"Der TÜV ist abgelaufen", teilt uns der freundliche, kompetente Mitarbeiter des SsangYong-Vertragspartners Auto-KD in Rednitzhembach mit, als wir den Dauertest-Wagen im Februar mit rund 99.000 Kilometern auf dem Zähler zur finalen Inspektion bringen. Ist der knallrote Tivoli tatsächlich schon so lange bei uns? In der Tat war seine Erstzulassung bereits im Dezember 2016 erfolgt, im Sommer 2017 stieß er dann mit zarten 2378 Kilometer Laufleistung aus der Kölner SsangYong-Zentrale zu uns, wo er fortan auf unzähligen Dienstreisen für AUTO BILD ALLRAD, AUTO BILD MOTORSPORT, AUTO BILD SPORTSCARS und AUTO TEST unterwegs war. Eine lange Zeit, die im Rückblick wie im Flug vergangen ist und während derer dieser Tivoli im positiven Sinne unauffällig seinen Dienst verrichtete – er funktionierte einfach immer und blieb nie liegen.
Gebrauchtwagen mit Garantie
Image Nissan Micra 1.2 1.2, Jahr 2014, Benzin
3.990
Nissan Micra 1.2 1.2, Jahr 2014, Benzin
Kilometerstand109.190 km
Leistung59 KW (79 PS)
Erstzulassung10/2014
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 5 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 119 g/km*
Image Renault Twingo 1.2 LEV 16V 75 Expression, Jahr 2014, Benzin
3.990
Renault Twingo 1.2 LEV 16V 75 Expression, Jahr 2014, Benzin
Kilometerstand111.378 km
Leistung55 KW (74 PS)
Erstzulassung09/2014
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 5,1 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 119 g/km*
Image Nissan Micra 1.2 1.2, Jahr 2014, Benzin
3.990
Nissan Micra 1.2 1.2, Jahr 2014, Benzin
Kilometerstand109.190 km
Leistung59 KW (79 PS)
Erstzulassung10/2014
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 5 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 119 g/km*
Image Renault Twingo 1.2 LEV 16V 75 Expression, Jahr 2014, Benzin
3.990
Renault Twingo 1.2 LEV 16V 75 Expression, Jahr 2014, Benzin
Kilometerstand111.378 km
Leistung55 KW (74 PS)
Erstzulassung09/2014
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 5,1 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 119 g/km*
Image Suzuki Suzuki Splash, Jahr 2015, Benzin
5.450
Suzuki Suzuki Splash, Jahr 2015, Benzin
Kilometerstand82.624 km
Leistung48 KW (64 PS)
Erstzulassung04/2015
Zum Inserat
Anfragen
Image Renault Twingo 1.2 16V Expression 1.Hand Radio USB FunkZV, Jahr 2014, Benzin
5.930
Renault Twingo 1.2 16V Expression 1.Hand Radio USB FunkZV, Jahr 2014, Benzin
Kilometerstand71.395 km
Leistung55 KW (74 PS)
Erstzulassung10/2014
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 5,7 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 135 g/km*
Image Renault Twingo 1.2 16V Expression 1.Hand Radio USB FunkZV, Jahr 2014, Benzin
5.930
Renault Twingo 1.2 16V Expression 1.Hand Radio USB FunkZV, Jahr 2014, Benzin
Kilometerstand71.395 km
Leistung55 KW (74 PS)
Erstzulassung10/2014
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 5,7 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 135 g/km*
Image Renault Twingo TCe 90 Luxe Sport-Paket Sitzheizung, Jahr 2015, Benzin
5.990
Renault Twingo TCe 90 Luxe Sport-Paket Sitzheizung, Jahr 2015, Benzin
Kilometerstand124.000 km
Leistung66 KW (89 PS)
Erstzulassung04/2015
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 4,3 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 102 g/km*
Image Seat Mii 1.0 Style Ecomotive Klima Tmat Shz EURO6, Jahr 2017, Benzin
5.990
Seat Mii 1.0 Style Ecomotive Klima Tmat Shz EURO6, Jahr 2017, Benzin
Kilometerstand138.686 km
Leistung44 KW (59 PS)
Erstzulassung06/2017
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 4,1 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 97 g/km*
Image Seat Mii 1.0 Style Ecomotive Klima Tmat Shz EURO6, Jahr 2017, Benzin
5.990
Seat Mii 1.0 Style Ecomotive Klima Tmat Shz EURO6, Jahr 2017, Benzin
Kilometerstand138.686 km
Leistung44 KW (59 PS)
Erstzulassung06/2017
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 4,1 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 97 g/km*
Weitere Gebrauchtwagen anzeigen
In Kooperation mit
Rechtliche Anmerkungen
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Der 116-PS-Diesel hat es mit den 1,5 Tonnen nicht gerade leicht

