Das Auto wurde beschlagnahmt!
Beim ersten Mal drückten die Beamten noch ein Auge zu, bei der zweiten Kontrolle innerhalb einer Woche war das Maß aber voll: Der goldene Porsche wurde einkassiert. Der 31-jährige Fahrer war schon in der ersten April-Woche 2019 von der Soko Autoposer gestoppt worden. Grund: Die Gold-Folierung seines Porsche Panamera stelle wegen ihrer Blendwirkung eine Gefährdung des Straßenverkehrs dar. Die Polizisten wiesen den Mann darauf hin, dass er die Folie entfernen solle, und ließen ihn zunächst weiterfahren. Nur wenige Tage später folgte das Déja-vu, diesmal allerdings mit anderem Ausgang, denn der Porsche glänzte immer noch in Goldfolie. Grund genug für die Beamten, den Luxus-Schlitten abschleppen zu lassen – dem Porsche wurde die Betriebserlaubnis entzogen. Wenn sein Besitzer mit dem Wagen jemals wieder auf einer öffentlichen Straße fahren will, dann muss er sich von der Folierung verabschieden.

Gold-Lambo glänzt jetzt nicht mehr

Das war einmal: der Gold-Lambo am Jungfernstieg.

Neuigkeiten gibt es auch im Fall eines goldenen Lamborghini Aventador, den die Soko Autoposer kürzlich am Jungfernstieg einkassiert hatte. Auch hier hatten die Beamten den Fahrer aufgefordert, die glänzende Folierung zu entfernen. Dem kam der 32-Jährige nun offenbar nach: Laut Polizei ist der Gold-Lambo jetzt wieder ein ganz normaler, 740 PS starker Luxus-Sportwagen.
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.