SsangYong Tivoli, Seitenansicht
Idealmaße: Mit 4,2 Meter Länge und 1,8 Meter Breite schlüpft der Tivoli wendig durch die City, bietet zugleich viel Platz für vier Insassen samt leichtem Gepäck.
Was ist unterm Strich geblieben, welche Eindrücke haben sich verfestigt, welche Mängel sind aufgetreten, welche Kosten entstanden? Mit anderen Worten: Können wir Ihnen den SsangYong Tivoli reinen Gewissens empfehlen? Da wären erst einmal die üblichen Testeindrücke und Messwerte, wie wir sie von jedem Testwagen erheben, auch von denen, die nur für zwei Wochen bei uns reinschauen: Mit 4,2 Meter Länge und 1,8 Meter Breite hat der Tivoli förmlich Idealmaße, schlüpft einerseits wendig durch die City und bietet andererseits wirklich viel Platz für vier Insassen samt leichtem Gepäck. Die straffen, gut konturierten Vordersitze dürften gern etwas längere Sitzflächen bieten, sind aber auch auf ausgedehnten Etappen bequem und selbst nach 100.000 Kilometern noch top in Form. Der 116 PS leistende 1,6-Liter-Diesel geht recht lautstark zu Werke und hat es mit den 1,5 Tonnen des Allradlers nicht gerade leicht, dennoch zieht er dank einer 300 Nm Maximaldrehmoment schon ab 1500 Touren zumindest subjektiv wacker durch.

Die etwas träge Automatik passt zu einem gelassenen Fahrstil

Womit wir beim Getriebe wären: Die etwas träge arbeitende Sechsstufen-Wandlerautomatik passt gut zu einem gelassenen, niedertourigen Fahrstil. Bei Vollgas lässt sie den Selbstzünder allerdings viel zu weit ausdrehen, was nur Zeit kostet und Lärm erzeugt. Einige Redakteure griffen daher insbesondere auf der Autobahn zum Handschaltmodus, der per seitlicher Taste am Automatikwählhebel bedient wird: Motor im fünften Gang lediglich bis zur Nenndrehzahl von 3400 Touren beschleunigen, dann manuell in den sechsten klicken und den Diesel auf der Drehmomentwelle durchziehen lassen – so kommt der Tivoli am schnellsten und leisesten auf seine Höchstgeschwindigkeit, die mit angezeigten 190 km/h und in der Ebene gemessenen 178 m/h erfreulicher ausfällt als die vom Werk angegebenen 172 km/h.

Das Fahrwerk sorgt für fast schon sportliches Fahrverhalten

Hinsichtlich der Bremswege gab es keine Klagen: Mit kalten Bremsen steht der Südkoreaner aus 100 km/h nach 37,8 Metern, warm kann er noch auf glatte 37 Meter verkürzen – sicherlich auch ein Verdienst der haftstarken 215er-Michelins. Dass viele Kollegen den Tivoli oft anderen, schnelleren Dauertestern vorzogen, liegt auch an seiner überaus präzisen Lenkung, die sich am besten im leichtgängigen Comfort-Modus genießen lässt, sowie der gelungenen Fahrwerksabstimmung: Grundsätzlich straff, jedoch nicht unkomfortabel, sorgt sie in Verbindung mit den serienmäßigen 18-Zöllern für ein fast schon sportliches Fahrverhalten.

Schlechte Übersichtlichkeit und fummeliges Infotainmentsystem

Im Dauertest erweist sich der SsangYong Tivoli als treue Seele
Das Cockpit: Die scheinbar wahllos verstreuten Tasten sowie das fummelige Infotainmentsystem zogen Kritik auf sich.
Natürlich finden sich im Fahrtenbuch auch kritische Einträge: Neben der schlechten Übersichtlichkeit nach schräg hinten aufgrund breiter C-Säulen zogen auch die im Cockpit scheinbar wahllos verstreuten Tasten sowie das fummelige Infotainmentsystem Kritik auf sich, das eine Bluetooth-Telefonie fast nie zustande bringt, und wenn doch, das Gespräch schließlich an der Tonqualität scheitern lässt. Die Radiosendersuche gestaltet sich überaus kompliziert, überdies quatschen Radio und Navigationssystem munter durcheinander. Auch das funzelige Halogen-Fernlicht, der immer wieder hakelnde Automatikwählhebel sowie der kleine Tank wurden moniert. Denn trotz seines angemessenen Dauertest-Gesamtverbrauchs von sieben Liter Diesel pro 100 Kilometer leuchtet auf flotten Autobahnetappen oft schon nach 500 Kilometern die Reserve-Warnlampe – es gibt Diesel mit der doppelten Reichweite.

Achillesferse des Tivoli scheinen die hinteren Radlager zu sein

Und wie ist es um die Haltbarkeit, die Langzeitqualität, bestellt? Nun, die Achillesferse des Tivoli scheinen die hinteren Radlager zu sein – beide machten in kurzem Abstand nacheinander mit Brummen auf ihre Verschleißgrenze aufmerksam und wurden im Rahmen der Fünfjahres- beziehungsweise 100.000-km-Garantie kostenlos ersetzt. Wirklich schlimm ist das nicht, da es sich um keinen sicherheitsrelevanten Mangel handelt und zumindest das zweite Radlager anlässlich einer ohnehin fälligen Inspektion ausgetauscht wurde. Ansonsten lief der tapfere kleine Tivoli immer, mitunter auch mal im Anhängerbetrieb: 1500 Kilogramm zulässige Anhängelast bereiten ihm keine Mühe, dank ausreichend Drehmoment, Allradantrieb und Wandlerautomatik, die gefühlvolles und verschleißarmes Anfahren und Rangieren ermöglicht.

Die großzügige Garantie sorgt für ein kalkulierbares Kostenrisiko

Und wie sieht's mit den Kosten aus? Nun, die Endabrechnung fällt erfreulich aus: Nur 16 Cent kostet ein Kilometer mit dem Tivoli Diesel, inklusive Wertverlust sind es immer noch vergleichsweise günstige 32 Cent, zudem sorgt die großzügige Garantie für ein kalkulierbares Kostenrisiko. Können wir den Tivoli also empfehlen? Können wir! Und die am Ende unseres Dauertests um zwei Monate überzogene TÜV-Prüfung hat er natürlich auch bestanden – ohne Mängel.

Bildergalerie

SsangYong Tivoli im Dauertest
SsangYong Tivoli im Dauertest
SsangYong Tivoli im Dauertest
Kamera
SsangYong Tivoli im Dauertest
Fazit: Ein durch und durch praktisches und angenehmes Alltags- und Reiseauto mit Steherqualitäten. Der Tivoli Diesel funktionierte immer, blieb nie liegen und verursachte, auch dank der großzügigen Fünfjahres-Garantie, nur geringe Kosten. Schade, dass er uns nach 100.000 Kilometern schon verlassen hat.